akroo

RCLine User

  • »akroo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tegernsee

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. August 2014, 13:33

Baracuda1500E

Die Berichte über den Baracuda 1500E sind leider nicht mehr vorhanden, also auf ein Neues.

Technische Daten:
-Spannweite 1500mm
-Länge 700mm
-Tragflächeninhalt 33dm2
-Fluggewicht 830g
(3s 2200mA, Bl 2808 78g 1100kv, Empfängr Jeti 6Kanal, 4 Sevo a 14g LS 9x6)
Der Baracuda 1500E ist ein Bausatz mit fertig geschnittenen Tragflächen aus Epp und Frästeilen aus Balsa und Sperrholz für den Rumpf.
Die TF wird mit GFK-Stäben verstärkt und mit Laminierfolie bebügelt.
»akroo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Baracuda 1500 holz.jpg
www.epp-flugmodelle.de

akroo

RCLine User

  • »akroo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tegernsee

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. August 2014, 15:51

Hallo Baracudapiloten,
es sind schon viele Baracuda 1500E unterwegs.
Welche Antriebe habt ihr eingebaut?
Unten noch ein Link zur Bauanleitung

https://www.dropbox.com/s/2pr5axvf2i9ebo…a_E1500.wps.pdf
www.epp-flugmodelle.de

3

Freitag, 10. Oktober 2014, 11:11

Hi,

vielleicht kann ja jemand helfen. Die Bauanleitung sagt "Ruder leichtgängig schleifen". Kann man sie auch komplett abtrennen und mit Klebeband wieder anschlagen?

Gruß

akroo

RCLine User

  • »akroo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tegernsee

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Oktober 2014, 08:04

Hallo Tobias-71,

Warum willst du die Ruder abtrennen?

Ein Tipp zum Schleifen, ein Schleifpapier ca 80er in der Mitte falten so das ein V entsteht und so von unten die Scharnierlinie bearbeiten.

Das Schleifpapier immer nur in eine Richtung ziehen.

Es kann recht dünn geschliffen werden die Laminierfolie verstärkt dann später das Scharnier.

MfG akroo
www.epp-flugmodelle.de

5

Dienstag, 14. Oktober 2014, 17:48

Hi akroo,

das ist mein erster EPP Nurflügel, ich weiß noch nicht was das Material hergibt und wie weit "ausreichend leichtgängig" ist. Im Moment habe ich so weit geschliffen das beim bewegen der Ruder eine deutliche Verwindung zu sehen ist.

Gruß

akroo

RCLine User

  • »akroo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tegernsee

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 07:51

Hallo Tobias-71,

weiterschleifen bis die Ruder beim bewegen mit dem Ruderhorn keine Verwindung mehr aufzeigen.

Wird dann der Flügel und die Ruder mit Laminierfolie bebügelt,erhöht sich die Steifigkeit noch deutlich
www.epp-flugmodelle.de

7

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 20:04

Hallo @AKROO

Freut mich Dich hier zu lesen. :ok:

Da bin ich dann, mit meinem Baracuda xs in guten Händen. ;)
gruss Manfred

akroo

RCLine User

  • »akroo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tegernsee

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Oktober 2017, 10:54

Ich möchte mit diesem Foto die Stabilität vom Baracuda zeigen.
Der Baracuda 1500 und 1500E ist mit der in der Bauanleitung beschriebenen und empfohlenen Bauweise mehr als ausreichen stabil.
Nach dem Einkleben der 3mm Gfk-Stäbe und dem Bebügeln mit der beiliegenden Laminierfolie hat der Flügel ausreichen Stabilität für die im Flug auftretenden Kräfte.

Wir empfehlen immer den Baracuda mit 4 Servos zu betreiben die Servoansteuerung ist dann wie bei einem Letwerksmodell, Querruder und Höhenruder getrennt und ohne Mischer.


Die Gewichte auf dem Flügel habe zusammen über 5kg der Flügel liegt beidseitig kurz vor dem Randbogen auf, solch eine Belastung kann im Flug nicht auftreten.

»akroo« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20160929_171016.jpg
www.epp-flugmodelle.de

9

Sonntag, 1. Oktober 2017, 12:10

Keine ahnung, ob's zum Thema wirklich paßt, aber es hat mit Nurfügeln zu tun und enthält vergleichende Betrachtungen zu verschiedenen Konstruktionen:

FMT Okt(10)/2017, Dr.Horst Torunski;Grundlagen, Brett-Geflüster, ab S.44

Darin wird auf bauliches und aerodynamische Dinge sowie ua Ruder angesprochen. Finde den Artikel recht informativ, kenne selbst aber aus eigener Erfahrung noch kein Brett.
Gruß, Jockel