Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

761

Samstag, 27. Februar 2016, 20:28

die luftschraube hat sich bis zum holm auf 15cm breite im mittelteil reingefressen

So was geht eigentlich nur, wenn die Begrenzung der Klappluftschraube nach vorne nicht vorhanden ist. ??? :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

762

Samstag, 27. Februar 2016, 21:04

Nabend Ihr Saurierbändiger...

Nachdem der Samstag für den ein oder anderen nicht ganz optimal gelaufen ist werd ich mal meine Erlebnisse verkünden.

Erstmal im Vorfeld... Megasaurus Nuri Nr.4 fliegt!!! :ansage:

Nach einem kurzen Besuch bei Ottopeter und einer Lehrstunde in Sachen "Tapeten kleistern am Nuri" ging es bei optimalem Wetter zum erneuten Testflug.

1. Versuch - Gleittest: ordentlich Schwung und siehe da der Nuri steigt fast senkrecht weg und geht, nach einer 180 Grad Wende, direkt auf Ottopeter und mich los. :wall:
Veränderungen: circa 30 Gramm Blei mehr in die Nase

2. Versuch - Gleittest: ordentlich Schwung und .... der Nuri legt sich nach etwa 10 Metern sanftem gleiten im Rasen ab.

...also geht´s direkt weiter. Ottopeter wirft, ich geb Gas und der Nuri steigt genau dahin wo er hingehört. NACH OBEN!!!! :nuts:

Leider mussten wir feststellen das der Nr.4 extrem zappelig und unruhig in der Luft lag. Kontrolliertes fliegen sieht anders aus war noch mein Gedanke den ich kaum zu Ende
gedacht hatte als mein Sorgenkind in einer Bühnenreifen Todesspirale Richtung Boden abbog.

! ! ! KATASTROPHE ! ! ! :puke:

Ok, tief Luft holen und zur Bergung ausschwärmen. Nach kurzer Schadensanalyse und dem verändern des Motorsturzes um 1,5 Grad ging es zum

3. Versuch - Ottopeter wirft, ich gebe Gas, der Nuri steigt gen Himmel und liegt wie angenagelt in allen Fluglagen in der Luft.

Endlich sind die Probleme ausgemerzt. Der Schwerpunkt passt, der Motorsturz scheint zu stimmen und innerhalb weniger Augenblicke sind alle Sorgen der letzten Tage vergessen.

Ich denke mal das ich mich morgen ranmachen werde und alles richtig zu vermessen. Speziell der Motorsturz scheint absolut elementar zu sein.


Gruß David






________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:

mein Verein: Ab 2016 "freischaffend" und immer da wo ich gern gesehen bin.
bei Facebook https://www.facebook.com/AirplaneCrashCrew/?ref=hl

Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

763

Samstag, 27. Februar 2016, 21:07

Hi David, Dein Nuri glänzt ja so schön in der Sonne.... :shine:

Wie David schreibt, der positive Motorsturz muss stimmen, sonst fliegt das nicht.... :ok: :ok: :ok:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

764

Samstag, 27. Februar 2016, 21:13

Hi David, Dein Nuri glänzt ja so schön in der Sonne.... :shine:
Ach ja, das hätt ich ja glatt vergessen. Wenn man schon dabei ist kann man ja auch direkt den Nuri n bischen wasserfest machen.
Einfacher Acryllack ausm Baumarkt und das beste war das nach ner Runden halben Stunde alles trocken war.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:

mein Verein: Ab 2016 "freischaffend" und immer da wo ich gern gesehen bin.
bei Facebook https://www.facebook.com/AirplaneCrashCrew/?ref=hl

Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee

765

Samstag, 27. Februar 2016, 21:18

Glückwunsch, David :ok:

Hmm, denke mal, Maddyn seiner wird sich mit dem Klappprop schon beim Einschlag eingehakt haben, beim Motorstart gabs den Rest.
Habe auch keinen Anschlag, sowas gabs nur beim Bodenkontakt ungewollter Art.

Meiner ist zumindest am Holz auf Null. Müsste mal schauen, ob der ganze Motorträger schon schief eingebaut wurde und es bei mir dann passt.

Durch das höhere Gewicht von meinem brauch ich Gegenwind zum Starten, daher wird ein Flitschenstart für mich die bessere Option sein. Hier ist in letzter Zeit öfter mal Flaute.
Und bei Flaute fliegt es sich eher bescheiden...

766

Samstag, 27. Februar 2016, 21:23

Wie David schreibt, der positive Motorsturz muss stimmen, sonst fliegt das nicht.... :ok: :ok: :ok:
90°-Winkel zum Boden des Mittelteils. :nuts:
Gruß

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorsten_GTH« (27. Februar 2016, 22:31)


maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

767

Samstag, 27. Februar 2016, 22:10

Hi

Zitat


Zitat von »opflettner«

Motorsturz etwas steiler einstellen, Schwerpunkt wieder Richtung Hecklastig und Höhenruder im Weg begrenzen. dann sollte es klappen. :prost:
hab ich braf gemacht

cg richtung heck
ruder wege hab ich begrenzt und auch auf neutral gestellt musste die ja eh neu anschlagen
gu t den motor hab ich so belassen
so war er nicht fliegbar

ich hab ja die nase gerade und nicht wie die meisten abgerundet


der motorspannt is gebrochen der motor hat sich zu einer seite geneigt, und is dann abgerissen
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

768

Samstag, 27. Februar 2016, 22:51

Ich verstehe es nicht, Martin.

Nach dem von Dir gezeigten Video ist das Ding doch recht schön gesegelt beim Gleittest.
Ein nicht ganz stimmiger Motorsturz drückt den NURI beim gasgeben nach oben oder unten.
Aber nicht so extrem, dass er gleich Loopings fliegt.
Wenn die Ruderwege so eingestellt sind, wie hier im Thread beschrieben, ist er auch dann noch gut kontrollierbar.

Ich sehe nirgendwo einen Grund, dass das Ding so geschrottet ist, wie von Dir beschrieben.
Gruß

Thorsten

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

769

Sonntag, 28. Februar 2016, 09:42

Einen schönen Sonntag Morgen wünsche ich...

Wie versprochen hier mal MEINE entgültigen Einstellungen und Daten von Nuri Nr.4.

Ruderausschläge: QR 30mm nach oben, 15mm nach unten HR 15mm nach oben, 10mm nach unten

Schwerpunkt: da sich herrauskristallisiert hat das offensichtlich alle Nurinasen anders aussehen (spätestens nach dem ersten Einschlag :evil: ) hab ich mir überlegt den Schwerpunkt von hinten zu messen.Also Schwerpunkt ab Motorspant 160mm nach vorn. Um den Schwerpunkt zu erreichen musste ich insgesamt 230gr. Blei in die Nase bringen.

Motorsturz: Nach dem gestrigen Testflug hab ich den Motorsturz auf +5 Grad, gemessen an der Unterseite, eingestellt.

Motorleistung und Setup: Der Motor ist ein G25 von Hobbyking mit 710KV mit irgendeinem Grabbelkisten 50amp Regler. LS 12x8 und 4s 3Ah Akku.
Es hat sich herrausgestellt das der Motor aufgrund der geringen Umdrehung nicht unbedingt geeignet ist. Es sei denn Ihr habt es nicht so sehr eilig.
Du bekommst also mit Sicherheit keine Konkurenz von mir Thorsten... :dumm:
Abfluggewicht 2020gr.

Das soll es von mir erstmal gewesen sein. Ein angenehmens Restwochenende...

Gruß David





________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:

mein Verein: Ab 2016 "freischaffend" und immer da wo ich gern gesehen bin.
bei Facebook https://www.facebook.com/AirplaneCrashCrew/?ref=hl

Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee

770

Sonntag, 28. Februar 2016, 09:49

Schwerpunkt von Rückwärts is ne gute Idee. Messe meinen nachher auch mal nach, die dürften da so ziemlich alle ähnlich sein, woll.

771

Sonntag, 28. Februar 2016, 09:57

Schwerpunkt von Rückwärts is ne gute Idee. Messe meinen nachher auch mal nach, die dürften da so ziemlich alle ähnlich sein, woll.

Das ist eine genau so schlechte Idee, wie die Nase nicht zu verschleifen.
Es hat ja jeder einen anderen Motor und passt sich daher seinen Motorspant selbst an.
Die Einen haben beispielsweise den Motor vor dem Spant, die anderen dahinter. Je nach Bauform.

Es sollte doch kein allzugroßes Problem darstellen, sich den letzten Zentimeter am SP selbst zu erfliegen.
Mehr als genug Hinweise haben sich dazu ja hier angesammelt.
Man muß nur eben LESEN. :dumm:
Gruß

Thorsten

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

772

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:15

HI

hab nach dem erstflug wie von opflettner empfohlen den cg zurück genommen

denke das der motorspannt bei einem der testwürfe nen treffer ab bekommen hat
und sich dann verabschiedet hat

die tage mal sehen wie stark der schaden wirklich is
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

773

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:17

HI

wenn von hinten gemessen, sollte man die schnitkante der ruder nehemen
die sind ja gleich bei allen

frage
wiegt ihr den in normalfluglage aus oder aufn rücken??
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

774

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:23

Das ist eine genau so schlechte Idee, wie die Nase nicht zu verschleifen.
Wieso sollte das ne schlechte Idee sein. Es geht doch nur um die Stelle an der der Schwerpunkt sein soll. Es ist doch völlig Titte von wo ich messe.
Der Schwerpunkt wurde erflogen. Hab dann heute den Schwerpunkt (die Stelle am Flieger) gekennzeichnet. Nur das ich nach hinten gemessen hab und nicht nach vorn.

Gruß David




________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:

mein Verein: Ab 2016 "freischaffend" und immer da wo ich gern gesehen bin.
bei Facebook https://www.facebook.com/AirplaneCrashCrew/?ref=hl

Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

775

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:28

wenn von hinten gemessen, sollte man die schnitkante der ruder nehemen
die sind ja gleich bei allen

...und genau das glaub ich nicht. Ich denke das der einzig sicher gleiche Punkt der Motordom ist.

Am Ende ist es ja auch egal, um genaue und verlässliche Daten geben zu können müsste jeder Nuri 100%ig gleich sein und das is eben nicht gegeben.
Jeder baut ihn etwas anders.




________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:

mein Verein: Ab 2016 "freischaffend" und immer da wo ich gern gesehen bin.
bei Facebook https://www.facebook.com/AirplaneCrashCrew/?ref=hl

Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

776

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:31

Ein Nurflügler braucht vor allen Dingen den Richtigen Anstellwinkel.
Sein Flächenprofil muss einer S-Form entsprechen. Die S- Form wird durch die richtige 0-Stellung der Ruder bestimmt ( etwas nach oben, aus dem Profil heraus) Zusätzlich wird der Anstellwinkel des Flügels zur Flugrichtung durch den Anstellwinkel des Motors bestimmt.
Das sind die beiden Parameter, bei denen man was machen kann, wenn der Schwerpunkt ungefähr stimmt.
Sollte der Nuri sehr nervös auf dem Querruder liegen, ist er meist zu Hecklastig, also Blei vorne ran. geht er jetzt aber zu sehr mit der Nase nach unten, muss er im Flug hinten wieder runter gedrückt werden. Geht er im Gleitflug schon zu sehr auf die Nase, Ruder-Nullstellung nach oben.
Drückt er im Kraftflug weiter die Nase nach unten und gleitet aber richtig, dann muss der Motor weiter nach oben zeigen.
Das selbe gilt umgekehrt.
Wenn man nach dieser Weise beim EInfliegen vor geht, bringt man auch Scheunentore bei null-Wind zum fliegen, den richtigen Werfer vorausgesetzt. :ok: 8) :D :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

777

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:33

Ich komme auf 16,5cm ab Hinterkante. Ddr Motorspant sitzt da, wo der mittlere Teil aufhört, den hat doch keiner gekürzt oder verlängert, nur angepasst.
Rund 200g Blei in der Nase beim 4S 3200er Lipo.

Grad mal angeworfen auf der Terrasse, klingt wie ein Verbrenner...
55,3A, 842W bei 15,1V und 2270g Fluggewicht

APCC-David

RCLine User

Wohnort: Neubrandenburg

Beruf: Industriemechatroniker

  • Nachricht senden

778

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:40

Ich komme auf 16,5cm ab Hinterkante. Ddr Motorspant sitzt da, wo der mittlere Teil aufhört, den hat doch keiner gekürzt oder verlängert, nur angepasst.
Rund 200g Blei in der Nase beim 4S 3200er Lipo.
...passt doch soweit. Die Daten sind doch sehr ähnlich.
55,3A, 842W bei 15,1V und 2270g Fluggewicht

...passt nich annähernd. 17,8A, 217W bei 15,24V und 2020g Fluggewicht. Also werd ich mal schön die Fresse halten und niemanden herrausfordern. Das geht mit Sicherheit in die Büx...



________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
:evil: ...Männer werden nicht älter nur das Spielzeug teurer... :evil:

mein Verein: Ab 2016 "freischaffend" und immer da wo ich gern gesehen bin.
bei Facebook https://www.facebook.com/AirplaneCrashCrew/?ref=hl

Videos von uns bei YouTube https://www.youtube.com/user/TheHelidavid?feature=mhee

779

Sonntag, 28. Februar 2016, 10:48

Ich hab den 14x7" Aeronaut auch grad getestet, der 12x8" hat da auch ne Ecke weniger.
Wenn ich den mit dem Propeller besser gestartet bekomme, bleibt der dran, zum Rennen ist meiner eher weniger geeignet, eher was für gemütliche und ruhige Flüge.
Vielleicht klappts die Tage jetzt mal mit nem Testflug.

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

780

Sonntag, 28. Februar 2016, 12:29

HI
so hab mir mal die schäden angesehen
is reperabel
wird dann aber sicher recht schwer werden
auf dem bild hab ich schon des meiste kaputte rausgeschnitten


wie schon gesagt wurde hat jeder nen anderen motor und den auch anders eingebaut

bei mir is die nase nicht abgerundet also ca 1cm kürzer als bei anderen
der cg war bei 30 von vorne gemessen



index.php?page=Attachment&attachmentID=234693
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

Ähnliche Themen