Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 19. August 2015, 23:19

Möchte mich hier auch mal zu Wort melden.
Es sind ja so einige Fragen aufgekommen.
Thorsten konnte sich bei mir in der Werkstatt anlässlich des Baus der He 162 von der Bauweise mit Styro und Packpapier überzeugen. Die Erfahrungen, die ich damit gemacht habe stammen übrigens aus dem Bau von preiswerten Combatfliegern. Dazu gibt es in diesem Forum auch ältere Berichte. Die Verwendung von Latex als Zusatz zur Verklebung des Packpapiers hat sich in so weit dem auch möglichen Zusatz von Tapetenkleister als besser heraus gestellt, weil die Trocknung, sprich Wasserdiffusion von dem Latexbinder sich mit dem Weisleim besser verträgt als das bei Tapetenkleister der Fall ist. Es wird aber auch verschiedentlich nur Tapetenkleister verwendet. Bei den vielen Versuchen, die ich selber vor einigen Jahren mit den verschiedenen Materialien angestellt habe, hat sich die von Thorsten hier beschriebene Kombination, als die am besten geeignete heraus gestellt. Auch bei der Verwendung von Methanolmotoren gut zu gebrauchen.
Die Schneidemethode mit dem Stehenden Bogen hat sich ja inzwischen auch herum gesprochen, sie hat gegenüber der Bogengeführten Methode eben den Vorteil, dass man auch größere Teile recht gut alleine schneiden kann und ich habe eigentlich fast nie einen zweiten Mann zum Schneiden zur hand, wenn ich was schneiden will.

Die Unterbringung des Akkus im Flügel ohne Rumpf ist immer eine Sache, bei der die Schwächung der Struktur, die in diesem Fall ja nur aus dem Styro und der das Styro umschließenden Beklebung besteht, zu beachten ist.
Ich persönlich würde auch die Unterbringung paralell zur Nasenleiste von zwei Akkus bevorzugen. Man kann zur Verstärkung der, durch die Aussparung geschwächtebn Struktur ja ein odder zwei, oder drei Lagen Packpapier dort zusätzlich aufbringen, zudem ist es eventuell Sinnvoll die Nase des Flügels im Mittleren Bereich durch einen Stahldraht zu verstärken. Aber da gibt es wohl so viele Möglichkeiten wie kreative Modellbauer.
Im ganzen darf man nicht auser Acht lassen, dass es sich bei diesem Projekt um ein lowbuget Projekt handelt und damit der Konstruktion auch Grenzen gesetzt sind.
Diese Grenzen akzeptiere ich aber gerne, zumal sie die Phantasie des Erbauers anregen und die Modellbaukasse schonen.
Die Teile, die Thorsten für meinen Flügel verbaut, stammen allesamt aus der Grabbelkiste.
Ich bin sehr auf den Erstflug der 4 Gladiatoren gespannt. :ok: :ok: :ok: :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

62

Freitag, 21. August 2015, 08:39

Hallo zusammen

Verfolge den Thread hier auch schon die ganze Zeit. Bin gespannt was der Nuri schlussendlich wiegt (wurde bis jetzt meines Wissens noch nicht erwähnt).

Eine Frage habe ich bzgl. dem Schneidebogen:
Die Schneidemethode mit dem Stehenden Bogen hat sich ja inzwischen auch herum gesprochen, sie hat gegenüber der Bogengeführten Methode eben den Vorteil, dass man auch größere Teile recht gut alleine schneiden kann und ich habe eigentlich fast nie einen zweiten Mann zum Schneiden zur hand, wenn ich was schneiden will.
Was verwendet ihr da als Schneidedraht und mit welcher Leistung wird geschnitten? Gibt es allenfalls irgendwo sogar eine Bau-Anleitung (um den Thread hier nicht damit zu "belagern")? Das gleiche Frage ich mich für die Konstruktion, welche Thorsten verwendet hat, um die Ausschnitte für die Holme zu fertigen.


Gruss Manuel

63

Freitag, 21. August 2015, 09:15

Verfolge den Thread hier auch schon die ganze Zeit. Bin gespannt was der Nuri schlussendlich wiegt (wurde bis jetzt meines Wissens noch nicht erwähnt).
Also das Original (R.I.P.) wog mit einem 3S-200mAh-Akku und 250g Blei an der Nase exakt 1450g.

Eine Frage habe ich bzgl. dem Schneidebogen:
Was verwendet ihr da als Schneidedraht und mit welcher Leistung wird
geschnitten? Gibt es allenfalls irgendwo sogar eine Bau-Anleitung (um
den Thread hier nicht damit zu "belagern")? Das gleiche Frage ich mich
für die Konstruktion, welche Thorsten verwendet hat, um die Ausschnitte
für die Holme zu fertigen.
Das ist ganz normaler Konstantandraht, wie man ihn auch bei Conrad etc. bekommt.
Die Leistung hängt von der Länge des Drahtes ab, da der Stom bestimmt, wie heiß der Draht wird.
Wie stark der Strom sein muß, um die notwendigen Temperaturen zu erreichen, ist bei jedem Drahttyp unterschiedlich. Wird aber in der Regel vom Händler angegeben.
Bei mir sind es für Styropor 1,1A und für festeres Styrodur 1,3A.

Bauanleitungen für Schneidbögen gibt es im WWW so einige. Einfach mal Tante google fragen ;)
Der fertige Schneidbogen wird einfach so am Tisch befestigt, dass der Schneiddraht oben ist.
Damit hat man beide Hände zum schneiden frei.

Das "Gerät" für die Nuten ist einfach eine Heißdrahtschleife, die in eine Lüsterklemme geklemmt ist, um sie sauber an der Schiene entlangführen zu können.
»Thorsten_GTH« hat folgende Bilder angehängt:
  • Styro1.jpg
  • Styro2.jpg
Gruß

Thorsten

64

Freitag, 21. August 2015, 10:36

Nicht, dass es heißt, ich wäre gestern faul gewesen.
Die ganze Kabelei hält nur eben n bissl auf und man sieht keine Ergebnisse. 8(
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-25.jpg
Gruß

Thorsten

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

65

Freitag, 21. August 2015, 10:56

Thorsten der Lötmeister :ok: :ok: :ok: Wenn das Deine Frau wüste, dass Du hier immer am löten bist.... :-)(-: :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »opflettner« (21. August 2015, 12:32)


66

Freitag, 21. August 2015, 11:01

:shine: :prost:
Gruß

Thorsten

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

67

Freitag, 21. August 2015, 11:50

Nicht, dass es heißt, ich wäre gestern faul gewesen.
Die ganze Kabelei hält nur eben n bissl auf und man sieht keine Ergebnisse. 8(

Diese ganzen Motoren, Regler und Servos sollen in einen Nuri? :dumm: :prost:

Bin hier schon die ganze Zeit am Mitlesen :ok: .


Ingo

68

Freitag, 21. August 2015, 12:11

Diese ganzen Motoren, Regler und Servos sollen in einen Nuri? :dumm: :prost:

Ja klar. Deshalb ja "MEGA..." ;) :angel: :prost:

Die restlichen 3 werden dann als Freiflugmodelle von der Hangkante geworfen. :evil:
Gruß

Thorsten

69

Freitag, 21. August 2015, 20:36

Die Motoren haben inzwischen auch ihren Platz eingenommen.
Ich glaube, man sieht ganz gut, was mit Recycling gemeint ist. 8)
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-27.jpg
Gruß

Thorsten

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

70

Samstag, 22. August 2015, 00:17

Zumindesrt an den Motoren kann man die Nuris auseinander halten. :ok:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

71

Samstag, 22. August 2015, 08:35

Zumindesrt an den Motoren kann man die Nuris auseinander halten. :ok:

Und da wird es auch spannend.

Von oben nach unten:
- Originalalntrieb aus meinem ersten Megasaurus. 3S 40A, gemessene 480 Watt an einer 11x7" (geht senkrecht)
- Meine Version für den neuen NURI: 4S 50A
- Davids Motor. Der kann bis zu 6S, wird aber im NURI an 4S mit 50A betrieben.
- Ottopeter: 4S 30A

Damit man die dann auch in der Luft auseinanderhalten kann bekommen die noch ein paar schicke Bildchen drauf und verschiedenfarbige Winglets. :w
Gruß

Thorsten

72

Samstag, 22. August 2015, 09:14

Tolles Projekt hier. :ok:

Hoffe das wir vondem Erstflug bewegte Bilder bekommen ==[]

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


73

Samstag, 22. August 2015, 09:54

Tolles Projekt hier. :ok:

Hoffe das wir vondem Erstflug bewegte Bilder bekommen ==[]

LG Frank
Hi Frank,

ich denk mal schon, dass da ne Cam laufen wird. :evil:



Im ersten Exemplar sind nun auch die Servos drin....
Für die Taschen kam wieder "Spezialwerkzeug" zum Einsatz.
»Thorsten_GTH« hat folgende Bilder angehängt:
  • MSN-28.jpg
  • MSN-29.jpg
Gruß

Thorsten

74

Sonntag, 23. August 2015, 00:07

Ich finde die Sache mit dem Schneidedraht an der Lüsterklemme total Klasse :ok:
Ist der eigentlich haltbar genug um mehrmals verschiedene Formen hinzubiegen ?
Wenn ich bedenke ,wie oft ich mir nen Wolf mit der Spitzzange und dem Skalpel gezupft habe :nuts:
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

75

Sonntag, 23. August 2015, 10:40

Ich baue mir lieber für jede Form einen eigenen Draht.
Da brauche ich mir diese Sorgen nicht machen. ;)

Da Ottopeter gern mit 2x2S fliegen möchte und einen speziellen Wunsch bzgl. der Akkuanordnung hatte, passt diese "Sonderanfertigung" grad prima zu Deiner Frage, archi.
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-30.jpg
Gruß

Thorsten

76

Sonntag, 23. August 2015, 11:03

Solange ich den Kleber für das EINPACKEN der 4 Nuris anmische, schneidet der Nachwuchs die Styrodurplatten für die Winglets zurecht.
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-31.jpg
Gruß

Thorsten

77

Sonntag, 23. August 2015, 11:32

Jonior hat Talent :ok:
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • MSN-32.jpg
Gruß

Thorsten

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 23. August 2015, 11:43

Genau so habe ich mir das mit den Akkus gedacht. Prima :ok: :ok: :ok:
Und wenn Du dem Kühlkörper des Reglers noch etwas Luft zur Anströmung gönnst, dann bin ich ganz glücklich. :ok: :prost:
Bin schon sehr auf den E5rstflug gespannt
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

79

Sonntag, 23. August 2015, 12:52

Genau so habe ich mir das mit den Akkus gedacht. Prima :ok: :ok: :ok:

Ich habe ja von Dir auch eine hochpräziseste Wunschliste bekommen. :angel:

Zitat

Und wenn Du dem Kühlkörper des Reglers noch etwas Luft zur Anströmung gönnst, dann bin ich ganz glücklich. :ok: :prost:

Ein Kühlkörper, der nicht gekühlt wird, macht ja auch wenig Sinn. :nuts:

Zitat

Bin schon sehr auf den E5rstflug gespannt

Ich erst!
Mal schauen, wie sich die Akkupositionen auf den SP auswirken und wie wenig Trimmblei benötigt wird.
Das könnte ein wenig die von allen 4en geringste Motorleistung kompensieren.

Meine Sorge ist eben immernoch die zusätzliche Sollbruchstelle, die damit geschaffen wurde.
Aber das warten wir alles mal ab. ;)
»Thorsten_GTH« hat folgendes Bild angehängt:
  • OPN.jpg
Gruß

Thorsten

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 23. August 2015, 15:22

Schöner Bericht, Thorsten :ok: ! Darauf habe ich gewartet :ok: :D !
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Ähnliche Themen