Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

21

Samstag, 10. Mai 2014, 18:19

Na dann Butzi, viel Glück beim Erstflug.
Ich halte die Daumen :ok: :ok: :ok:
Gruß Leo

Butzi456

RCLine Neu User

  • »Butzi456« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DORTMUND

Beruf: BOMBERPILOT

  • Nachricht senden

22

Samstag, 10. Mai 2014, 19:38

Standschuuuuuuub...

Hallo Leute,

@ zwieblum...nein ist nicht geplant, braucht sie auch nicht, das einzigste was man machen könnte is eine Schubvektorsteuerung wie bei Thomas http://www.fly2air.com/Horten-9/index-Horten-9.htm einzubauen.
Was die Horten aufjedenfall braucht ist eine 8 cm Schubrohrverlängerung wenn du Vollgas fliegen willst.

Versuchsaufbau Standschubmessung...Playmobil Trecker / Zugwaage / 5200 mAh 4s 30c

Durch aufweiten der Einlaufkanäle um 1mm (siehe Foto) konnte ich den Schub von 1635 g auf max. 1780 g steigern,... das das soviel bringt hätte ich so nicht erwartet. 8(
Die" nur "1745 g aus dem Video ergeben sich daraus das es der 3 Versuch war.
Insgesammt hört sich das schon ganz gut an...Startgewicht 1962 g/ Standschub 1780 g und 6s gibts ja auch noch... :D

Aber seht selbst...https://www.youtube.com/watch?v=vEmCpw4T…st=HL1399742889

Guss

-Butzi-
»Butzi456« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2791.JPG
  • IMG_2891.JPG
  • IMG_2892.JPG

23

Samstag, 10. Mai 2014, 20:30

Cool butzi :ok:

Bin gespannt wie sie aussieht wenn sie das finisch erhalten hat :shy:


Kann man eine horten ohne schubrohrverlängerung kontrollieren?


Bin natürlich auch auf dein maiden gespannt.
Schönen abend noch
:angel: :angel: :angel:

24

Dienstag, 13. Mai 2014, 12:12

Hallo Butzi!
Kannst Du mal kurz sagen, wo Du die Impeller bestellt hast. Ich habe auch eine der schönen Hortens ergattern können und plane jetzt gerade, welche Impeller ich nehme. Deine Kombi gefällt mir momentan am besten. So langsam werde ich dann auch mit dem Bauen anfangen müssen...
Viele Grüße
Martin

Butzi456

RCLine Neu User

  • »Butzi456« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DORTMUND

Beruf: BOMBERPILOT

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 13. Mai 2014, 12:48

Hallo Martin,

Schön mal etwas von einem anderen Horten Besitzer zu hören.. :w


Also die Impeller hab ich bei ebay als Set gekauft...beim Chinääsen, also komplett zusammengebaut und bereits Feingewuchtet, Stückpreis war ca.70 Euronen,hat 4 Wochen gedauert bis sie da waren.
Ich hab gerade mal geguckt ,der Shop http://www.ebay.de/itm/COMBO-XPR-70mm-14…=item20d6699207 hat das set anscheinend nur noch als Bausatz im Programm für 47,- Euronen.


Grüsse

-Butzi-


26

Mittwoch, 14. Mai 2014, 08:28

Ah! Danke!
Habe dann noch ein bißchen gesucht und hier noch eine Variante gefunden, die als prebalanced angeboten wird. Die habe ich jetzt bestellt:
http://x-flight.com.hk/index.php?sp=&p=6…0078240&lang=en

Geht zwar nur bis 5s aber mir reicht auch 4s. Bin mal gespannt...
Viele Grüße
Martin

27

Mittwoch, 14. Mai 2014, 10:51

Ist so ein Bausatz eigentlich noch verfügbar oder gibt es Wartelisten ? :)

28

Mittwoch, 14. Mai 2014, 11:09

@ martin: das ist noch ein cooles packet, und mit 5S bringt das 1.8kg schub, das ist doch was, ev könnte ich dieses set auch für die me 262 von freewing vorsehen.....ääh ist zwar etwa zu wenig schub :-/

@ butzi: wie schwer wird deine horten ca?

Grüsse
:angel: :angel: :angel:

29

Mittwoch, 14. Mai 2014, 19:15

@ zwieblum...nein ist nicht geplant, braucht sie auch nicht, das einzigste was man machen könnte is eine Schubvektorsteuerung wie bei Thomas http://www.fly2air.com/Horten-9/index-Horten-9.htm einzubauen

Wo ist denn da bitte eine Schubvektorsteuerung eingebaut?!??!? ???
Toby

30

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:27

Hallo an alle Horten Fans ,
von mir auch ein paar Bilder, die ausführliche Bauanleitung findet ihr auf der Homepage vom Thomas
http://www.fly2air.com/Horten-9/index-Horten-9.htm


Mein Setup:
Regler: 2x TURNIGY Plush 60A
Impeller: 2 x 12 Blatt ChangeSun, 70mm
Motor: 2x TURNIGY L2855-2100
Servos: 2x TURNIGY 555MG Slim Wing Servo 4.2kg / 23g
Akku: 6S TURNIGY nano tech 2.65, 35-70C / 420g
Beleuchtung: Light Module 5 (LM5)

Beplanken werd ich die Horten mit Japanpapier und Pakettlack (CLOU).
Cockpit und Querruder sind schon fertig beplankt.

@ Butzi: viel Glück beim Erstflug.

Grüße Peter


120g Blei in die Nase (das tut weh)

Horten-Schwätzchen Cfk Rohr 2mm eingeschlitzt,
Randbogen Cfk Rohr 0.7mm aufgeklebt als Anprallschutz.



»fly-by« hat folgende Bilder angehängt:
  • Horten 229.JPG
  • Cockpit.JPG
  • Lüftung oben.JPG

Butzi456

RCLine Neu User

  • »Butzi456« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DORTMUND

Beruf: BOMBERPILOT

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 15. Mai 2014, 01:37

Noch mehr Schuuuuub...

Mahlzeit zusammen,

Ich hab noch mal eine Standschubmessung mit 6s /3000 mAh /35 c durchgeführt...und was soll ich sagen, satte 3 kg !!! 8(
Guckst du hier...//www.youtube.com/watch?v=CNmGgCTc6Js

Dann die schlechte Nachricht, ich hab mich vom Thomas Überzeugen lassen den Schwerpunkt von 24cm auf 22cm zu verlegen..das heißt leider "Blei" ...120 Gramm.



Um das Blei nachträglich in die Nase zu bekommen musste ich mit dem Lötkolben erstmal Platz schaffen. Hab anschließend alles mit Silikon eingeklebt und noch zwei zusätzliche Trimmgewichte als Reserve angefertigt die sehr schön in die Öffnung passen.
Leergewicht steigt leider auf 1608 Gramm.


@Komet 82 " Kann man eine horten ohne schubrohrverlängerung kontrollieren?"

Ja ,zumindest diese V3 Version der Horten, aber nur maximal Halbgas an 4 s.


@ funfex ....schau mal hier nach http://www.rcflights.com/ muste mal eine mail an Thomas schreiben.


@ Toby... "Wo ist denn da bitte eine Schubvektorsteuerung eingebaut?!??!? ??? "

Ja, Toby ....du hast Recht im Klassischen Sinn der Schubwektorsteuerung wenn der Schubstrahl direckt über Klappen ,Ruder oder Düsen ausgerichtet wird, aber dann sag mir bitte wie du diese Steuerungsart nennst ?

"Wer mit hilfe der beiden Impeller eine Vektorsteuerung aufbauen möchte, nimmt einen Regler auf Gas, den anderen aufs Seitenruder und stellt die Ansteuerung je nach verwendeter Fernsteuerung entrpechend ein. Damit lässt sich die Horten am Boden fast im Stand um die eigene Achse drehen und in der Luft können "Kapriolen" oder Korrketuren im Kurvenflug durchgeführt werden. Für einen sauberen Kurvenflug ist die Vektorsteuerung jedoch nicht notwendig - wers als nicht will, lötet die beiden Leitungen einfach zu einem Y-Kabel zusammen."

Auch wenn du den Schubstrahl nicht in allen 3 Achsen ausrichten kannst ,ist es trotzdem eine Form der Schubvektorsteuerung.



@ Peter...geiles Set Up, freut mich zu sehen das du auch schon so weit bist, weisst du schon daß ca. Leergewicht ?


Grüsse
-Butzi-
»Butzi456« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2905.JPG
  • IMG_2897.JPG
  • IMG_2894.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Butzi456« (15. Mai 2014, 21:26)


32

Donnerstag, 15. Mai 2014, 20:08

Ich kann dir momentan nur sagen wie es in der Großfliegerei heißt: Differential power

Toby

33

Donnerstag, 15. Mai 2014, 22:01

Hallo Butzi,

3,0 kg Schub das ist ja super. Freu mich schon auf dein Erstflugbericht.

Leider hab ich momentan nicht ganz so viel Zeit zum bauen, bei meiner Horten fehlt ja noch einiges.

Leergewicht ist momentan 1130g, Oberschale und Impeller müssen noch verklebt werden,
also kommt noch einiges an Gewicht durch Kleber, Beplankung und Farbe hinzu.

Vielleicht melden sich ja noch ein paar Horten-Besitzer, müssen doch ein paar im umlauf sein ;-) .

Noch allen viel spass beim bauen.

Gruß Peter

Stuka-Steve

RCLine Neu User

Wohnort: Safnern Schweiz

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 21. Mai 2014, 09:55

Ich baue auch eine :-)

Hallo zusammen

Cool hier zu sehen wie die Hortens gebaut werden!!

Dann erlaube ich mir, mich und mein Bauprojekt auch mal kurz vorzustellen.
Ich heisse Stephan Kurth und ich durfte dem Thomas die Schaumrohlinge fräsen,
bin selber von der Horten 9 befangen und baue mir deshalb natürlich auch eine
von fly2air aus der Vorserie auf. :)

Hier mein Setup:

Treiber:
EPF Mercury 64mm 3700KV-CCW(3~4S)

Regler:
EPF 2 x 90A Kühlung über Aluplattform auf den Treiberrohren aufgeklebt

Akku:
Turnigy nano-tech 5000mah 4S 35~70C

Schubrohre:
Einteilig aus GFK gefertigt

Standschub:
inkl. Schubrohre und 6mm Einlaufringen 2 x 1300g Schub bei 2 x 54A

Servos:
Savöx

Beleuchtung:
Über Lipomon von fly2air

Geplante Beschichtung:
1. Porenfüllen und Korrekturen mit Moltofill Leichtspachtel
2. Epoxy/Glas Laminat mit 1 x 25gr/m2 Glasgewebe
3. Dann nochmals Moltofill Leichtspachtel zum glätten
4. Füller, Farbe





Hier gibt es dann Wartungsdeckel


Verstärkung Auslaufkanten und Schwänzchen mit 0.8mm Carbonstab





Ich wünsche allen viel Spass und Erfolg beim Bauen und Toi,Toi,Toi für
die Erstflüge! :ok:


Liebe Grüsse, Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Stuka-Steve« (21. Mai 2014, 15:48)


35

Mittwoch, 11. Juni 2014, 17:43

So, ich habe da mal eine Frage: Wie sichert ihr bei den Querrudern beim Klavierband das Carbonstäbchen, das die Drehachse bildet. Ich denke, dass das Carbonstäbchen sonst einfach rausrutschen kann. Muss man das an einer Stelle festkleben oder kommt da an beiden Enden Schrumpfschlauch drauf (oder ein kleiner Epoxytropfen)?

Meine Horten ist jetzt soweit zusammen geklebt. Als nächstes müssen die Servos rein, die Querruder angeschlagen werden und dann kann ich mich den Impellern widmen. Baufotos stelle ich vielleicht später mal ein, im Moment unterscheiden die sich nicht großartig von den vorhandenen. Lediglich beim Kleber verwende ich mehr PU-Kleber als Epoxy.
Viele Grüße
Martin

Butzi456

RCLine Neu User

  • »Butzi456« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DORTMUND

Beruf: BOMBERPILOT

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 11. Juni 2014, 22:58

Hallo Martin,

Ich hab das Carbonstäbchen an den Enden mit PU-Kleber eingeklebt.

Grüße
-Butzi-

Stuka-Steve

RCLine Neu User

Wohnort: Safnern Schweiz

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 18. Juni 2014, 11:56

Hallo Zusammen

Gestern war es also soweit und ich durfte meine Horten in ihr zugestimmtes Element ausführen…

Und was soll ich sagen… einfach genial! Weiche Knie hatte ich eigentlich nicht, nur etwas höheren Puls.
Das Gummi auf 7kg gezogen, 1/3 Gas und ein ganz kleines bisschen Höhe gezogen…Wind
praktisch null…. jetzt oder nie… 3,2,1 und los.


Bolzengerade ging sie los und hat schon sehr bald gut an Höhe gewonnen. Dann ½ Gas rein und zwei drei Runden in Sicherheitshöhe gezogen.
Auf Quer musste ich zwei Klicks trimmen. Nur auf der Höhe brauchte sie doch ein paar Klicks mehr Richtung Tief.

Einmal kurz Vollgas getestet… da kommt was! :evil:

Dann zwei drei langsame Überflüge und etwas gesegelt um zu schauen wie sie langsam
liegt. Alles Problemlos und stressfrei!


Bei der Landung bin ich dann wohl etwas zu schnell reingekommen und auch etwas zu
schnell dem Boden genähert so das sie sich nochmals aufbäumte und eine Kapriole
vorführte.
Ist aber alles heil geblieben und der Pilot war mit Glückshormonen
vollgepumpt.


3.5 min Flugzeit und noch 80% Akku… da geht also noch ein zweiter Flug.

Beim ersten Flug war sie mir generell etwas zu agil also habe ich die Ruderausschläge
um 20% reduziert und noch etwas mehr Expo gegeben.


Beim ersten Flug hatte die Horten auch die Tendenz in die Kurven reinzufallen also
habe ich die Differenzierung reduziert.


Der Start verlief wieder absolut problemlos und der Puls blieb diesmal auch
praktisch auf meinem Normalwert.


Schon etwas mutiger fliege ich nun auch etwas schneller und ziehe sie mit Vollgas ohne
Anstechen auch mal senkrecht nach oben.


Und sie geht mit unveränderter Geschwindigkeit endlos nach oben. Coool!!! :ok:

Als ich den Lipoblitzer zweimal blitzen sehe entscheide ich mich sie
reinzubringen.


Diesmal komme ich etwas langsamer rein. Dennoch behalte ich sie etwas unter Zug, nehme
einen Meter über Boden das Gas weg und lasse sie nur noch
einschweben.


Denn Rest erledigt sie ohne mein Zutun und setzt sanft auf dem Rasen auf… eine
Traumlandung! Zumindest für meine beschränkten fliegerische Fähigkeiten...


Das waren weitere 2.5 min Flugzeit und Akku hat noch 60%.. perfekt!

Steuerung passt für mich so jetzt auch schon viel besser. Sie liegt ruhig und satt in der Luft, bleibt aber dennoch, mit
entsprechend beherzten Knüppelbewegungen, schön agil.


Auf Thomas seiner Website findet Ihr beim V3 Baubericht ein kleines Video des Erstfluges.

Liebe Grüsse, Stephan

Butzi456

RCLine Neu User

  • »Butzi456« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DORTMUND

Beruf: BOMBERPILOT

  • Nachricht senden

38

Samstag, 21. Juni 2014, 01:15

Erstflug, Crash, Wiederaufbau....Handstart...Fliegt !

Tach zusammen,

@ Stephan, herzlichen Glückwunsch zum Erstflug,super geflogen und tollen Sound die deine Horten da hat...bist du mit 4s oder 6 s geflogen und wie hoch ist dein Abfluggewicht ?

Tja, dan berichte ich mal von meinem Erstfug oder eher gesagt Startversuch vor 3 Wochen....

Erster Versuch:

Da ich keine Erfahrung mit Gummistart habe musste natürlich das passieren was passieren muss. Ich hab das Gummi viel zu schwach ausgezogen auf ca 2-3 kg,
die Folgen nach dem loslassen des Gummis... - Horten kam nicht hoch -setzte einmal hart auf den Acker auf und springt 1m hoch - Gummi zieht natürlich weiter- zweiter versetzter
Aufschlag mit der Flügelspitze - Gummi zieht weiter - jetzt oder nie ...Vollgas ! - Horten steigt geradlinig 10- 15 m -aber dann fängt sie vollkommen unkontroliert an zu Trudeln und geht im
Sturz zu Boden.. Bääääm !!! ;(

Jaa... das tat weh,...und das musste ich erstmal sacken lassen, aber beim Flugmodellbau gibt es nunmal "höhen" und "tiefen".
Meine Vermutung für das unkontrolierte Trudeln kann eigentlich nur der Bruch der Querruderansteuerung bei der zweiten Bodenberührung gewesen sein. :(


Zweiter Versuch :

"Gebranntes Kind scheut das Feuer" nach dem missglückten Startversuch mit dem Gummi hab ich mich für den Handstart im Kornfeld entschieden.
Aber erstmal musste die Horten wieder Instandgesetzt werden, als Verbesserung hab ich den Kantenschutz am Vorderflügel jetzt ganz durchgezogen. Reperatur und Verbesserung gehen natürlich ins Gewicht: Abluggewicht mit 4 s Lipo 2160 g.



Der Handstart ist eigentlich ganz einfach, Gas so einstellen das sie ganz gut zieht und dann am Hortenschwanz wie ein Kugelstoßer gegen den Wind abwerfen.
Wenn man ganz allein Startet ist das Hauptproblem das umgreifen auf die Fernbedienung die nach den Abwurf durch die Gegend baumelt.


Der erste Flug: Aufgeregt war ich ....aber nicht so nervös wie beim Gummistart...das Kornfeld gibt einen Sicherheit das garnicht soviel bei Misserfolg passieren kann.
Der erste Abwurf...sauberer Start, nimmt gut fahrt auf und gewinnt gleich an Höhe ..Ruhe bewahren, kontrolle über die Fernbedienung gewinnen und
Schub erhöhen um weiter Höhe zu erreichen .... und was soll ich sagen..fliegt.
Man merkt gleich das Dampf da hinter ist, die Horten nimmt ordentlich fahrt auf...aber keine Experimente, bin nur kurzzeitig max. 3/4 Gas geflogen.
Der Sound ist eher leise aber sehr angenehm..binn mal auf Vollgas gespannt und 6s lipo.
Auf den Querrudern war sie ein wenig kippelich/Nervös was auf einen Hecklastigen Schwerpunkt hindeutet, aufgefallen ist mir noch das ich permanent Höhe ziehen musste um die
Flughöhe zu halten, nach 3 -4 Minuten Flugzeit hab ich sie dann sanft und ohne Probleme ins Feld gesetzt. :D

Der Zweite Flug: Wieder Handstart,lipo 4s,Schwerpunkt weiter nach Vorne verlegt mit 40 g Blei, Abfluggewicht jetzt 2200 g ,Querruder 2mm höher gestellt und Expo erhöht. Schwerpunkt ist jetzt ok und Höhe muss auch nicht mehr gezogen werden um die Flughöhe zu halten...Video guckst du hier:https://www.youtube.com/watch?v=FLxWkYCXeH4

liebe Grüße
-Butzi-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Butzi456« (21. Juni 2014, 01:23)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

39

Samstag, 21. Juni 2014, 15:27

Ende gut, alles gut :ok: :ok: :ok:
Sieht schön stabil aus auf dem Video.

Viele Grüße Leo :w

Stuka-Steve

RCLine Neu User

Wohnort: Safnern Schweiz

  • Nachricht senden

40

Montag, 23. Juni 2014, 10:43

@Butzi: Das war mit 4S, wobei zu erwänen ist das die bei mir verbauten 64er Mercurys gar kein 6S könnten.
Das Abfluggewicht liegt knapp über 2kg.

Liebe Grüsse, Stephan