Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marros

RCLine User

  • »Marros« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchheim/T Wohnort: Fürth/Bayern

Beruf: Entwicklungsingenieur (Kunststofftechnik)

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juni 2010, 12:32

EPP-Nuri: Verzug korrigieren

Hallo zusammen

Ich habe meine Zexi - im Anschluss an einen sparsamen Einsatz on 3M-Strapping Tape - mit Bespanntape ultraleicht beklebt (war auch alles problemlos und sauber zu verarbeiten) und fliege mit meinem Nuri wahlweise am Hang, im Hochstart oder mit Katapult.

Mittlerweile hat sich aber an den beiden Flächenhälften ein deutlich erkennbarer Verzug (Verwindung) ergeben, der nach Abschluss der Baus garantiert noch nicht bestand - vielleicht kann mir jemand von Euch bei der Beseitigung dieser Verformung und ihrer künftigen Vermeidung ein paar nützliche Tipps verraten. Meine Modelle lagern alle im Keller (trocken, Temperaturen zwischen 5 und 25°C), mechanisch unbelastet im offenen Modell-Transportkoffer oder lose auf dem Regalfach.
Wie korrigiert Ihr solche Verzüge - Bringt es z.B. etwas, für die Flügel eine seitengleiche Helling nachzubauen, den Nuri einzuspannen und mit dem Dampfbügeleisen einzunebeln?

Danke vorab für Eure Antworten.
--- Fly on ---

Marc


Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :nuts:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juni 2010, 22:41

Leg das Modell an einem warmen Tag auf eine ebene Unterlage ;)
Etwas länger dauert es bei Zimmertemperatur.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

3

Dienstag, 8. Juni 2010, 10:33

Zitat

Original von Elektroniktommi
Leg das Modell an einem warmen Tag auf eine ebene Unterlage ;)
Etwas länger dauert es bei Zimmertemperatur.

Und schneller im Auto im Sommer :-)

RK

Marros

RCLine User

  • »Marros« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchheim/T Wohnort: Fürth/Bayern

Beruf: Entwicklungsingenieur (Kunststofftechnik)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Juni 2010, 11:55

Hört sich logisch an - wird probiert 8)

Danke und tschüss...
--- Fly on ---

Marc


Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :nuts:

5

Dienstag, 8. Juni 2010, 13:51

Achte aber darauf, daß der Flügel nicht ganz platt wird!

Du brauchst eine leichte negative Verwindung (ca 2°), d.h. die Nasenleiste muss im Außenbereich leicht nach unten hängen, bzw die Endleiste nach oben zeigen (Negative Verwindung)

Hier ein Beispiel, wo die Fläche etwas zuviel (Faktor zwei) verwunden ist.


Flog aber trotzdem noch gut!

Grüße
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (8. Juni 2010, 14:42)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Juni 2010, 15:29

Zexi hat eine Schränkung in den kernen?

Ich hatte noch keinen Nuri mit Schränkung in den Kernen, die Schränkung ergab sich meist aus den im Aussenflügel breiteren Rudern und schmaleren Kernen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Marros

RCLine User

  • »Marros« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchheim/T Wohnort: Fürth/Bayern

Beruf: Entwicklungsingenieur (Kunststofftechnik)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Juni 2010, 15:52

Die Schränkung ist mir auch aufgefallen (in der ungleichen Verwindung zwischen links und rechts besteht auch der beschriebene Verzug) - Ich hätte die beiden Flächenseiten nun jeweils so gegenverschränkt, dass sie sich sozusagen "in der Mitte treffen"; orientieren werde ich mich dabei an den unterschiedlichen Auslenkungen der Ruder in Neutralstellung (das mit den 2° werde ich auf jeden Fall mit berücksichtigen!)
--- Fly on ---

Marc


Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :nuts:

8

Dienstag, 8. Juni 2010, 17:26

Zitat

Original von Elektroniktommi
Zexi hat eine Schränkung in den kernen?

Schränkung sowieso,
Verwindung aller Wahrscheinlichkeit nach auch. Fliegen einfach besser mit, die Biester!

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Juni 2010, 17:57

Ah, ok, Verwindung....hatten meine nicht ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

10

Dienstag, 8. Juni 2010, 20:18

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ah, ok, Verwindung....hatten meine nicht ;)

Ganz sicher? 2° sieht man kaum...