Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

101

Montag, 18. August 2003, 12:34

Hallo, also ich beschäftige mich mit dem Modellbau auch erst seit 2,5 Monaten wieder und das Fliegen habe ich erst vor 2 Monaten gelernt, mit einem K10Nuri. Habe in der Zeit echt Gas gegeben mit dem Fliegen und ich kann sagen, dass ich in der Zeit gut das Fliegen gelernt habe.
Auf der Suche nach Infos, bin ich auf das Forum gestoßen und den Bericht des Hai's gelesen, der mich sofort begeistert hat. Habe mir inzwischen die FMT 6/03 nachbestellt (einfach angemailt und problemlos wurde mir die Zeitung zugeschickt für 7,27euro, echt klasse) und werde mich mal jetzt die nächst Zeit mal an den Bau wagen. Da ich handwerklich gut was auf dem Kasten hab, denke ich, dass ich da keine Probleme haben werde, ich habe aber noch nie einen Flieger mit Bügelfolie bespannt, deswegen wäre es nett, wenn ihr mir einige Tipps geben könntet, wie ich es am besten mache. Wie und wo anfangen und worauf achten...
Ach und gibt es da vielleicht noch was, worauf ich beim Bau auchten sollte oder gibt es vielleicht schon irgend welche verbesserungen, die ihr bei eurem Hai vorgenommen habt.Bin für alles guten Vorschläge dankbar.
Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Ollif

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Controller

  • Nachricht senden

102

Montag, 18. August 2003, 20:43

Hallo Leute,

ich bin neu in diesem Teil des Forums und habe mich bis Heute nur zu Land und zu Wasser bewegt.
Modellmäßig natürlich.

Nun meine Frage an Euch:

Ist der HAI auch was für einen Fliegerei Anfänger-handwerkliches Geschick ist vorhanden-?

Mir geht es in erster Linie um die Flugtechnik.

Kommt vielleicht jemand vonm Euch aus dem Ruhrgebiet, der schon einen HAI gebaut hat?
Glückauf
Olli

M.Franz

RCLine User

  • »M.Franz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 15345-Eggersdorf (D)

  • Nachricht senden

103

Montag, 18. August 2003, 21:22

@Oliver

ich sage mal, ja und nein zu deiner Frage.
Nein deshalb, weil die Erstflüge immer etwas "tricky" sind. Schwerpunkt, Querlagentrimmung und Ruderdifferenzierung sollten erst erflogen werden. Wenn das von einem erfahrenen Piloten erledigt wird, ist er anschliessend auch anfängertauglich. Deshalb auch "ja" zu deiner Frage. Rein bautechnisch ist er sehr Anfängertauglich und vom Kostenazufwand in einem gutem Verhältnis. Somit sind eventuelle Verluste nicht so tragisch.

104

Dienstag, 19. August 2003, 08:25

Hai für Bauanfänger

Ich hab mal angefangen am Beispiel eines Hais den bau von Bauplanmodellen zu beschreiben(auf nem anderen Board) Hab das aber mangels Interesse wieder eingestellt.

Ich denke der Hai ist nicht schwer zu bauen. Wenn ihr fragen habt, dann einfach her damit

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 19. August 2003, 16:17

na gut wenn ich so dreist aufgefordert werde ;)

Ich hab die beiden Tragflächenhälften fertig. Hab jetzt zwischendurch mit dem Rumpf angefangen. Als ich den mit hängen und würgen endlich so hab wie ich ihn will, ist auch der zum Einbau der Spanten und so fertig. Jetzt zu meiner Frage:
Wie habt ihr die Tragflächenhälften verbunden? komische Frage aber da häng ich grad fest.
Habt ihr geschliffen bis es richtig gepasst hat?
Habt ihr aufgefüllt?
Wie habt ihr die Verbindung erstellt? (find ich auch blöd wenn das nur von oben zu sehen ist)

Ich hoff ihr könnt mir auch bildliche Unterstützung liefern. Wenn nicht auch egal.
Fab
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 19. August 2003, 16:47

Hallo Fab...

das ist ganz einfach.... Verbunden werden die Flächen hinten mit der Endleiste, dann kommt die Schraubverstärkung, dann die Holme (+ Dreiecke), dann die Querverstärkung und zu letzt genaz vorne die Dübelverstärkung und Nasenleiste. natürlich die Beplankung nicht vergessen, die trägt einen großen Teil der Stabilität bei (unbedingt auf Faserrichtung achten!!!)

Zum verbinden habe ich das so gemacht: Habe bei beiden Flächen ein Balasastab unter das Winglet geklebt, so wie im Plan, damit die richtige V-Form ensteht. also wenn du die jetzt auf einem Brett zusammenschieben würdest, wäre das dann die V-Form.
So, dann habe ich bei jedem Flügel einzeln einen 90° Winkel vorne an Endleiste,Holme,Nasenleiste gelegt und so lange geschliffen, bis alles genau am Winkel anlag! ich hoffe du verstehst das bis jetzt ansonsten einfach fragen. wenn du das bei beiden Flächen machst und die dann aneinander schiebst, dürfte keine Lücke mehr zu sehen sein! Aber vorher natürlich die Fläche auf den Plan legen und alles auf Maß ablängen. erst dann die V-Formstütze drunter und schleifen. Kann auch mal ne Skizze machen, weil so blöd erklärt, sorry! Also sag bescheid!

Zum Rumpf:
Der entstehtd doch von Anfang an mit den Spanten! So wie ich das verstanden hab, baust du erst den rumpf und setzt dann sie Spanten ein?!

Gruß,Chris

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 19. August 2003, 20:13

aha! gut, ich hab alles verstanden. Ich werde es mal probieren. Das mit der V-Form und so war mir schon klar, aber ich wusste einfach nicht wo und was ich zusammenkleben soll.
Habt ihr noch irgendwelche Winkel oder Dreiecke zur Stabilität eingebaut?

Ja ich wusste nicht wie ich den Rumpf sonst zusammen bekomm. Ich hab erst mal das Bodenbalsabrett ein wenig gebogen, dann hab ich provisorische Spanten mit der Breite das es passt gesägt und dann die Seitenteile hingenadelt. Jetzt mach ich die Spanten rein die das ganze Verstärken und die restliche Form geben. Da ich alles mit Weißleim geklebt hab, war das so die beste Möglichkeit.

Fab
PS: Haben die Flächenverbinder/ Holmverbinder eine V-Form?
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

108

Mittwoch, 20. August 2003, 08:16

Zitat

Original von Modellbaujunkee
Da ich alles mit Weißleim geklebt hab, war das so die beste Möglichkeit.

quote]

Findest du?
Ich habs so gemacht: Zurest die Seitenteile ausgeschnitten, und dann die Spanten. Auf die Spanten die Mittellinie aufgezeichnet!.Jetzt ein Seitenteil genommen und die Spanten aufgeklebt. Unbedingt mit Winkel kontrollieren. Dann die andere Seite dagegen.
Jetzt auf das Balsabrett das mal den Boden geben soll die Mitte aufgezeichnet und so auf den Rumpf geklebt das die Mitten sich überschneiden. Jetzt alles gut Nadeln, und ne weile weg legen.

Finde ich is einfacher, aber ich lasse mich gerne eines besseren Überzeugen

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

109

Mittwoch, 20. August 2003, 14:14

hi Sebastian,
eigentlich hast du ja das gleiche gemacht wie ich. Bloß ich hatte Schwierigkeiten meine Nadeln unterzubringen. Und da ich sowieso talent hab so einen Kastenrumpf (ok, es war ein anspruchsvoller Kastenrumpf) irgendwie noch zu verbiegen bin ich auf Nummer sicher gegangen. Es ist ein wenig mehr Arbeit, aber man hat einen mindestens zu 90%igen geraden/rechtwinkligen Rumpf.


Fab :w
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

110

Mittwoch, 20. August 2003, 14:37

Noch als kleiner Tipp wenn man (wie ich) für Nadeln meistens zu Faul ist. Das teil einfach mit Weißleim einstreichen, bis auf an jedem ende 5mm. Die enden werden mit Sekundenkleber geklebt. der rest wie gesagt meit Leim!

Das spart Halten .. Nadel ... oder was auch immer

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 20. August 2003, 16:53

Hi Sebastian,

genau so mache ich das auch, mit dem Sekundenkleber! Geht super

Aber der Rumpf ist ganz flott fertig.
Seitenteile auschneiden und noch auf dem Plan die poition der Spanten anzeichenen, also nen Strich auf beiden Seitenteilen. Dann den Boden aus 3mm mit etwas übermaß ausschneiden. Spanten aussägen.1 Seitenteil aufs baubrett legen und den großen Spant mit Weißleim+Sekundenkleber genau auf der Linie aufsetzen und fest. Jetzt das Seitenteil aufrichten so wie der Rumpf normalerweise auch liegt und die andere Seitenwand drankleben. Ist das fest einfach den Motorspant festkleben (hab ich mit Epoxy gemacht) und mit einer Klammer sichern. Dann am Rumpfende beide Seitenteile zusammen"biegen" und auch mit einer Klammer zusammenhalten. jetzt hat der Rumpf schon die spätere Form. Rump umdrehen und Boden aufkleben. Auch auf den Boden mit einem Strich die position des Spantes anzeichnen. Und vor dem Aufikleben da wo der Stirch ist, das Balsa naß machen und vor dem Fön über einer Kante leicht biegen und fertig. Kleben, mit Nadeln fixieren, dann noch oben die zwei deckel und fertig!

So hab ichs gemacht. ging prima

gruß,
Chris

112

Donnerstag, 21. August 2003, 07:53

Schade!

Irgendwie find ich es schade das wir es nicht schaffen uns auf einen Fred zu einigen. Aber jammern bringh halt auch nichts.

Deshalb hab ich noch ne Frage:

Wie habt ihr den Akku und den Empfänger im Rumpf verstaut? Hats gehalten? Wie habt ihr euren Schwerpunkt erreicht?

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 21. August 2003, 17:06

Hallo Sebastian...

Bei mir siehts so aus:
kurz hinter dem großen Spant liegt mein Regler. Mein Akku (8*1000N3US) habe ich mit Klettband ( einfach auf der Unterseite drangeklebt) dahinter befestigt. Das Ende des Akkus ist noch vor dem Gewindebrettchen, also nicht wie bei vielen hier, ganz hinten! Habe noch Spielraum. Da die N3US zu groß sind um quer in den Rumpf gelegt werden zu können, habe ich die teilw. Inline verlötet. Jeweils 2 zellen Inline zusammen und die dann aufeinander ergibt ein kompaktes Quadrat :) so sieht das von oben aus ---> == :D
Naja, dann der Empfänger ganz hinten vor dem SL mit Klettband an der Seitenwand.

gehe jetzt fliegen, probiere heute mal den 480er aus.

Gruß,
Christian

marvin

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

114

Donnerstag, 21. August 2003, 20:18

Hai Leute,

ich habe jetzt auch den Hai angefangen, wo ihr doch alle sagt der ist gutmütig. Ich brauch nämlich einen Einfach-So-Rumflieger :)
Bis dann

Dirk

Dirk´s Modellbauseiten

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 21. August 2003, 23:39

Hi Marvin!

Zitat

Ich brauch nämlich einen Einfach-So-Rumflieger

Gute Entscheidung, dafür isser genau richtig!
habe vorhin wieder 2 std. auf der Wiese verbracht und komme mittlerweile gut klar und probiere alle möglichen Figuren aus :D Macht echt laune, nur ab und an bleibt der Puls stehen, weil man mal eben nicht mehr sieht, in welcher Lage er sich befindet... na einfach mal ziehen 8) Besonders Schiß hatte ich vor nem negativen Looping, dachte der braucht ewig bis der unten rum ist etc. Von wegen, voll gedrückt und schwupps isser wieder oben.... echt genial, wie wendig der doch ist.

Leider hat mein Motorsturz wieder nich hin.Habe beim 2. Rumpf extra noch 1° mehr genommen aber zieht immernoch stark hoch... na egal, gewöhnt man sich dran.....

geiles Teil jedenfalls, wird nur schon langweilig mit dem 400er. Mini LRK oder Torcman kommen bald :nuts:

Gruß,
Chris

116

Freitag, 22. August 2003, 08:02

Tag Christian!

Wir groß ist der Unterschied vom 400 auf nen 480er? Loht sich das wenn ich nen 400 hab, und nen 480 Kaufen müsste????

Oder sind die Unterschiede dafür nicht großgenug. Und welche Latte hast du??? (natürlich auf dem Motor! :D )



Gruß Sebastian

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

117

Freitag, 22. August 2003, 09:41

Hallo Sebastian...

Habs mit dem 480er gestern doch nicht mehr geschafft... wenn das Wetter heute noch so bleibt oder besser wird, dann kann ichs dir aber sicher heute abend sagen!
Aber ich denke der Unterschied wird erst mit 10Zellen wirklich merkbar sein.
Habe ne 6x3 Klapplatte drauf :D

gruß,
Chris

118

Freitag, 22. August 2003, 09:45

sorry, ich hab hier jetzt nur sehr wenig gelesen:

wie lange hast du gebaut?

danke
babesonna babesonna...

119

Freitag, 22. August 2003, 11:14

Bei du fühle ich mich jetzt auch mal angesprochen. Ich hab fast ne Woche grbraucht, bei gemütlichen Bauen und Quatschen, ohne jeden Stress. geht aber auch in der halben Zeit. das ist echt nicht so schlimm wie es aussiet!

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

120

Freitag, 22. August 2003, 11:18

Hallo..

ich habe 3 Wochen bis zum Erstflúg gebraucht. Aber ich habe nicht jeden Tag gebaut, da ich Beruflich sehr eingeschnürt war....

Aber denke auch, im Urlaub könnte man das alles innerhalb einer Woche schaffen, bin kein schnellbauer :D

Chris