Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sammy750

RCLine User

  • »Sammy750« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-86669 Königsmoos

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juni 2003, 22:55

EPP lackieren

Hallo zusammen,

mit der Suchfunktion wurde ich nicht fündig.
Mit welchen Farben kann man EPP lackieren (Sprühdosen) die:

1. Das EPP nicht angreift
2. Soll sie ein wenig elastisch sein, damit sie nicht gleich wieder ab geht.

Hätte noch Acryllack rumstehen, geht der?

Bekomme morgen meinen K 10 (145 cm) mit 480er Antrieb.

Vorab vielen Dank für die antworten.

MfG Bernd

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Juni 2003, 23:11

Servus Bernd,

EPP wird von so ziemlich nix angegriffen, von Acrylfarben auf Wasserbasis
natürlich auch nicht. Am besten, auf einem Abfallstück ausprobieren.

Das Problem liegt eher in der porösen Oberfläche von EPP. Die Amis haben eine
Methode zur Lackierung von EPP entwickelt, wobei das EPP zuerst mit "Marine
Goop", einem bei uns nicht erhältlichen dauerelastischen Klebstoff für Boote
grundiert wird.

Ich hab mal mit Gummikleber (Greven) und Leichtspachtel experimentiert, allerdings
nicht zur Vorbereitung für eine Lackierung, sundern als Untergrund für eine
Bespannung mit Oralight. Funktioniert tadellos.

LG
Albert Öttl
Wien

marvin

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Juni 2003, 19:36

Hi Bernd,

EPP lässt sich sehr gut mit Acrylfarben lackieren. Ich benutze immer Künstlerfarben aus der Tube, die haben einen sehr hohen Pigmentanteil und können leicht verdünnt sehr gut deckend aufgetragen werden. Du darfst die Farbe nur nicht zu stark mit Wasser verdünnen ab einem bestimmten Punkt perlt die Farbe dann ab...
Bis dann

Dirk

Dirk´s Modellbauseiten

MGM

RCLine User

Wohnort: D-97 Würzburg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Juni 2003, 10:56

Hi,
Schwammtechnik ...
(letztes Bild!)

Grüße,
Micha

Baker

RCLine Neu User

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Juni 2003, 22:12

Lackieren

Hi ,

Also ich hatte meinen Nuri aus EPP auch lackiert mit normaler Baumarkt Sprühfarbe. Sieht gut aus .
Da mein flieger aber öffter abstürzte hatte ich nach einiger Zeit viele Lackrisse.
So das ich ihn doch mit Folie versehen ´hatte .

Na wenn man sicher im fliegen ist passiert dem Lack warscheinlich nicht so schnell was ....

Grüße Baker
http://www.feuerwehr-engelskirchen.de
http://www.horpe.de