Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. Januar 2011, 07:16

Maxi Swift mit versch. Akku-Schächten?

Hi Leute,

ich habe mir ein paar Gedanken zu dem Maxi Swift gemacht, den ich mir demnächst bestellen werde.

Es ging mir darum, eine Möglichkeit zu finden, sowohl mit Kamera, als auch ohne Kamera fliegen zu können, ohne das der Schwerpunkt zu sehr darunter leidet.
Man könnte doch einfach 2 LiPo Öffnungen machen und je nach Zustand (mit Cam / ohne Cam) den jeweils anderen Schacht nutzen.

Was meint ihr?




Gibt es Erfahrungen mit solchen Versionen?
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BK-Morpheus« (10. Januar 2011, 07:18)


2

Montag, 10. Januar 2011, 11:01

Das müsste theoretisch funktionieren, is halt so, je mehr Material du wegschneidest, umsomehr leidet die Stabilität.
Du könntest natürlich wenn du ohne Kamera fliegst auch mit Blei ausgleichen, is halt unnötiges Gewicht.
..................ja.....das geht schon....mach aber zumindest nen Akkudummie aus EPP oder der gleichen und mach den unbenutzten Akkuausschnitt damit zu. ==[]
Mfg

3

Montag, 10. Januar 2011, 11:35

Zitat

Original von oli mit einem l
Das müsste theoretisch funktionieren, is halt so, je mehr Material du wegschneidest, umsomehr leidet die Stabilität.
Du könntest natürlich wenn du ohne Kamera fliegst auch mit Blei ausgleichen, is halt unnötiges Gewicht.
..................ja.....das geht schon....mach aber zumindest nen Akkudummie aus EPP oder der gleichen und mach den unbenutzten Akkuausschnitt damit zu. ==[]

Ich werde den Maxi Swift eh zusätlzich mit strappingtape straffen und 1-2 CFK Rohre mit einkleben (besonders in dem Bereich, wo viel EPP weggeschnitten wird). Dann sollte das wohl stabil genug bleiben.
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Januar 2011, 15:00

Keycam in den Schwerpunkt montieren, den Rest an Arbeit sparen. Die Struktur wird durch deine vielen Aussparungen sicher sehr labil......Ausserdem braucht dein Entwurf Gegengewicht gegenüber dem stark aussermittigen RX-Schacht - nicht gut, besser: alles auf der Längsachse montieren/verteilen.

markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (10. Januar 2011, 15:02)


5

Montag, 10. Januar 2011, 16:21

Zitat

Original von relaxr
Keycam in den Schwerpunkt montieren, den Rest an Arbeit sparen. Die Struktur wird durch deine vielen Aussparungen sicher sehr labil......Ausserdem braucht dein Entwurf Gegengewicht gegenüber dem stark aussermittigen RX-Schacht - nicht gut, besser: alles auf der Längsachse montieren/verteilen.

markus

Das sind doch noch wenig Aussparungen. Die meisten FPV Flieger haben in ihren Maxi Swift standardmäßig 2 LiPos reingeschnitten, einen Schacht für den Empfänger und Kabel, eine Öffnung für den Videosender und und und.

Kamera auf CG Höhe kommt nicht in Frage, da ich noch etwas erkennen will und die Kamera hat 170° Weitwinkel. Außerdem wird bei dem Betrieb mit nur einem Akku mind eine 150g Kamera ganz vorne benötigt um den CG einzuhalten, da der Motor mit gut 100g einiges an Hecklast erzeugt.
Fliegt mit: Spektrum DX6i - Hype DG1000 / PZ Extra 300 / Blade MSR / PZ Radian Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BK-Morpheus« (10. Januar 2011, 16:21)