Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

churchill

RCLine User

  • »churchill« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Juni 2010, 15:03

Bongo von R. Schweissgut

Bongo von R. Schweissgut - hat den schon jemand in der Mache, bzw. noch besser schon fertig und geflogen und kann etwas zu dem Modell sagen?
Hat eine für mich interessante Grösse. Grüße Churchill

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Juni 2010, 15:27

So langsam sehe ich die Unterschiede bei den RS Nuris nicht mehr, in der Grösse gibts ja eigentlich schon den Chinook, den LBW etc. ??? Da se alle gut fliegen - kein Problem :ok:
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (29. Juni 2010, 15:28)


Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Juni 2010, 18:38

Er hatte vor ein paar Wochen mal den "Juchee" auf seiner Seite, war dem Schiski sehr ähnlich, 2,5m Spannweite. Fand ich echt interessant. Ist allerdings nicht mehr dabei?! Schade... aber vielleicht kommt er bald wieder.

Gruß,
Christian

4

Mittwoch, 30. Juni 2010, 09:04

Die Unterschiede werden wirklich immer kleiner.
Wenn Du Dir einen bestellst,wünsche ich Dir viel Glück dabei.
Von 10 Mails an Robert hat er mit grade mal 2 beantwortet.
Werde mir lieber bei einem anderen Nurihändler Modelle besorgen.
Die kümmern sich zumindest um die Kunden.
MFG Hangwind

churchill

RCLine User

  • »churchill« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Juni 2010, 10:29

Ja, da habt Ihr recht, ziemlich ähnlich sind die Modelle schon, Unterschiede kann ich nur in der Flügelgeometrie erkennen (und in diesem Falle im Einführungspreis) aber das sehe ich nicht nachteilig, die Bauweise wird da auch Grenzen setzen. Ich habe noch nie einen Nurflügler besessen oder geflogen – aber schon mehrere Jedelskigeflügelte und mich irritierte deshalb, das zu den RS – Fliegern Kommentare wie „Fliegen alle gut“ bis „absolut nicht zum Fliegen zu bewegen“ existieren und so wollte ich für den Einstieg nicht gleich mit sicherem Griff den problematischsten herausgreifen, wobei mich neben der Größe (passt zusammengebaut genau auf meinen Autorücksitz) natürlich auch der Preis gereizt hat.
Das der Support nicht klappt, ist ärgerlich – aber es ist auch nur ein Einmannbetrieb, da hab ich relatives Verständnis, große Firmen kriegen das auch nicht hin, hab mich vor 1, 5 Wochen per Mail an MPX gewandt – keine Reaktion – aber das ist ein anderes Thema.
Grüße und Danke Churchill

6

Mittwoch, 30. Juni 2010, 12:08

Hi,

ich habe mit Robert Schweißgut bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Nette, freundliche und schnelle Beantwortung meiner E-Mails.

Zum "fliegt nicht": Nuris sind halt etwas empfindlich z.B. auf die Schwerpunktlage. 2-3 mm können da schon den Ausschlag über fliegt/fliegt nicht geben. Die Bauweise spielt auch eine Rolle. Wer z.B. einen RS-Nuri mit Folie bespannt muss sich über die Flugleistungen nicht wundern. Zu glatt schleifen ist ebenfalls tabu. Die Flächen müssen natürlich einigermaßen verzugsfrei sein. Durch die "nackte" Konstruktion sind sie für Verzüge natürlich besonders empfindlich. Es gibt viele Möglichkeiten ein normalerweise gut fliegendes Modell zu vermurksen...

Ciao, Udo

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Juni 2010, 12:45

Ich fand den Kontakt mit RS auch gut, ok habe mir damals auch mehr Infos von ihm gewünscht, bin aber mit allen verfügbaren Infos und Tipps zu nem Super Nuri gekommen. Den Holiday oder den Ximango würd ich immer wieder bauen/fleigen, schon alleine weil da endlich mal was anderes als die ewigen leitwerkler rumfliegt. Seine Konstrukte sind solide und haben gute Leistungen, sind jedoch nicht für Leute ohne Holzbau-/Bastelerfahrung geeignet. Nen kleinen UHU oder nen Dandy o.ä. (ja da wisst ihr wie alt ich etwa bin 8) ) sollte man schonmal gebaut haben.
markus
8)

churchill

RCLine User

  • »churchill« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Juni 2010, 14:17

Ich bestell mal so einen Vogel – werde aber vorm Winter nicht mehr dazukommen, ihn zu bauen – und sag auch nicht dazu von welchem Jahr! Holzerfahrung hab ich – aber momentan bin ich mehr ein Kartonstapler als ein Modellbauer. Das geht aber bestimmt vielen so. Ich hab sogar (glücklicher Ausgang des Experimentes vorausgesetzt) überlegt, ob die Nachwuchshasen im Verein solche RS-Flieger bauen sollten (unter fachkundiger Aufsicht!) – gute Voraussetzungen bringen sie mit: relativ preiswert, übersichtliche Teile- und Baugruppenzahl, man braucht nur zwei Servos, relativ unempfindliche Bauweise, es ist schnell ein zweiter (E-) Seglerrumpf gebaut, gummiseilfest und - nicht zu unterschätzen, relativ easy und billig ein individuelles Design möglich (man glaubt gar nicht, wie wichtig das den Kurzen ist). Allerdings muss der Erfolg garantiert sein, sonst sind sie dem „Modellbauen“ für lange Zeit zugunsten des Schaums verloren. Danke und Gruß Churchill

9

Freitag, 16. Juli 2010, 21:40

Mir hat R.S. jedenfalls geholfen meinen Flieger einzufliegen (der war gar nicht mal von ihm) und sich dafür einen ganzen Nachmittag Zeit genommen. Anfragen werden nach meiner Erfahrung nicht immer am selben Tag beantwortet, aber bislang habe ich immer eine Antwort erhalten. BONGO kann man meines Wissens mit CHINOOK nicht vergleichen, die Grundgeschwindigkeit des BONGO ist deutlich höher. Das Konzept gefällt mir jedenfalls sehr gut, ist eine gelungene Abwechslung!
soaringspirit

10

Samstag, 17. Juli 2010, 10:50

Hallo Hangwind,
R.S. ist kein Händler und Dein Beitrag klingt verdächtig nach Miesmache. Wir werden hier von Dir bestimmt bald erfahren, bei welchen Händler Deines Vertrauens Du kaufen wirst.
So funktioniert Schleichwerbung. Ich kann es nicht glauben!!
Hier wollen die Leute etwas über den BONGO erfahren und nichts anderes.
Gruß
soaringspirit

tridente

RCLine User

Beruf: Autohändler

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. Juli 2010, 21:05

Zitat

Original von Hangwind
Die Unterschiede werden wirklich immer kleiner.
Wenn Du Dir einen bestellst,wünsche ich Dir viel Glück dabei.
Von 10 Mails an Robert hat er mit grade mal 2 beantwortet.
Werde mir lieber bei einem anderen Nurihändler Modelle besorgen.
Die kümmern sich zumindest um die Kunden.
MFG Hangwind


Da kann ich genau vom Gegenteil berichten. Ich habe Robert auch schon ein paar Nuri´s abgekauft. Er hat bei mir sehr schnell auf jede Mail geantwortet und war telefonisch auch immer erreichbar.

Grüße
Andreas
Grüße
Andreas

Jupp23

RCLine User

Wohnort: Ostwestfale

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Juli 2010, 10:24

Hallo zusammen,
der Mann hat noch einen anderen Job.Fragen werden schon beanwortet,dauert nur manchmal etwas.
Abgesehen davon betreibt er schon einen Handel !Homepage und über 1400 Verkäufe im ...Bay zeugen davon.Er ist ein Händler !
Mal ganz abgesehen von der WERBUNG die er selbst hier macht.
Aber hier sollte es eigentlich um den Bongo gehen.
Wenn ihr streiten wollt Tauscht doch einfach die tel.nr. aus geht dann einfacher.
Hier möchten alle anderen etwas über den Bongo lesen.
Gruss Joachim

13

Montag, 19. Juli 2010, 11:11

Hallo,
Händler hin oder her, auf der Homepage von R.S. gibt es neue Infos zum Profil vom BONGO und SIMPLY - sehr interessant.
Gruß
soaringspirit

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. Juli 2010, 20:35

Ich hatte den Bongo-Bausatz hier zu Hause.

"Hatte", weil mir persönlich das Profil nicht gefiel. Das ist nämlich kein Jedelskyprofil. Bei dem Bongo werden das Profilbrettchen und die Endfahne so zusammengeklebt, daß die Unterseite komplett gerade ist. Das Unterscheidet den Bongo auch z. B. vom Chinook, da ist es ein echtes Jedelskyprofil.
Das mag ja funktionieren und fliegen, aber die Optik mit dem "Buckel" im vorderen Flächenbereich würde mein ästhetisches Empfinden stören. Herr Schweißgut hat den Bausatz anstandslos zurückgenommen. Auch der Emailverkehr war völlig problemlos und immer kurzfristig.

Wenn ich noch einmal auf einen Schweißgut-Nurflügler zurückgreife (und das kann gut passieren), dann werde ich einen mit echtem Jedelskyprofil nehmen.
Ich betone nochmals: Dies ist meine persönliche Meinung. Herr Schweißgut würde keinen Flieger verkaufen, den er nicht hinreichend getestet hat und der nicht vernünftig fliegen würde!

Beste Grüße
Tobias
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

15

Samstag, 24. Juli 2010, 17:04

Jedelskyprofile sind genau genommen Vogelprofile und wenn ich die Ausführungen über den BONGO auf der Homepage von R.S. richtig verstehe, dann ist auch das Profil des BONGO von der Natur abgeschaut. Ein Freund aus der Schweiz hat den SIMPLY, der ebenfalls mit dem Vogelschnellflugprofil (Bezeichnung von R.S.) ausgestattet ist. Erst Skepsis, aber dann alles normal und jedes Mal helle Aufregung und Diskussionen auf dem Flugfeld. An die langen Schwänze und Leitwerke haben wir uns gewöhnt, obwohl es die in der Natur nirgends gibt. Dass jemand überhaupt bei einem Nurflügel Jedelskyprofile verwendet, ist schon verwegen. Wenn ich recht informiert bin, gab es das vorher noch nicht. Nurflügelanhänger sind halt sehr experimentierfreudig und schrecken offensichtlich vor keiner Schandtat zurück. Man wird sehen, ob sich das Konzept halten kann. Einleuchten tut es mir schon, aber es ist auch etwas Geschmackssache, wie eben die Nurflügel überhaupt.
Gruß
soaringspirit

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

16

Samstag, 27. November 2010, 20:04

mein Bongo

Hallo,
ich habe mir im Spätsommer einen bestellt und heute das zweite Mal geflogen.
Fliegt, wenn der Schwerpunkt stimmt, recht gut. 5 mm Schwerpunktverschiebung machen aber schon einen spürbaren Unterschied aus.
Ich habe einen 3s Lipo drin mit 1 Ah Kapazität (5,44$), einen 30er HW Regler (10$), den Motor FC 28-22 1200kv (6$) und eine 7x4 Klapplatte, Flugzeit damit, naja sehr lange eben je nach Wetterlage bei guter Steigleistung.

Durch die plane Unterseite ist die Fläche ziemlich wabbelig. Geht aber. Die im Plan angegebene Neutralstellung der Ruder mit 7 mm ist deutlich zu viel, ich musste voll Tiefe trimmen.
Hier ein Bild der Bauteile Bongo. Links Rumpf und Leitwerk, rechts der Flügel mit den schon verleimten Profilteilen.
»relau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bongo Bau Teile 1_2.jpg
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

17

Samstag, 27. November 2010, 20:10

Bongo

Bongo 2
Die Servos habe ich in den Rumpf gesetzt. Da man den Akku durch die Klappe schiebt, braucht man die Fläche im Prinzip eh nie abnehmen, und wenn mir der Kugelkopfzange und der Schraube (von unten) geht das in Sekundenschnelle.
»relau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bongo Anlenkung 1_2.jpg
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

18

Samstag, 27. November 2010, 20:15

Bongo 3

Bongo 3
Entgegen der Anleitung habe ich den Rumpf zum Schluss gebaut, da dann erst die genauen Maße bekannt sind.
Um die Rumpfenden zusammen zu kleben habe ich das Heck in heißes Wasser gestellt, dann geht das ohne das sich etwas verzieht oder durch die hohe Spannung wieder löst.
»relau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bongo Bau00651_2.jpg
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

19

Samstag, 27. November 2010, 20:39

Und so sieht mein Bongo jetzt aus.
Farbe braucht man nicht (dann würde man das schöne Holz ja auch nicht sehen) die Fluglage ist auch so gut zu sehen (selbst heute bei etwas diesigem Wetter).
Ist alles ausschießlich mit Ponal geklebt und mit wasserverdünnbaren Parkettlack gestrichen. Fluggewicht 610 Gramm mit drei Anstrichen...

Ach ja, alles kam in einem kleinen Karton aus D ohne nochmals in Plastikfolie verpackt zu sein ohne Verzüge, wobei die Dreiecksleisten fehlten, ist ja aber nicht weiter schlimm, die kann man sich ja selbst schnitzen.

Loopings und Rollen habe ich nocht nicht getestet, hat da schon jemand Erfahrungen mit? Die Fläche kommt mir selbst mit etwas Glasfaserklebeband zu weich vor.

Wegen der wabbeligen Flächen würde ich jetzt einen Flieger mit gewölbten Flächen vorziehen. Aber dazu muss man erstmal die Flugleistungen vergleichen.
Auf jeden Fall gefallen mir der rippenlose Aufbau und die Tasachen, das alles aus Holz ist, sehr gut.

Gruß Rene
»relau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bongo fertig 1_2.jpg
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relau« (27. November 2010, 20:45)


falko1964

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 28. November 2010, 11:24

Bongo

Wo fliegst Du den Bongo?
Mehr am Hang oder in der Ebene?
Ich wohne im Flachland, da muß ich mit einem "Flautenschieber" auf Höhe kommen
damit ich Spaß habe.
Ist der Bongo dafür geeignet?
Und ich fliege die ruhigere Gangart.
Danke.