Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

berti.z

RCLine User

  • »berti.z« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Oktober 2010, 21:41

Profil 1m Nuri

Hallo an alle!

Meine Frage lautet, was man üblicherweise für ein Profil für einen Styro-Nuri nimmt, der gute Gleitleistungen besitzt und gerne Thermik fliegt.
Ich meine damit zum Beispiel den Nuri xxs/xxl von den Küstenfliegern.
Hat jemand Erfahrung damit, oder kennt sogar jemand genau das Profil?
Über Informationen würde ich mich freuen.

Gruß,
Berti

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 07:30

keine ahnung was die küstenfleiger für profil verwenden aber ich würde dir zum MH 45 raten... is ziemlich allround für so nen kleinen nuri.
wird wohl keine thermikwaffe und kein hochleistungsgleiter... aber dafür schön neutral zu fliegen und gutmütig, wenn du leicht baust klappt beides aber doch sehr gut, hangflug sowieso. alles in allem ein optimales profil würd ich sagen weils auch bissel gewicht vertragen kann ohne leistung zu verlieren. im gegenteil sogar.

wenndu speziell hang oder speed oder thermik fliegen willst gibts dafür jeweils bessere, die dann eben woanderst schwächen haben. aber ich glaube bei einem meter spannweite aus styro / EPP kommt sich das alles ziemlich gleich von den leistungen her.

generell: was du brauchst ist ein S-Schlag profil!!

grüße
georg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kellah« (6. Oktober 2010, 07:32)


berti.z

RCLine User

  • »berti.z« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 20:28

Hallo Georg,
vielen Dank für den Tipp.
Ich taste mich langsam ans Profilschneiden ran.
Gruß,
Berti

berti.z

RCLine User

  • »berti.z« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 22:31

Soo da bin ich nun wieder zurück aus dem Keller.

Leider war die Aktion ziemlich enttäuschend ;(

Ich habe mit Styrodur gearbeitet und wollte eine Flächenhälfte von nem Nuri bauen. Also habe ich Profile (die empfohlenen MH45!) aus Balsa ausgesägt und passend links und rechts angeklebt (mit doppelseitigem Klebeband).

Dann kam die Flächenoberseite dran. Das funktionierte eigentlich ganz gut. Sie war ziemlich genau. Nur vorne an der Nasenleiste hat sich eine Rille gebildet, weil der Draht hängen geblieben ist. Dann kam die Flächenunterseite dran.
Plötzlich hat sich eine Rippe gelöst, und hinüber war das gute Stück.

Ich muss dazu sagen, dass ich komplett alleine gearbeitet habe. Das nächste Mal werde ich wohl meinen Bruder heranziehen. Auf beiden Seiten alleine schauen ist praktisch ein Ding der Unmöglichkeit, obwohl mein Probeflieger nur 72cm Spannweite haben sollte, also nix großes Unübersichtliches.

Nun gut, dann geh ich mal zum Estrichinstallateur und besorge mir neues Material. Hoffentlich klappts dann mit der Hilfe meines Bruders besser.

Gruß,
Berti

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 23:00

ok dann mal 2 kleine tips zum besseren ergebniss:

ich geh mal davon aus das du mit nem heißdrahtbogen schneidest...

IMMER mit 2 leuten!!!
es sei denn du befestigst den draht an einem nagelauf deiner schneidunterlage und befestigst den block styrodur in einiger entfernung vom "nagel" sagen wir mal 300MM
dann kommen die 360mm styrodurblock mit der rippe auf der dem nagel abgewanten seit! nun hast du nur eine rippe der du folgen musst und kannst das alleine auch gut hinbekommen!
dabei gillt es zu bemerken: je weiter der nagel von deinem block matrial entfernt ist um so geringer die verjüngung des profils nach außen hin!
auch die pfeilung stellst du dann mit der position des blockes zum "nagel" ein!
einfach mal aufbauen und probieren... das wird dir schon auffallen :)

und dann mal generell: zuerst die untersite schneiden! von oben an die nasenleiste einfahren und die unterseite schneiden. dann ein geringes aber ausreichendes gewicht auf den block stellen (bei so ner kleinen fläche würd ich mal eine packung milch drauflegen) und die oberseite von der nasenleiste her schneiden.

und zu guterletzt:
es geht ungleich viel besser wenn du dir die mühe machst die rippe (schablone) rundherum mit hilfe von seku mit nem kupferdraht zu belegen. sowas wie man in normalen elektroleitungen hat. abisolieren, rundherum draufkleben und dann darüber den heißen draht ziehen! das rutscht viel besser! entweder du ziehst die dicke des drahtes von der rippe rundherum ab oder bekommst halt ein dickeres profil! für den anfang sicherlich egal...

berti.z

RCLine User

  • »berti.z« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 19:43

Hi "Kellah"

vielen Dank für die mit Sicherheit nützlichen Tipps!
So was ähnliches wie du das mit dem Nagel beschrieben hast, habe ich mir auch überlegt, indem ich mir die Nasen-/und Endleiste verlängert vorstelle. An ihrem Schnittpunkt müsste der Draht/ die Schnur zum Draht angebracht werden (siehe Bild).
Das mit dem Draht werde ich auf jeden Fall ausprobieren, und das mit meinem Bruder auch :D

Gruß,
Berti
»berti.z« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fläche schneiden.jpg

7

Freitag, 22. Oktober 2010, 22:15

vielleicht ein bischen spät, aber mach' die Schablone nicht aus Balsa, sondern aus Alu, und polier' die Schnittfläche. Dann bleibt dein Draht nicht hängen :)

8

Samstag, 23. Oktober 2010, 16:33

vielleicht ein bischen zu spät :D :D
Die Jungs von extremflug.de haben eine klasse Seite mit vielen nützlichen Tipps
http://www.extremflug.de/seite046.htm :D
Ich teste gerade das Profiel PW106

berti.z

RCLine User

  • »berti.z« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen (Salem)

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Oktober 2010, 21:35

Zitat

Original von dr.klepp
vielleicht ein bischen spät, aber mach' die Schablone nicht aus Balsa, sondern aus Alu, und polier' die Schnittfläche. Dann bleibt dein Draht nicht hängen :)


Gute Idee :ok: wo kann man denn Aluplatten kaufen?

Gruß,
Berti

10

Sonntag, 24. Oktober 2010, 10:12

Hallo Berti
habt ihr kein Betrieb der Alu verarbeitet ?
Da gehe mal hin und frag nach Resten die reichen für Schneidschablonen immer ,

Norbert
Spaß am Fliegen
Habe an Nurflügel mein :heart: verloren besonders an Hortenflieger

http://www.modellflug-re.de/links.html

Horten H12 Komplett, Abzugeben

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Oktober 2010, 18:27

ich schneide sehr viel aus Styropor und verwende immer nur Schneiderippen aus 3mm Flugzeugsperrholz (Birke). Ich schneide immer alleine, bin dabei mittlerweilen so geübt, dass sich die Ergenisse sehen lassen können. Ich schaue beim schneiden allerdings nicht auf die Schablonen, sondern auf die Position des Schneidebogens. Die Schablonen befestige ich mit den langen Tapezierernadeln. Haarnadeln für Lockenwickler sollten auch gehen. Zuerst schneide ich immer den "Unterzug" (Profilunterseite) dann die Oberseite. Die Profile zeichne ich mit Profili2. Profili 1 war mir aber lieber.
LG Franz

12

Montag, 25. Oktober 2010, 09:08

... so wie Franz mach ich das auch. Und unbedingt die www.extremflug.de - Seite inhalieren, die ist sowas von korrekt ... Respekt für diese Jungs. :ok:

Auf meine Sperrholzschablonen habe ich Alu-Tape geklebt, damit sich der Schneidedraht nicht in's Holz einbrennt.

yam

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Oktober 2010, 18:17

wichtig ist dass bei den Sperrholzschablonen die Gleitflächen für den Schneidedraht gut geschliffen werden. Da bleibt dann auch ohne Alufolie der Schneidedraht nicht hängen.
LG Franz

14

Montag, 25. Oktober 2010, 18:24

Meine Schneidschablonen mache ich auch aus Sperrholz . Nach dem Sägen zuerst mit groben und dann mit feinem Schleifpapier glatt schleifen . Anschließend die Kanten mit Sekundenkleber benetzen und nach den aushärten nochmal mit feinsten Schleifpapier abziehen ( so das keine Fliege mehr drauf bremsen kann :D :D )
Allu Schneidrippen hatten den Nachteil , das sie den Draht ahkühlten , und somit die Enden unsauber wurden .
Lauro

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. November 2010, 10:50

@ Lauro
ich bin grad am Überlgen eines 1,6m Brettnuris und bin über das PW106 gestolpert. Allerdings find ich das nirgends. Also ich will eigentlich nur ein Bild das ich dann auf meine größe vergößern kann, nicht ein ganzes Aerodynamik Programm in dem ich die Koordinaten oder so eingeben kann... Hast du sowas?

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

16

Donnerstag, 11. November 2010, 17:35

@Hans Maulwurf
Klar . Hoffe das die Qualität reicht :w :w
Gestatte mir den Hinweis auf das Profielprogramm bei Extremflug . Ist 3,8 Mb groß und läuft sogar in einem Windooffenster unter Linux . Die Profiele sind schon fertig , ok kleine Änderungen kannste noch machen , brauchste nur ausdrucken . Ein Textfile mit deutscher Anleitung ist im Anhang . Selbst ich Blödhirn bin mit klar gekommen

Lauro
»lauro« hat folgendes Bild angehängt:
  • PW106-180.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lauro« (11. November 2010, 23:02)


kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. November 2010, 21:06

hallo lauro,
vielen dank für den link auf as programm! die extremflugseite hab ich ja schon mehrmals durchgelesen aber das habe ich bisher immer übersehen :dumm:

ABER... was isn das? wenn ich auf öffnen klicke schlißt sich das programm ???
das is ja mal schade. ich hab win7 64 bit, oder is das irgendwie bekannt?

grüße
georg

18

Donnerstag, 11. November 2010, 22:13

@kellah
Keine Ahnung zzz , solche Bertiebsprogramme hab ich schonlange nicht mehr . Der Download ist eine .ZIP-Datei . Also Abspeichern und auspacken , dann istalieren .
http://www.extremflug.de/seite035.htm
Lauro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lauro« (11. November 2010, 22:14)


kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. November 2010, 11:05

ach wirklich eine zip datei auspacken... ja meine herren, danke! aber was meinst du bitte mit installieren? ??? in dem zip is ne exe und paar txt und ein ordner mit profilkoordinaten.

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. November 2010, 11:10

@ lauro
Danke, jetzt brauch ich nur noch Zeit und Motivation ;)
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...