Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Mittwoch, 6. April 2005, 00:09

Seitenzug

Hallo zusammen...

Zum Thema Seitenzug: Also der Seitenzug ist nicht dazu da das Motordrehmoment zu kompensieren, vielmehr versucht man dadurch die asymmetrische Anströmung des Seitenleitwerks auszugleichen ;) . Mehr dazu z.B. im FMT-Fachbuch von Jonas Kessler, Elektromodelle nach Vorbildern.
Bei meinem Hai handelt es sich übrigens um eine Version mit Heckantrieb (siehe irgendwo in diesem Thread). Da sich dabei die beiden flankierenden Seitenleitwerke nicht im Propellerluftstrom befinden, brauche ich auch keinen Seitenzug. :D

Viele Gruesse...

P.S.: Habe mal ein wenig die Schränkung erhöht. Bin der Meinung, dass sich damit die Gleitleistung verbessert hat (bilde ich mir zumindest ein). Ich hatte nämlich mal ein Problem mit einem zu schlechten Gleitwinkel. Schwerpunktverlagerung nach hinten als Alternativlösung dazu brachte nicht den gewünschten Erfolg, mein Hai wurde nur kippeliger...

482

Mittwoch, 6. April 2005, 09:45

so mein Rumpf ist schon halb fertig geforden an einem Abend gestern

was gibt die FMT eigentlich für welche Komponenten an?

400er Motor
6x3er Klapplatte
und was für Servos habt ihr bzw wären zu empfehlen??

und welche Zellen für meinen 400er? (von Jamara)


hätte jemand zufällig den bericht aus der FMT (den Bauplan habe ich ja schon) als scan?
das Heft gibs ja einzeln nimmer :hä:

noch eine Frage die Tragflächen haben keine V-Form oder? nur die Winglets nichtwahr?
und zu Schränkung
da muss ich einfach eine 5mm Leiste auf am baulpan angezeigten Position legen und dann passt das?


und habt ihr den Motorspannt irgendwie verstärkt?
der hängt ja nur an Balsa rundum
die Dreiecksleisten gehen ja nicht ganz vor

ich dachte mir ich stütze den mit Kohlestäbe) nach hinten zum ersten Spant hin ab an den Ecken

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Werner Amort« (6. April 2005, 09:52)


483

Mittwoch, 6. April 2005, 10:07

Werner:
Doch, der Flügel hat ne leichte V-Form, schau mal auf dem Plan mit den Rippen: aussen ist die Flügelunterkante 15mm höher wie innen!

Das mit der Schränkung passt dann wenn du die Leiste unterlegst. Kommt daher, da dir Rippen nach aussen hin immer kürzer werden. Wenn die hinten alle auf einer Höhe liegen, wird nach aussen hin der Winkel automatisch größer. Also einfach unterlegen und gut!

Die Befestigung des Motorspants nur an Balsa reicht vollkommen aus. Allerdings habe ich meinen Spant auch in 2x2mm Sperrholz gebaut.. dann ist die Klebefläche schon einiges größer und hält auf jeden Fall auch ausreichend für nen starken Brushless.

Servos: nicht die Kleinsten, sonst kannst du schon mal Ruderflattern bekommen. Habe selber FS500 von Futaba drin. hatte ich noch so rumliegen. Die reichen völlig!

Zellen: 8x600er Sanyo oder besser 8x 1050er KAN.
Mit Lipoly bekommst du bei dem Original-Rumpf nur Probleme, der ist zu kurz und du bekommst den Schwerpunkt nicht hin :)
Standartkomonenten stimmen: 400er 7,2V mit 6x3 Klapplatte.

schöne Grüße
Christian

PS Werner: schick mir mal ne PN mit deiner aktuellen email-Adresse. Hab was für Dich.

M.Franz

RCLine User

  • »M.Franz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 15345-Eggersdorf (D)

  • Nachricht senden

484

Mittwoch, 6. April 2005, 10:50

Das mit den KAN1050 würde ich lassen. Die haben nicht mehr die Qualität wie die ersten Serien die es zu kaufen gab. Nimm lieber die neuen GP1100.

485

Mittwoch, 6. April 2005, 10:55

Ok.. kenn nur die alten KAN... und die waren echt gut :ok:

486

Mittwoch, 6. April 2005, 11:02

Danke ;) für die Info per Email

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Werner Amort« (6. April 2005, 11:04)


M.Franz

RCLine User

  • »M.Franz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 15345-Eggersdorf (D)

  • Nachricht senden

487

Mittwoch, 6. April 2005, 11:05

Ja, die alten hab ich auch noch und funktionieren immernoch. Vor kurzem hatte ich mal welche von Staufenbil die schon beim laden gegast haben und ausgelaufen sind. Habe dann welche bei Höllein nachgekauft. Die hatten aber die gleiche Macke gehabt. Hab sie dann dem Sondermüll übergeben. Ich bin den Hai aber auch schon mit einem 3s 1500er Kokam-Lipoly geflogen. Allerdings hatte es den armen Mini-LRK gegrillt. Werde ihn eventuell mal mit anderen Wickeldaten neu machen, dann sollte er auch höhere Spannungen abkönnen. Schwerpunktprobleme gab es dabei eigentlich nicht.

488

Mittwoch, 6. April 2005, 13:24

nochmal zur V-Form

heißt das ich mache einfach zuerst die linke dann die rechte Fläche und klebe diese dann zusammen???

und der Anleitung steht dass ich die Flächen auf die Oberseite legen soll
stellt sich damit schon die richtigen V-Form ein?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner Amort« (6. April 2005, 13:25)


489

Mittwoch, 6. April 2005, 19:44

weiss nicht genau... hab ne zweiteilige steckbare Fläche.. da sollte sich mal ein er mit nem original Hai melden

490

Mittwoch, 6. April 2005, 21:21

überhaupt kommt mir vor dass es kleine unterschiede zwischen den CNC-Hai (bei mir) und dem orginalen FMT Bauplan gibt...

ich kenne den orginalen Plan nicht aber ein paar Kleinigkeiten kommen mir da schon anders vor als auf den Bildern, welche ich hier sah.
Es können aber auch nur abänderungen vom Erbauer sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Werner Amort« (6. April 2005, 21:25)


Pilot22109

RCLine User

Wohnort: Thüringen

Beruf: LKW-Fahrer

  • Nachricht senden

491

Donnerstag, 7. April 2005, 16:00

CNC-Hai

Hallo Werner!
Habe einige Details gegenüber dem Originalplan abgeändert.So z.B.
-Verkastung der Fläche durchgehend zwischen den Holmen
-Verstärkungsdreiecke an der Endleiste
-Dreikantleisten im Rumpf
-Verstärkung der Flächenauflage im Rumpf
-Brettchen mit dem Gewinde für die Flächenschraube sitzt im passenden Winkel,daher liegt der Schraubenkopf bündig auf der Beplankung
-Verstärkungsleiste unter dem Seitenruder
Mfg Bertram

PS:Jetzt neu mit geteilter Fläche
Hangar:Extra 230,Wilga,Liliput,Orchidee(Hai),Orchidee XL,Robbe Rasant

rafael

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

492

Donnerstag, 7. April 2005, 19:01

hallo

kann mal einer Skizzen reinstellen, wie der geteilte Flügel aufgebaut wird? Was für Steckungen habt ihr? Ich überlege mir auch den Hai vielleicht mal mit geteilter Fläche zu bauen.
Gruss Rafael


Wer eine frage stellt, der wird 5min für dumm gehalten. Wer nicht fragt, bleibt es sein Leben lang.
Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten.

493

Freitag, 8. April 2005, 08:27

soweit ich das vertanden habe

din da einfach vorne 2 Dübel und hinten 2 Schrauben

und irgendeine Steckung wird wohl auch sein...

kann ich aber nix zu sagen meiner ist ungeteilt



ähm bei ebay habe ich den Hai mit dem Runden GFK Rumpf gesehen :heart:

schaut ja schick aus der Rumpf

gibs den Irgendwo so ähnlich zu kaufen oder ist das ein Eigenbau?


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner Amort« (8. April 2005, 08:34)


494

Freitag, 8. April 2005, 14:36

Sie Steckung ist relativ einfach:

zwei Alu-Röhrchen als Aufnahme in die Flächenhälften einlassen, damt die Rippen die Kräfte besser aufnehmen können, habe ich die Rippen im Bereich der Bohrung mit 0.8er Sperrholz aufgedoppelt (siehe Bild)

Am besten "bohrt" man die Durchbrüche durch das Balsa mit nem scharf geschliffenen Messingrohr und bring die Dopplungen erst später auf. so kann man die Steckung direkt in der gewünschten V-Form einbauen..

In die Röhrchen werden 3mm Kohlestäbe gesteckt, normalerweise reichen diese aus...

Festgeschraubt wird der Flügel dann mit zwei Schrauben, je Hälfte eine. Auch hier ist Sperrholz und ne Aufdopplung sinnvoll.

Vorne werden zwei Dübel eingelassen und die Aufnahmen im Rumpf natürlich entsprechend modifiziert ;)

Das Einzige was man noch machen muss, ist zwei Wurzelrippen schneiden und entsprechend einbauen.

Der ganze Umbau macht kaum Arbeit, den Hai aber deutlich transportfreundlicher :O und mehr wiegen tut er dadurch quasi auch nicht.

schöne Grüße

Christian

zusätzliche Wurzelrippe:
»christianfrevel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild1110.jpg

495

Freitag, 8. April 2005, 14:38

Steckung mit 2x Kohlestab
in der Fläche kann man die Aufdopplung an der Rippe sowie das Alurohr erkennen:
»christianfrevel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild1211.jpg

496

Freitag, 8. April 2005, 14:38

doppelte Verschraubung und Trennfuge:
»christianfrevel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild1214.jpg

Agrarhummel

RCLine User

Wohnort: nähe von Bautzen

Beruf: Kosmonaut

  • Nachricht senden

497

Montag, 18. April 2005, 20:25

Zitat

Original von christianfrevel
Tja.. ist irgendwie nicht meine Woche - diese Woche..
Gestern kommt mir mein Mini-E-Xtreme runter, heute war der Hai dran. Hatte die Digicam an Bord und hab noch ein paar klasse Fotos gemacht,......Bisher war das Teil immer Vollgasfest... bisher halt. Heut waren ein paar Gramm mehr an Bord und obwohl ich nicht mal rasant abgestiegen bin, hats ausgereicht.. der Speed wurde wohl zu hoch und der Windwiderstand hat ein Übriges getan. Da hat's mir die Fläche nach hinten zusammengeklappt


Willkommen im Club der Hai-Abstürzer.
Das Bild is ja ziemlich hoch. Was für ne höhe wird das sein. Wie schwer war deine Kamera?

Bau auch gerade wieder auf.
»Agrarhummel« hat folgendes Bild angehängt:
  • HAi Rumpf.jpg
Dem Maulwurfhügel näher als den Wolken

[SIZE=1]T-Rex 450 Pro/Sport,CrownIII,Spirit Fun
Hunter,Pogo,Dornier228
FunJet, MicroJet, TwinStar, MiniMag, Gemini
Egde 540 von Hyperion,
Dromader M18,Cmelak Z-37,Kruk 106,Piper Pawnee,Air-tractor[/SIZE]

Agrarhummel

RCLine User

Wohnort: nähe von Bautzen

Beruf: Kosmonaut

  • Nachricht senden

498

Montag, 18. April 2005, 20:27

Fläche. Man Staunt aber der Holm blieb ganz. Der Rest wird nur duch Folie zusammen gehalten.
»Agrarhummel« hat folgendes Bild angehängt:
  • HAi.jpg
Dem Maulwurfhügel näher als den Wolken

[SIZE=1]T-Rex 450 Pro/Sport,CrownIII,Spirit Fun
Hunter,Pogo,Dornier228
FunJet, MicroJet, TwinStar, MiniMag, Gemini
Egde 540 von Hyperion,
Dromader M18,Cmelak Z-37,Kruk 106,Piper Pawnee,Air-tractor[/SIZE]

499

Donnerstag, 21. April 2005, 09:40

boah... keine Ahnung wie hoch das war.. war halt wirklich die Sichtgrenze für so nen kleinen Vogel wie den Hai :-) Das letzte Bild auf der Cam war im Übrigen genau das Stück Wald, in dem ich hinterher die Stückchen wieder aufgesammelt habe.....

die Kamera ist eine alte Webcam, bissl umgelötet, um sie fernauslösetauglich zu machen. Genaueres gibt es hier: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=2 , ziemlich weit unten auf der Seite.

was macht deiner?? Fliegt der bald wieder??

Haie gehören in die Luft, und nicht ins Wasser!

Christian

500

Sonntag, 24. April 2005, 17:24

Hallo Haifans,

wollte euch nur mitteilen, dass bald ein weiterer Hai durch die Lüfte pflügt.

Grüße an alle Haie

Thomas