Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Mittwoch, 10. September 2003, 10:06

Ja ich hab das LW schon vor dem Einkleben bespannt, und die Teile die geklebt werden wieder von der Folie bis auf einen MM befreit. Das gibt die Besten Klebungen, und die beste Optik

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 10. September 2003, 16:41

Hallo Daniel...

Rippen ausdrucken, sauber ausschneiden mit Pritstift aufkleben und wieder ausschneiden+verschleifen!

verstärke den Motorspant bitte noch etwas, nur mit sekundenkleber würde ich den nicht verkleben, bei der ersten harten Landung ist der draußen!

Das Leitwerk wird nicht aus einem Stück gefertigt!! Das wird aus mehreren leisten zusammengesetzt und zwar immer so, das die Faserrichtung der verschiedenen Leisten die meiste Stabilität bringen.

Und der Rumpfboden wird doch nur unten aufgeklebt, nicht zwschen die Seitenteile! Einfach den Rumpfboden ausschneiden, die Seitenteile unten mit Leim bestreichen und den boden auflegen, ausrichten und mit vielen Nadeln feststecken...

Gruß,
Christian

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 10. September 2003, 16:43

Ich habe ebenfalls das Leitwerk und den Rumpf vorher bespannt und dann etwas vom Leitwerk wieder raus geschnitten. Ist wohl das beste für die Optik, wie schon Sebastian gesagt hat.
Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

164

Donnerstag, 11. September 2003, 11:45

hallochen,

war gestern wieder fleissig.
Der Rumpfboden ist drin.
Leitwerk bespannt und eingeklebt.
Am Motorspannt die unteren zusätzlichen 4 Ecken eingeklebt und von innen schön mit Harz verstärkt.
Somit ist am Motorspannt Harz das müsste dann reichen.

Ich habe nur einen Fehler gemacht ;)
Ich habe vergessen im Motorspannt die nötigen Löcher zu bohren, dass heisst das ich dann genau messen muss um die 2. Befestigungslöcher und den Wellenausgang aus dem Rumpf zu bohren.

Heute werde ich mal die Fläche anfangen, denn die Rumpfdecke soll ja direkt an der Fläche abschliesen.
Also nun an die Fläche.
Ich hoffe die baut sich genauso schnell. :)

Habt ihr hier tipps`?
Ich werd dann mit den Rippen anfangen.
Habt ihr gleich beide Flächen zusammen gebaut oder jede einzeln und dann verbunden???
ich habe leider zwei linke Hände ;(

und das technische Verständnis eines Affen :(

Megavolt

RCLine Neu User

Wohnort: Alpen, Kreis Wesel

  • Nachricht senden

165

Donnerstag, 11. September 2003, 13:16

Ich auch, ich auch !

Hallöle,

erst mal schönen Gruß an alle. Bin neu hier.

Mir hat der Bauplan auch sofort gefallen und ich habe direkt angefangen aus diversen "Restbrettchen" zu basteln (später dann noch etwas Material nachgekauft). Mittlerweile ist er fertig und am vergangenem Freitag das erste mal geflogen, bin total begeistert.
Die Ruder waren nur etwas zu hoch eingestellt, so dass man immer ganz leicht drücken mußte (Trimmweg reichte nicht). Kurz gelandet, etwas runtergeschraubt und wieder los :)

Als Antrieb habe ich einen 480 Pro von Jamara an 8 x Hecell 1100. Das reicht satt für kräftige Steigflüge.

Gruß
Matthias
Runter kommen sie immer :O

166

Donnerstag, 11. September 2003, 15:54

hallochen, ich habe mir eben die Hairippen von hier aus dem Forum runter geladen.
Die sind aber auch zu kurz oder ???
Oder habe ich mich da nur verguckt ???
ich habe leider zwei linke Hände ;(

und das technische Verständnis eines Affen :(

marvin

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

167

Donnerstag, 11. September 2003, 16:09

:heart: lich Willkommen Matthias,

Das hört sich sehr gut an, wo ich doch die gleichen Komponenten hier liegen habe...

@daniel
Die "Runterladerippen" passen genau, da machst Du was falsch.
Die Flächenhälften werden übrigens getrennt gebaut!
Bis dann

Dirk

Dirk´s Modellbauseiten

168

Freitag, 12. September 2003, 12:17

so, habe gestern nicht viel gemacht, quasie gar nichts :D

Aber heute gehts weiter.
Werde mir aber vorher noch ein anstendiges Baubrett zulegen.
Und ein paar Leisten aus dem Bastelladen müssen noch her.

Eben 2. Endleisten
und 2. Fertige Nasenleisten
2mm Balsabrett

Das müsste quasie alles sein.

Mal zu ner Frage ;-)

Ich habe die Druckrippen aus dem Forum einfach per Irfanview ausgedruckt.
"Orginalgröße (aus DPI)"
habe ich da was falsch gemacht?
ich habe leider zwei linke Hände ;(

und das technische Verständnis eines Affen :(

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

169

Donnerstag, 2. Oktober 2003, 00:15

Michael F.
Schau mal in deinen PN Ordner.
Hab dir was geschickt.
Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Bourns

RCLine User

Wohnort: Nähe Oldenburg

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 2. Oktober 2003, 22:19

Nun haben schon so viele das Teil gebaut, nu muß auch mal ein Video her! ==[]
Reden ist Silber, schweigen ist Gold
Gruß Björn

171

Freitag, 3. Oktober 2003, 19:58

Hallo!

Wir haben uns auch zu dritt an den Hai gemacht in unserer Uni-Modellbauwerkstatt.
Bilder vom Bau-chaos werden noch folgen.
Ich habe am Mi Nachmittag mit dem Bauen angefangen und heute schon den Erstflug gemacht! Hab sehr schnell gebaut, ist zum Glück auch gut geworden.

Mein Modell:



Antrieb Permax 480 mit 8x Hecell oder 8xSanyo 600
Servos 2xMX3
Gewicht 585g
Holm aus Vollbalsa, dafür Verkastung durchgängig

Auf dem Unihügel bei aufziehendem Unwetter hinter 2 grossen Wohnblöcken wurde der Erstflug gemacht. Trotz der Turbulenzen hinter den Gebäuden geht das Teil wirklich super.
Gab leider Störungen wegen schlechtem Wetter, niedriger Senderakkuspannung, Reflektion von Gebäuden und Umgebung und irgendwas stimmt mit dem Motor auch nicht. Macht aber nix! :)

Wir haben auch gleich ein Video gemacht vom Erstflug:

http://www.misi-online.de/videos/hai.zip

(Intel Video 5.10 Codec ..sollte gehen, wenn nicht sagen :) )

Fliegt super(was ich so nach den paar Minuten sagen kann).

Grüße

Micha

Eraser2704

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Maschinenbau) Uni Karlsruhe

  • Nachricht senden

172

Sonntag, 5. Oktober 2003, 14:45

So Leute Ihr habts geschafft, ich bau mir auch nen Hai. :nuts:

Ich hätte da aber noch ein Problem:

Bei uns in der Nähe sind keine wirklich guten Modellbauläden, also wollt ich fragen, ob man das komplette Holz auch irgendwo online bestellen kann.
Oder gibts sowas im Baumarkt?

Ist auch mein erstes Modell nach Plan, aber genau das was ich gesucht hab.

Ich werde dann erstmal die FMT 06.03 nachbestellen.

Edit:
Ach noch was:
Als Akku will ich auf jeden Fall meine 8 Zellen Packs KAN 950 benutzen.
Die Packs sind Inline verlötet, krieg ich damit den Schwerpunkt hin?

Beim Antrieb schwank ich noch zwischen Speed 400/480 und Mini LRK (man gönnt sich ja sonst nix :evil: außerdem kann ich den noch weiterverwenden)


Gruss Eraser

PS: @Fab: Komm doch mal wieder ins ICQ, oder is der PC wieder hin? :D
What goes up, must come down!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eraser2704« (5. Oktober 2003, 14:51)


Eraser2704

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Maschinenbau) Uni Karlsruhe

  • Nachricht senden

173

Sonntag, 5. Oktober 2003, 17:34

Das mit dem Holz hat sich erledigt, hab nen super Shop gefunden:
Heerdegen
Die haben echt alles!

Hier noch mal die Holzliste aus nem anderen Hai-Thread:
2x 1,5 mm Balsa
3x 2 mm Balsa
1x 3 mm Balsa
1x 5 mm Balsa
1x 5 mm Balsa hart
2x 8 x 45-50mm Balsa (Endleiste) oder fertige Endleiste
2x 6 x 11mm Balsa (Nasenleiste) oder fertige Nasenleiste
1x 3 mm Sperrholz
1x 0,8 mm Sperrholz
1x 6 mm Sperrholz
6x 5x5 mm Kieferleiste

Ist das was ich brauche oder fehlt noch was/ ist was zu viel??

Gruss Eraser (den das Haifieber gepackt hat ;-) )
What goes up, must come down!

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

174

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 18:52

hi,
ja also ich hab das auch gekauft. Nur das Sperrholz hatte ich schon. Hat super gereicht!

Fab :w
meine Bilder kommen bald..
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

Eraser2704

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Student (Maschinenbau) Uni Karlsruhe

  • Nachricht senden

175

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 22:32

Ich hab die FMT nachbestellt, wenn die kommt wird Holz bestellt und dann gehts los!
What goes up, must come down!

176

Samstag, 11. Oktober 2003, 15:28

:o)

Habe 2 Fragen, die womöglich miteinander zusammenhängen.

Habe momentan 8 Zellen +Rondo 400 7,2V drinne.

Beim Hochfliegen ist der Flieger manchmal so schwammig...er fliegt seinen eigenen Weg teilweise.

Liegt das am schwachen Antrieb und am zu steilen Winkel?


Dann ist heute auch der Fall aufgetreten, dass die Servo beim Motorlaufen wie wild gezittert haben.

Habe den Empfänger hinten überm Akku.

Habe dann mal den Empfänger zwischen Akku und Motor getan, die Akkukabel verdrillt und einen Reichweitentest mit halb laufendem Motor gemacht. Das ging dann ganz gut.

Eventuell kommt dadurch auch das Flugverhalten wie oben beschrieben zustande?

Was habt Ihr gegen Störungen gemacht?


Danke&Grüße

Micha

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

177

Samstag, 11. Oktober 2003, 19:34

hi,
also als ich den Micro 6 ( ja ich hab ihn wirklich ins Modell getan ) noch drin hatte (ersten beide Flüge) da hatte ich massive Störungen. Motor ist an gegangen immer mal wieder kräftiges Servozucken. Seit ich jetzt meinen brandneuen Schulze 435 hab, kann ich nur noch über den Micro 6 lachen. Der SChulze ist einfach nur genial.
In der Schulze-Anleitung steht, dass man den Empfänger mind. 3cm von Akku Motor und den Kabeln fernhalten soll. Bei mir geht das nicht. Der Empfänger hat nur 2cm Abstand vom Akku. Trotzdem habe ich 0,0 Störungen.

Was haste du dennn für einen Empfänger drin?

Fab :w
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

178

Samstag, 11. Oktober 2003, 20:52

ist ein "Dalasy" Empfänger....ist glaube baugleich mit nem 6 Kanal Webra, funktioniert super das Teil und es gab nie Probleme

die eine heftige Störung....da war wohl irgendwas falsch oder so, keine Ahnung

mit den Bürstenmotoren ist das halt immer nen Problem

hab auch 2 ACT Empfänger...die kannste echt nur für Boote oder so nehmen

habe jetzt meinen Mini Lrk eingebaut....Empfänger liegt zwischen Regler und Akku....es funktioniert jetzt einwandfrei.

Flugspass jetzt 100%...Steigleistung fast senkrecht und hab auch endlich mal das Rauschen der Fläche gehört :o)

Flugzeit 15min in ruhiger Luft mit einigem Rumheizen und 8xHecell
Motor hat 21Wdg 0,5er Draht im Dreieck und eine 9x5 Camcarbon Klapp

Was habt Ihr denn an Ruderausschlägen und Differenzierung?

Meiner rollt noch unrund und zu langsam :o)


Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

179

Samstag, 11. Oktober 2003, 21:08

hi,
meine Ruderausschläge sind auch voll klein. Demnach rollt mein Hai sich ungern.Wie groß die Ruderausschläge sind weiß ich nicht. Messen kann ich ja mal morgen, wenn es dich sehr interessiert.

Was ist denn das schwarze zwischen deinem Spant und deinem Luftschraubenmitnehmer?

Fab :w
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

180

Samstag, 11. Oktober 2003, 21:32

Hallo Misi, habe mir gerade deie Hopepage angeschaut, hat mir gut gefallen.
Aber zum Hai, den habe ich auch, als ich noch den 400er Speed hatte, war meiner auch so schwammig, mit dem Mini LRK Pro ist es schon viel besser geworden. Aber wenn ich den Motor aus mache und segel, dann ist er immer noch so schwammig. Liegt wohl am Hai.
Ich habe im Rumpf die Komponenten so aufgeteilt:
Vorne am Motor direkt der Regler, mittig der Akku und ganu hinten der Empfänger. Habe überhaupt keine Probleme mit. Empfänger ist ein Jeti Rex5.
Halt den Empfänger immer schön weit weg vom Akku und Stromversorgungs-Leitungen.
Wie lange läuft dei Mini LRK im Hai auf Vollgas ca.?
Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing