Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Toastertyphoon

RCLine Neu User

  • »Toastertyphoon« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler >_>

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Januar 2011, 14:01

Alternativ Antrieb für Skyfighter?

Hallo,


Was gibt es noch für eine Antriebslösung außer dem Comboset (wenns geht nich all zu teuer xD ) ??

Danke schon im vorraus :D
MFG Basti :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Toastertyphoon« (22. Januar 2011, 17:03)


marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. Januar 2011, 18:36

Hi,

nimm nen 2 S Akku mit den 450 mAh, die bekommst du für 10 Euro.

Als Motor kann ich diesen Empfehlen: klickst du mich, siehst du mich :w

Regler : Link
suche:


HeldderStille

RCLine Neu User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Januar 2011, 19:52

RE: Alternativ Antrieb für Skyfighter?

Mit meinem Swift (ist ja quasi der gleiche) flieg ich einen:
TURNIGY Plush 10amp 9gram Speed Controller
C2222 Micro brushless Outrunner 2850kv (15g)
vom Hobbykönig;)
Hab gute Erfahrungen mit der Combo gemacht.
an nem 800 und 500mAh 2s
Gruß
Hendrik

4

Sonntag, 23. Januar 2011, 10:39

Jau stimme Hendrick da zu.
Habe auch den 2222 dran,
und kann keinen Unterschied zum Hacker feststellen.
Wobei ich nur an 500er 2S fliege.
Sonst wieder das ganze zu schwer.

Gruß Steve
Mein Fuhrpark:
Chilly
BK Bandit S
Mini Hydro

Robbe AirBull,
MPX TS2 BL
MPX Easy Glider Pro FPV

Controled by Royal Evo 9 Dual ;)

5

Montag, 24. Januar 2011, 13:24

Ich habe vom Bastel-König nen 19Gramm extrem flachen TURNIGY 2204-14T 19g Outrunner.
Mit ner 7x4er Latte.... und 2 S 850 mAh Micro Akku.
Geht ganz ordentlich, der Kleine! :evil:

6

Montag, 24. Januar 2011, 16:59

Hallo!

Ich habe den kleinsten Robbemotor mit
10A Robbe-regler sowie
2S 350mAh TopFuel von Hacker drin...

Is günstiger als das original Antriebsset geht aber genauso gut!
Kann ich nur weiter empfehlen!

Gruß Sven
Don't drink and drive, just smoke and fly!!!

StefanFly

RCLine User

Wohnort: Nähe Minden / OWL NRW

Beruf: Schrauber...

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Januar 2011, 22:52

ich hab auf dem MPX Fox ( ist vom Gewicht und Grösse das gleiche ) den 10 gr Robbe Roxxy mit 2900U/V min und nen 10 A Regler drauf,nen 500 2S Lipo von LF Technik ( schön leicht ), kost ca 50 € alles zusammen...

hat die gleiche Leistung wie das Sky Fighter Combo,welches ich auch habe...

Props hab ich auf der Fox nen Günther Prop ,auf dem Sky Fighter die 4,5 x 4,5 HD,Motor dreht voll aus und geht ganz nett :D


Mfg,Stefan
www.rcmovie.de
^---mein Nick dort: StefanFly

Toastertyphoon

RCLine Neu User

  • »Toastertyphoon« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler >_>

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Februar 2011, 15:52

Servos?? xD

Also als Antrieb hab ich mir den ersten geposteten Motor geholt ( Jamara Magnum 1818 Piccolo) Regler hab ich noch rumzufliegen xD

Jetzt zu den Servos xDD
MUSS ich 5-8g Servos nehmen oder kann ich auch leichtere(Dymond D47) oder sind die zu schwach???????

Danke schonmaall
MFG Basti :tongue:

9

Dienstag, 8. Februar 2011, 17:04

die d47 sind klasse und für den skyfighter ganz sicher nicht zu schwach!
mir wären sie eher zu schade bzw zu teuer für so eine kleinen spassflieger ... ;)

grüße, gerald.

Toastertyphoon

RCLine Neu User

  • »Toastertyphoon« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler >_>

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Februar 2011, 18:03

Wiesoo?? haben die ne Geringe Lebensdauer oder warum??
Ich mein ich Crash jetzt ja nicht gegen jeden Baum xD :evil: :evil:
Wenn nich nehm ich einfach 8gr Natterer Servos =P haben bis jetzt immer guten Dienst Geleistet!
MFG Basti :tongue:

11

Dienstag, 8. Februar 2011, 18:08

Ich glaube er meint Kosten vom Flieger und die Kosten der Servos müssen in einem gewissen Verhältnis zueinander stehen ;)

Ich habe die Hype - Servos IQ-060 drin.. fliegt damit echt gut!

Gruß Sven
Don't drink and drive, just smoke and fly!!!

12

Dienstag, 8. Februar 2011, 20:05

Und wenn die Servos den Flieger halt überleben ists doch auch ok.

Zwei d47 kosten zwar mehr als der Flieger selber aber es lohnt sich auf alle Fälle, bessere Servos kannst du garnicht einbauen.
Ich hab mich auch lang genug mit diesen "3,7g Servos" rumgeplagt aber nach ein paar Flügen sind die Getriebe ausgeleiert und sie stellen nicht mehr sauber zurück.

Die d47 sind auf jeden fall stark genug, sehr solide und rückstellgenau.
Wer meint es würde sich in solchen Fliegern nicht lohnen hats einfach noch nicht probiert oder baut so schlecht das auch gute Servos nix mehr ausbügeln können.

mfg
Hendrik

13

Dienstag, 8. Februar 2011, 21:57

ich hab die d47 z.b. auch in einem "billigen" flieger dem raptor sal in gebrauch und finde sie absolut super. dort brauch ich allerdings auch die gute rückstellgenauigkeit, geringen abmaße und gewichte.
in meinem skyfighter werkeln dagegen nur billige hxt500 servos da sie meiner meinung nach dafür völlig ausreichen. mit großer wahrscheinlichkeit kann ich beim skyfighter mit teureren servos keine verbesserung der flugeigenschaften erreichen.

grüße, gerald.

14

Mittwoch, 9. Februar 2011, 18:45

Ja, die HXt 500 und 900 sind auch sehr gut und reichen vollkommen aber wenn er noch zwei d47 rumliegen hat...