Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ikarus

RCLine User

  • »Ikarus« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. November 2010, 18:32

Suche einen Nuri für die Herbststürme!

Servus,

ich suche für meinen Vater, nen Kumpel und mich, nen Nuri, der nicht iel Kostet und nahe zu Unzerstörbar ist. Damit ist das MAterial eigentlich schon klar: EPP!
Er sollte flott unterwegs, wendig und unkompliziert sein! Maximal 1m Spw.

Ich habe schon bei seiten wie epp-fly usw. geschaut, aber ich konnte mich nicht so wirklich entscheiden, darum brauche ich einmal eure Tipps und anregungen!

Evtl auch Profil und Form vorschläge, oder Baupläne?

Vielen Dank,

Ikarus
Mfg,

Chrisi

Jensbot

RCLine User

Wohnort: Hamburg Umland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. November 2010, 20:12


ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. November 2010, 20:40

Zitat

Original von Jensbot
Klingt nach "Scorpy"...

http://epp-flugmodelle.de/index.php?page=product&info=14 ;)


Kann ich auch nur empfehlen, feiner Flieger für einen fairen Preis.
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

uscha

RCLine User

Wohnort: Harpstedt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. November 2010, 20:55

Moin auch,
aber mit 240gr bei "Sturm" - ich denke mal, dann bei > 6bft?
Geht der da nicht nur rückwärts?
Was ist mit Weasel oder Frettchen oder Marder?
EPP-FUN mal angeschaut?
Da sind einige mit 1,20, die nachweislich mit Elektro aufballastiert werden können,
oder eben nur mit Blei/Akkus oder ähnlichem.
Die Dinger mit Rumpf sind da etwas universeller nach meiner Erfahrung.
Einem K10 habe ich auch noch einen Rumpf gebaut, um die Elektrothermik unterzubringen.
Aber bei 6 bft ist da auch Schluss.
Grüße
Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uscha« (13. November 2010, 22:01)


5

Samstag, 13. November 2010, 21:02

Kann man verkleinern , für Selberbastler
http://www.sperrmuellflieger.de/EPP/Platte.htm

Lauro

Ikarus

RCLine User

  • »Ikarus« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. November 2010, 11:28

Hallo,

Weasel PRO usw, kenne ich, habe selber den Alula, womit ich für Thermik und leichten hangflug sehr zu frieden bin, aber zum combat fliegen sind mir die Nuris einfach zu Teuer!

Wie schaut es denn aus mit dem Knurri?? mit 90cm und gut ballast drunter wird der bestimmt auch spaß machen?

Andernfalls, wenn ihr ein gutes Profil, ne Gute Form und Schränkung etc. habt, könnte ich sie auch selber schneiden? Was könntet ihr da so empfehlen!?

Liebe Grüße,

Chrisi
Mfg,

Chrisi

7

Sonntag, 14. November 2010, 12:58

Servus Ikarus,

den Scorpy habe ich auch, nehme ihn allerdings immer bei schwächsten Bedingungen, da ist er gut, bei Sturm bleibt er allerdings daheim. Für viel Wind habe ich ein Frettchen (www.epp-fun.de) das mit 570g recht schwer ist. Das Gewicht reicht bei 5-6bft gerade so um noch kontrolliert fliegen zu können. Das Frettchen ist leider recht teuer...

Wenn günstig sein soll würde ich mir mal den Hai von www.epp-flugmodelle.de ansehen. Den habe ich schon ein paar mal bei uns am Hang gesehen und der geht auch bei Wind ganz gut. Die Qualität der Bausätze dieses Herstellers ist hervorragend und erfreulich komplett. Ich würde den Hai doppelt diagonal mit glasfaserverstärktem Tape verstärken und dann mit farbigem Tape besapnnen. Das bringt Stabilität, Torsionsfestigkeit und wiegt :) So habe ich das Frettchen verstärkt und es hat sich hervorragend bewährt.

Grüße, steve

Jensbot

RCLine User

Wohnort: Hamburg Umland

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 14. November 2010, 13:24

Zitat

Original von Ikarus
Wie schaut es denn aus mit dem Knurri?? mit 90cm und gut ballast drunter wird der bestimmt auch spaß machen?
Chrisi


Mir persönlich ist der Knurri zu klein und "schmächtig".... fliegen tut er aber trotzdem gut, besonders bei viel Wind wegen des flachen Profils. ;)

9

Freitag, 19. November 2010, 12:06

Windrider Beevolution!

Es kann nur EINE geben! :evil:

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. November 2010, 12:58

Bei 6bft, kann man doch mit den EPPeinlich nixmehr anstellen, probiers mal beim smg der hat ein paar gute Flügel im Sortiment!! Mit ordentlich Durchzug!! :evil:
Oder nen Co5 mit Mh45 und 2,5m Spannweite geht da schon wesentlich mehr!! Aber sicher nicht Rückwärts!!
:angel:

akroo

RCLine User

Wohnort: Tegernsee

  • Nachricht senden

11

Freitag, 19. November 2010, 13:29

Hallo Udo, von Jaromir Ufer wurde am 31.03.2010 mit dem Epp-Hai eine Geschwindigkeit von
154,5 km/h geflogen.
Quelle http://www.dynamic-soaring.de/forum/show…hp?t=240&page=2
Jaro Ufer, 96 mph = 154,5 km/h, EPP Hai (2kg), Zeuge: Martin Tazl (Falcon DS)
Viele Grüsse vom Tegernsee akroo
»akroo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hai.jpg
www.epp-flugmodelle.de

Ikarus

RCLine User

  • »Ikarus« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. November 2010, 17:42

Servus,

ich habe mal meinen Schneidebügel aus der ecke geholt und mir mal ein paar Flächenkerne geschnitten, getapet und nen Rumpf mit Leitwerk drunter gesetzt, dabei kam ein Brett heraus, welches 300g auf die Waage bringt.
Einfliegen konnte ich ihn bei super leichtem Wind und ich war direkt begeistert, da er ohne etwas zu trimmen, direkt aus der hand 50m weit gesegelt ist.
Danach ging es an die Hangkante und auch dort war er ohne probleme zu fliegen, der Gleitwinkel ist enorm gut und die Kunstflugtauglichkeit auf geringstem raum ist top.

Mein Fazit:

Ein gelungenes Brett, welches man locker nochmal um ca.200g aubalastieren kann, damit es auch an den windigeren Tagen einen guten Durchzug hat. Kunstflug, Thermik und F-Schlepp sind alles kein Problem!
Auch das Landen ist ohne Abrisstendenzen durch das durchziehen des Höhenruders im Sackflug zu bewältigen, egal ob in die Hand, oder im Gras.

Wenn interesse besteht, kann ich genaueres noch schreiben! =)

Gruß,

Chrisi
Mfg,

Chrisi

Jensbot

RCLine User

Wohnort: Hamburg Umland

  • Nachricht senden

13

Samstag, 20. November 2010, 17:51

Spannweite und ein Foto wären gut... :)

Ikarus

RCLine User

  • »Ikarus« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. November 2010, 19:43

Hier ein paar Bilder, die Spannweite ist sehr Handlich mit 100cm:
»Ikarus« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF4568k.jpg
Mfg,

Chrisi

Ikarus

RCLine User

  • »Ikarus« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

15

Samstag, 20. November 2010, 19:44

Ist jetzt noch keine schönheit, wusste ja nicht, das er so gut geht! =)
»Ikarus« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF4569k.jpg
Mfg,

Chrisi

Christianrp

RCLine User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. November 2010, 19:55

EPP-Nuri für Wind...

Hoi Namensvetter / Ikarus,

also empfehlen aus eigener Erfahrung kann ich auch den Zack-Speed

www.epp-modelle.de

Gruß
Christian
...mein Antrieb ist die Sonne...