Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juni 2003, 00:18

Zexy, ZAP und Speed400 4:1??

Hallo!!

Erstmal:

Ich habe Eine Zexy von Effektmodell. sie wiegt ohne Motorisierung ( ZAP, Motor Regler und Akku (8Zellen 500AR)) ca 540g. Den Empfänger-akku möchte ich nicht rausnehmen, da sie oft auch nur als Segler eingesetzt wird und das Akkus hin und herbauen zu aufwändig wäre.
Ich habe auch schonmal probiert, sie mit einem Speed400 6V zu motorisieren... mit nem Günni hatte sie nicht so eine tolle steigleistung, mit ner Graupner 6"x3" war die Steigleistung am besten aber segeln konnte man total vergessen. den besten kompromiss hatte ich mit ner 6"x3" Klapplatte. Hat es aber auch nicht sooo gebracht. 500mAh sind bei 14A schnell gefressen, vom grausamen wirkungsgrad des motors mal abgesehen.... ==[] ==[]

Meine eigentliche frage:
Was habe ich zu erwarten wenn ich in (auf) der Zexi mit dann insgesamt ca 850g Gewicht einen 4:1 untersetzten speed400 6V mit ner 10"x8" klapplatte betreibe??


Gruß, Jan

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Juni 2003, 11:08

Wenn ich Pcalc richtig bedient habe um die 600g Standschub bei knapp 9A.

Ne 10" Latte ist aber IMHO schon sehr gross für einen Nuri.

Zum Vergleich:
ich fliege eine LightCat mit Speed300 6V 5:1 an einer 7x6 Klapplatte und 8 Zellen (momentan Sanyo 600AE) als Vorstufe zum Mini-LRK :)
Die ist aber natürlich auch um einiges leichter als die Zexy...

mfg
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Juni 2003, 13:37

hm.... Versuch macht kluch!! ==[]

Ich werde es einfach mal ausprobieren, habe aber dann immer noch ein problem...

Wie kann ich verhindern, das die klapplatte zu weit zusammenklappt und dann wenn der motor wieder anläuft auf die falsche Seite "umklappt" und mir dem flieger durch die Unwucht das ZAP abreißt??

Ich hätte da an einen Anschlag aus Alublech gedacht, der einfach auf der motorabgewandten Seite mit festgeschraubt wird. Funzt sowas??
Wie dich muss die alu-platte dann sein?? reichen 1,5 mm??

Gruß, Jan

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Juni 2003, 15:02

Man möge mich prügeln aber mein Anschlag besteht aus Strappingtape. Da ist zwar etwas weich aber bis jetzt zuverlässig. Ich versuche immer langsam Gas zu geben damit ich schnell genug reagieren kann wenns zu extrem wackelt...

mfG
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Juni 2003, 17:56

hm... das würde ich mich nicht trauen... :nuts: :dumm: :nuts:
trotzdem... wie hast du das aus Tape gemacht??
ich kann mir das leider nicht bildhaft vorstellen...

Gruß, Jan

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Juni 2003, 23:32

Naja, einfach an beiden enden Tape rumwickeln um das Mittelstück.

Der Anschlag muss ja nicht wirklich Kraft aufnehmen, im Flug wollen die Blätter eh grade nach hinten und nicht runterhängen :)

mfG
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

7

Freitag, 13. Juni 2003, 00:56

hm... na ja...

Ich werde wohl die Alu-Gegenplatte mal ausprobieren...

Dake für die Antworten!!

Gruß, Jan

Sammy750

RCLine User

Wohnort: D-86669 Königsmoos

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. Juni 2003, 07:20

Alu-Gegenhalter

Hallo Jan,

hatte das gleich Problem bei meinem Elektrajet.
Bei ungünstigen Propller-(Still) stand verhackten sich die Propellerspitzen.
So daß bei einem wieder-gas-geben die Props nicht mehr öffneten.

Habe mir eine Alu-gegenplatte gebaut, funtz einwandfrei.

Kann dir ja mal ein Bild schicken wenn du willst.


Gruß Bernd

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. Juni 2003, 09:12

Jo, ein Bild wär nicht schlecht!!!

Kannst du es an die mailadresse Fraettchen[at]gmx.de schicken?
([at] natürlich durch @ austauschen, ist nur gegen forenabsuchende E-Mail bots.)
Ach ja... wie dick ist deine platte? reicht 1mm?

Danke!

Gruß, Jan

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Juni 2003, 09:46

Ich werd mir wohl auch mal son Blechstreifen schneiden, das Tape hat den NAchteil dass die Props teilweise geöffnet klebenbleiben und sich erst im Sturzflug anlegen...

Also ich würd da 0.5er Alublech nehmen, ist ja alles Gewicht :)

mfg
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

calli

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Freitag, 13. Juni 2003, 10:29

Ich kenn jetzt die Mechanik nicht aber ich habe das Problem bei meinem Tipsy Pushprop Antrieb mit einem dünnen Gummiband und zwei Tropfen Superkleber gelöst, nachdem ich einem falschen Spinner und einen "richtigen" zerschrotet hatte. Das Gummiband wirkt nun dank der Geometrie der Blattaufnahmen in beide Richtungen, die Schraube faltet sich aktiv, aber ab einem bestimmten Winkel dreht die Wirkung um und so kann sie sich nicht zu weit falten.

Bessere Bilder auf Anfrage, hier sieht man nur ein kleines Stück vom Gummi:

http://blenderbuch.dyndns.org/WebAlbum/N….JPG.index.html

Gruß,
Carsten.
[size=1]Status: Flugtagebuch
Setup : Humingbird, TRex500+600N, Me109, Blizzard, EPP Nuris, Sim, Evo9 M-Link, DMFV[/size]

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Freitag, 13. Juni 2003, 10:45

Hmmmm....

Ich Glaub da wär ein besseres bild nicht schlecht!! *g*
Bei der 6"x3" latte hab ich einfach das Trägerteil in dem die LS festgeschraubt wird umgedreht. Dazu muss man aber den teil des mittelstücks Abtrennen, in dem normalerweise die spinnerkappe festgeschraubt wird. Dann habe ich eine sperrholzplatte gegengeklebt und mit "rovings" (Drachenschnur mit CA getränkt) gesichert. da reichen 2 komplette wicklungen pro seite.
Wenn ich ne digicam hätte, könnte ich ja die Bilder einstellen... hab ich aber net.

Leider lässt sich das nicht auf die 10"x8" klapplatte übertragen. da lässt sich das mittelstück leider nicht umdrehen.

Gruß, Jan

calli

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. Juni 2003, 11:03

http://blenderbuch.dyndns.org/WebAlbum/N….JPG.index.html

Ihr Wunsch ist uns Befehl ;-)

carsten.
[size=1]Status: Flugtagebuch
Setup : Humingbird, TRex500+600N, Me109, Blizzard, EPP Nuris, Sim, Evo9 M-Link, DMFV[/size]

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. Juni 2003, 11:08

Hmmm.... Interessant!!
Die idee ist mir noch nicht gekommen!!
Das gummi hält auch??

Klappt aber auch nicht für ne 10" latte... *g*

Gruß, Jan

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. Juni 2003, 11:13

Echt interessant, die kleine Latte ist natürlich sehr leicht aber das könnte bei grösseren auch noch hinhauen. Ich werds mal testen an einer 8x5...

mfg
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

calli

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. Juni 2003, 11:14

Bisher hälts... 4x 15 minuten Flug bisher. Wird aber schon spröde wie man sieht. Eventuell kann man was Silikongummiartiges nehmen wegen besserer UV Beständigkeit. Wegen Unwucht (ist ja nahe an der Welle, aber wer weis) eventuell zur Welle spannen und nicht quer dran vorbei.

Wichtig ist der Richtige Punkt an dem Blatt, damit der Hebel in beide Richtungen wirken kann und man beide Effekte (zuklappen aber nicht zu weit) hat.

carsten.
[size=1]Status: Flugtagebuch
Setup : Humingbird, TRex500+600N, Me109, Blizzard, EPP Nuris, Sim, Evo9 M-Link, DMFV[/size]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »calli« (13. Juni 2003, 11:19)


17

Freitag, 13. Juni 2003, 11:17

Zitat

Bei der 6"x3" latte hab ich einfach das Trägerteil in dem die LS festgeschraubt wird umgedreht. Dazu muss man aber den teil des mittelstücks Abtrennen, in dem


Huh???

Du kannst doch einfach die Blätter andersrum einbauen!?!

Grüße
Malte

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. Juni 2003, 11:46

He he... Ja klar geht das, aber mir ist nix clevereres eingefallen um das zusammenklappen zu verhindern.... :dumm:
ist ja auch egal, hatte da sowieso 2 komplett unbenutzt rumfliegen...
Außerden bringt es die blätter noch ein stück vom modell weg. das ist auch nochmal in vorteil (finde ich).
Noch hab ich keine CZ ruder... Mal schaun ob sich das nach dem ersten flug mit der 10" Latte unfreiwillig geändert hat!! :evil: :evil: :evil:


Gruß, Jan

Fraett

RCLine User

  • »Fraett« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. Juni 2003, 11:46

He he... Ja klar geht das, aber mir ist nix clevereres eingefallen um das zusammenklappen zu verhindern.... :dumm:
ist ja auch egal, hatte da sowieso 2 komplett unbenutzt rumfliegen...
Außerden bringt es die blätter noch ein stück vom modell weg. das ist auch nochmal in vorteil (finde ich).
Noch hab ich keine CZ ruder... Mal schaun ob sich das nach dem ersten flug mit der 10" Latte unfreiwillig geändert hat!! :evil: :evil: :evil:


Gruß, Jan