Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frankymaxde

RCLine User

  • »Frankymaxde« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Rathenow/ Brandenburg

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 15:58

Antrieb für Nurflügler Birdy

Hallo ! Ich habe mir selbst zu Weihnachten einen Bausatz für einen Nurflügler geschenkt ! :D Es handelt sich um den Birdy von Wegner Flugmodellbau . Das ist so ein Vogelähnliches Modell mit schönen geschwungenen Tragfächen . Ich weis leider nicht wie das mit dem verlinken geht ,aber unter WWW.wegner-flugmodellbau könnt ihr das schöne teil sehen. Meine frage dazu : Wer hat mit dem Modell Erfahrungen ? Welchen Antrieb verwendet ihr? Gibts beim Bau noch was zu beachten ? Im "Nachbarforum" gibts etwas darüber zu lesen , aber ich hoffe doch hier gibts auch Modellbauer die den Vogel schon gebaut haben . Hoffe auf einige Tips die mir helfen aus der Schachtel voll Holz einen schönen Flieger zu machen . Gruss Frank

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. Dezember 2010, 11:25

EDIT:
ok peinlich hab grad birdy mit cloud verwechselt....
sorry den kenn ich nicht.

aber der redner meint DIESES MODELL

grüße
georg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kellah« (24. Dezember 2010, 11:27)


3

Freitag, 24. Dezember 2010, 11:51

Und was empfiehlt der Hersteller in seiner PDF einen : Thunder Tiger OBL29/09-7A
Also kann jeder Motor mit ca. 50-60 Gramm Gewicht 1000 KV und min. 150 Watt eingesetzt werden
z.B. ein BL2215/25 oder BL2215/20
Weihnachtliche Grüße :-)(-: Lauro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lauro« (24. Dezember 2010, 11:52)


kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. Dezember 2010, 15:05

sooo ok.

dazu kann ich dann doch was sagen.
wenn du leicht bauen willst empfehle ich dir den kontronik mini dancer, dn gibts zum beispiel hier zu kaufen, da hab ich mir selbst schon 2 stück gekauft. der motor is der hammer! absolut 100% kontronikqualität und verlässlichkeit.

ich fliege den motor in meinem epp segel nuri, der wiegt 850 gramm und der motor reicht locker aus um gemütlich 50-60 grad in den himmel zu steigen.
und mit nem 2500er 3S haste gefühlt endlos motorzeit.
ich betreibe den mit nem 42er mittelteil und 10x6 Aeronaut Cam Klapplatte.
die daten die drivecalc dazu ausspuckt sind von mir und meinen kameraden aufm platz mehrmals geprüft worden mit beiden motoren und sie stimmen! von diesen vergleichen her weis ich auch das der strom immer im flug angegeben wird bei Drivecalc.
aber hin oder her.... gemessene 16 ampere im stand vollgas sind ja nun deutlich über den angaben des herstellers für den motor. aber wie schon gesagt ist es eben kontronik und got sei dank sind die noch so ehrlich die wahren grenzen des motors auf den beipackzettel zuschreiben: eine temperatur im wicklungskern von 150°C darf nicht überschritten werden heißt es da. und von daher sind 16A standstrom für das motörchen kein problem, in der luft sinkt der auf 12A und genauso flieg ich den motor schon die zweite saison ohne probleme.
selbst minutenlanges vollgasrumgeheize macht der klaglos mit wenner gut gekühlt ist.

daher würd ich sagen: mit nem ordentlichen turbospinner der gut luft durchlässt und entsprechenden vorkehrungen am rumpf kannste den sehr gut nehmen.
täte glaub ich gut zum flowtingkonzept des fliegers passen.


grüße
georg

Frankymaxde

RCLine User

  • »Frankymaxde« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Rathenow/ Brandenburg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Dezember 2010, 17:35

Hallo ! Danke euch für die Vorschläge , ich werde den Vogel erst mal bauen und dann sehen wie ich mit dem Schwehrpunkt hinkomme . Danach endscheiden welcher Motor dann da reinkommt . Gruss Frank