Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 17. August 2015, 18:46

Motorsturz:
Beim Pusherantrieb negativ!
Optimalerweise hat es sich herausgestellt, dass der Motorträger bei den verwendeten Motoren (35er-Klasse) exakt 90° zur Unterkante des Rumpfmittelteils stehen sollte.
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-10.jpg
Gruß

Thorsten

42

Montag, 17. August 2015, 19:38

Wie das nun einmal mit einem vernünftigen PU-Leim so ist ... GUT EINPACKEN! :D

Nächster Schritt:
Platz für die Elektronik schaffen....
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-11.jpg
Gruß

Thorsten

43

Montag, 17. August 2015, 20:39

Und was ist nun mit dem Strich da in der Mitte? ???
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


44

Montag, 17. August 2015, 20:47

Und was ist nun mit dem Strich da in der Mitte? ???

Na warte doch mal die Zeitung ab ... :nuts:
Gruß

Thorsten

45

Montag, 17. August 2015, 21:07

Na warte doch mal die Zeitung ab ...

Hier kommen nur Kreisbote und Echo an. Und die marschieren dann gleich in die Papiertonne.
:D
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


46

Dienstag, 18. August 2015, 17:45

Nun kommen die Akkufächer in die Mittelteile.
Je nach Akkugröße anzeichnen.
Von dem entstandenen Klotz werden dann die Seitenteile des Akkufachs abgetrennt und wieder eingeklebt.
Das geht recht schnell und sieht auch sauber aus.
Das verbleibende Mittelstück nicht entsorgen. Das gibt später noch einen prima Deckel für das Akkufach. :w


Bei Nr. 4 muss ich das nachträglich machen. Hier sind ein paar Sonderwünsche zu berücksichtigen. :dumm:
»Thorsten_GTH« hat folgende Bilder angehängt:
  • MSN-12.jpg
  • MSN-14.jpg
  • MSN-15.jpg
  • MSN-16.jpg
Gruß

Thorsten

47

Dienstag, 18. August 2015, 18:05

Hm. Mit dem Akku bestimmst du doch auch den Schwerpunkt.
Ist der Bereich wo du jetzt den Ausschnitt gemacht hast ein Erfahrungswert? Oder wie kannst du spaeter sicher sein das der SP passt?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


48

Dienstag, 18. August 2015, 18:11

Ich kann nur die Akkus soweit wie möglich nach vorn nehmen.
Am Ende muß dann mit Blei getrimmt werden.

Es kam auch schon die Idee, den Akku ganz vorn quer einzubauen. Aber dann habe ich eine riesengroße Sollbruchstelle, wenn die Nase mal etwas unsanft den Boden berührt.
Gruß

Thorsten

49

Dienstag, 18. August 2015, 18:33

Kannst du nochmal ein Bild vom ersten (fertigen) einstellen und da irgendwie markieren wo der Akku ist (und wie gross)?
Das mit dem Quer die Idee finde ich gar nicht sooooo schlecht. Das koennte gehen. Evtl. sogar ohne Sollbruchstelle.
Ist zwar jetzt schon zu spaet, aber vielleicht beim naechsten. ;)
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 18. August 2015, 18:43

Akku ganz vorne senkrecht wäre auch eine Option.
Ganz vorne im Thread habe ich eine Haube gesehen. Mit der (evtl leicht vergrößert) passt der Akku auch senkrecht in den Saurus.

Gruß, Klaus
-

51

Dienstag, 18. August 2015, 20:29

Die Mittelteile sind fertig, der Kleber trocken.
Auspacken!

Anschließend schneide ich den Bereich an den Tragflächen frei, den der Prop zum drehen braucht.

Nun können die Tragflächen mit den Mittelteilen verklebt werden.

Das Akkufach ist -denke ich- hier auch recht gut zu sehen.
»Thorsten_GTH« hat folgende Bilder angehängt:
  • MSN-17.jpg
  • MSN-18.jpg
  • MSN-19.jpg
  • MSN-20.jpg
Gruß

Thorsten

52

Dienstag, 18. August 2015, 21:57

Es wäre wie ein sechser im Lotto , wenn der Schwerpunkt auf Anhieb stimmt .
Aber es kann ja vorne wie hinten noch Gewicht verbaut werden...
Oder für ganz Feinfühlige........ vorsichtig an der richtigen Stelle abschleifen , wie beim Prop-Wuchten 8)
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

53

Dienstag, 18. August 2015, 22:08

Es wäre wie ein sechser im Lotto , wenn der Schwerpunkt auf Anhieb stimmt .
Aber es kann ja vorne wie hinten noch Gewicht verbaut werden...
Oder für ganz Feinfühlige........ vorsichtig an der richtigen Stelle abschleifen , wie beim Prop-Wuchten 8)

Eben ;)

Ganz sicher kann man das Antriebskonzept so feinfühlig ausarbeiten, dass man ohne Trimmblei auskommt.

ABER:
Die Idee hierbei ist ein einfach nachzubauender und einsteigertauglicher LOW-BUDGET-Flieger.

Preiswertestes Material aus dem Baumarkt und die notwendige Elektronik als Recyclingartikel aus der "Krabbelkiste" nehmen.

Da wäre es wirklich ein Sechser, wenn zufällig gerade die Komponenten genau so passen würden, dass der SP 100%ig stimmt.

Luft nach oben ist natürlich immer, nur eben im Moment garnicht gewollt.
Gruß

Thorsten

54

Mittwoch, 19. August 2015, 09:11

Kann ja wohl nicht wahr sein!
Herrchen schwitzt Blut und Wasser, damit die 4 NURIs bis Friedland fertigwerden und die aalen sich in der Morgensonne! :shine:
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-21.jpg
Gruß

Thorsten

55

Mittwoch, 19. August 2015, 10:08

Es ist Zeit, die Nut für den Holm zu schneiden.
Ganz ohne geht es eben doch nicht.

Ich habe mir dazu eine Schlaufe aus Heißdraht gebogen, mit der ich an einer Messingschine entlangfahre.
Danach wird der Holm eingeklebt und mit dem ausgeschnittenen Material wird die Nut wieder verschlossen.
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-22.jpg
Gruß

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorsten_GTH« (19. August 2015, 21:10)


56

Mittwoch, 19. August 2015, 21:09

Nachdem der Kleber ausgehärtet ist (JA, immer diese ewigen Pausen ... Die nerven auch mich! ;( ) wird das überstehende Material mit einem Cuttermesser bündig abgeschnitten und anschließend verschliffen.
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • sorry.jpg
Gruß

Thorsten

57

Mittwoch, 19. August 2015, 21:11

Nun ist es an der Zeit der Nase ihre endgültige Form zu geben.
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-23.jpg
Gruß

Thorsten

58

Mittwoch, 19. August 2015, 21:20

mmer diese ewigen Pausen ... Die nerven auch mich!

Ja ja. Du hast die Nuris zum aushaerten in den Garten gelegt.
Und dich dann im Liegestuhl mit nem Bierchen in der Hand daneben.

Sowas kann echt nervig sein. :D
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


59

Mittwoch, 19. August 2015, 21:24

Sowas kann echt nervig sein. :D
Ja genau. Frechheit!
Wenn ich Copter bauen würde, bräuchte ich zum bierholen nichteinmal mehr aufzustehen.
Immer diese faulen NURIS! .... :evil:
Gruß

Thorsten

60

Mittwoch, 19. August 2015, 21:27

Wenn ich Copter bauen würde, bräuchte ich zum bierholen nichteinmal mehr aufzustehen.

Diese Phase ist noch in Planung. :evil:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


Ähnliche Themen