Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

41

Freitag, 27. November 2015, 09:14

Kann mich mal wer treten ?
Ich muss Holz kaufen, sonst kann ich keinen Rumpf bauen und ohne Rumpf brauch ich auch keine Turbulatoren.

LG Sofia

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

42

Freitag, 27. November 2015, 09:57

http://www.thomabalsa.de/
Da werden Sie geholfen :ok: ==[]
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

43

Freitag, 27. November 2015, 12:16

Ui ja, da zahl ich beim OBI aber wesentlich mehr. 8(
Vielen Dank für den Link.

44

Freitag, 27. November 2015, 12:29

Ich muss Holz kaufen, sonst kann ich keinen Rumpf bauen und ohne Rumpf brauch ich auch keine Turbulatoren.


Bau wenn möglich ohne Turbolatoren und sonstigem Zackenband....
Das sind die antiquarischen Vorreiter der heutigen Gyros und den Navigations -Systemen

Turbolatoren bremsen auch erheblich die Gleitfähigkeit !!!!


Hier erstmal ein fröhlicher Song mit schönen Stealdrums...

https://www.youtube.com/watch?v=Pd4ktwnWhe0

LG von der Ostseeküste .... MOIN MOIN :evil:
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »archy62« (27. November 2015, 12:40)


Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

45

Freitag, 27. November 2015, 13:39



Bau wenn möglich ohne Turbolatoren und sonstigem Zackenband....
Das sind die antiquarischen Vorreiter der heutigen Gyros und den Navigations -Systemen

Turbolatoren bremsen auch erheblich die Gleitfähigkeit !!!!


Ist mir klar dass Turbulatoren bremsen. Mein nächster Flieger soll auch ohne die auskommen.

Nur hab ich den Verdacht dass beim aktuellen Flieger aussen bei den Winglets die Grenzschicht einschläft.
Also so eine laminare Ablösung durch zu wenig Energie in der Grenzschicht.
Dann fehlt hinter dem Schwerpunkt Auftrieb und der Anstellwinkel wird noch grösser.

Bitte lachen und sagen wenn ich hier Blödsinn schreibe. ;)

Ich habe einen Rat schon umgesetzt, ich hab etwas mehr Schränkung rein gebügelt.

46

Freitag, 27. November 2015, 13:54

Moinsen Sofia , ich denk du weist schon worauf es ankommt .

Der Firlefanz mit den Turbulatoren ist eigendlich nur im selber probieren ne Geschichte , die mann sich zum probieren mal antun möchte !
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

47

Freitag, 27. November 2015, 14:14

Hallo,

ich lese oben 4 Aussagen, deren Sinn sich mir (als Aerodynamiker) nicht erschließt:

Zitat

Ich muss Holz kaufen, sonst kann ich keinen Rumpf bauen und ohne Rumpf brauch ich auch keine Turbulatoren.

Zitat

Bau wenn möglich ohne Turbolatoren und sonstigem Zackenband....
Das sind die antiquarischen Vorreiter der heutigen Gyros und den Navigations -Systemen

Turbolatoren bremsen auch erheblich die Gleitfähigkeit !!!!

Die Dinger heißen auch Turbulatoren und nicht Turbolatoren. Das ist keine "Wortklauberei", sondern da steckt Sinn dahinter; Turbulenz hat nichts mit Turboxxxx zu tun.

Gruß,
Helmut

48

Freitag, 27. November 2015, 14:30

Die Dinger heißen auch Turbulatoren und nicht Turbolatoren. Das ist keine "Wortklauberei", sondern da steckt Sinn dahinter



Danke für den guten Sinn :D
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

49

Freitag, 27. November 2015, 14:41

Hallo,

ich lese oben 4 Aussagen, deren Sinn sich mir (als Aerodynamiker) nicht erschließt:

Zitat

Ich muss Holz kaufen, sonst kann ich keinen Rumpf bauen und ohne Rumpf brauch ich auch keine Turbulatoren.



Ok, danke Dir schön.
Ich hol mal etwas aus. :)
Ohne Rumpf kann ich keinen Hochstart durchführen.
Der Schwerpunkt ist weit hinter dem Mittelstück der Tragfläche. Da ist also Luft in der der Haken nicht hält. :)
Also kann ich ohne Rumpf nicht fliegen, hab keine Strömungsprobleme bei der Landung und brauche somit auch keinen Turbulator. :)

Ich trete mich heute selber in den Hintern und kaufe Holz für den Rumpf. :)

Liebe Grüsse Sofia

50

Freitag, 27. November 2015, 15:55

(als Aerodynamiker)



Huiii Aerodynamiker.....
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

51

Freitag, 27. November 2015, 18:20

Hallo Sofia,

wenn du nicht fliegst oder nicht fliegen kannst, dann brauchst du dich auch nicht mit Grenzschichten, Turbulatoren etc. befassen; das leuchtet ein...
Aber ein Flügel, der beim Landen Probleme macht, wird diese auch ein paar Stockwerke höher machen (z.B. im Langsam- oder Kurvenflug); und umgekehrt.

Ich hab' noch einen heißen Tip für dich:
Die Zeichnungen im Anhang meines Scripts sind nicht von mir, sondern aus dem "Marchaj" geklaut (mit Hinweis im Literaturverzeichnis). Das ist eine Art "Bibel" der Segelyacht-Konstrukteure; ein richtig schönes, dickes Buch im Großformat, mit vielen Bildern, Zeichnungen, Diagrammen; und sauteuer. Als Studentin kannst du das aber wahrscheinlich rel. einfach ausleihen, und das dürfte sich lohnen (auch für Maschinenbauer).

Segel sind auch Tragflügel => Tragflügeltheorie; Grenzschichten gibt's nicht nur an den Segeln, sondern auch am Unterwasserschiff => Grenzschichttheorie. Zu beiden Themenkreisen gibt's im Buch ausführliche Kapitel.

Der Unterschied zu den "richtigen" Fachbüchern der Luftfahrttechnik: In Letzteren ist das alles mit der zugehörigen, nicht ganz trivialen Mathematik "belastet". Im "Marchaj" fehlt diese fast völlig; er setzt weitgehend auf Anschauung und auf das physikalische Verständnis, mit Bildern, Diagrammen usw., ohne daß es zu Übervereinfachungen kommt.

Falls du also was lernen willst:
C.A. Marchaj, "Aerodynamik und Hydrodynamik des Segelns", Delius und Klasing Verlag, 2. deutsche Auflage 1991, + spätere Auflagen
Gibt's z.B. auch bei Amazon, neu ca. 150 Euro, gebraucht ab 50.

Gruß,
Helmut

Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

52

Samstag, 28. November 2015, 00:39

Hallo Helmuth,
ich liebe Segeln. :heart:
Wir haben ein 56 Fuss Segelboot mit Backstagen und ich hab eine Pogo 12,5 ohne Back und Achterstag. 8(
Die kommt bei 3-4 BF ins Gleiten.

Das ist nicht meine aber cool ist das schon:
https://www.youtube.com/watch?v=iTzV18Yospk

Wir haben im Sommer oft 5-6 BF und da gehen 20 Knoten, mit 20 Grad Krängung läuft das Teil wie Sau.
Ich weiss nicht wo das Video entstanden ist, aber ich hätte mehr Segel rauf gezogen.
Ne Pogo ohne Vorsegel zu segeln ist sau gefährlich, da machst sofort nen irren Iwan und einer is tot.
Der breite A... äh das Heck muss 20 Grad gekippt werden, erst dann funktioniert das Konzepte mit dem Knickspant.
Die Kiste saugt's dann nicht wie nen Kaffeedampfer ins Wasser.

Wegen dem Buch, ich schau mich um, vielen Dank. :)
Wir haben an die 56er am Spiegel Trimmklappen ran gebastelt und die surft schon auch.
Aber meine ist schneller aber halt auch unbequemer.

Liebe Grüsse Sofia

53

Sonntag, 29. November 2015, 15:03

Moinsen liebe Leute ,
moinsen Sofia ,

25 Knoten sind für ein Segelboot schon ne richtig gute Hausnummer.

Wir hatten 1990 eine Gib Sea 402 mit Spinacker und Ausbaumern .-gemietet.

Aber trotz aller Anstrengungen , haben wir um die ionischen Inseln ,
nie mehr als 18 Knoten zu Stande bekommen...

War aber mit sieben lieben Leuten an Bord ,
ein traumhafter Segelturn :angel:
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 10:50

Falls du also was lernen willst:
C.A. Marchaj, "Aerodynamik und Hydrodynamik des Segelns", Delius und Klasing Verlag, 2. deutsche Auflage 1991, + spätere Auflagen
Gibt's z.B. auch bei Amazon, neu ca. 150 Euro, gebraucht ab 50.


Nochmal Danke, ich werde das Buch meinem Bruder schenken. :)
Er reperiert defekte Segelboote, baut in spartanisch ausgestattete Rennjachtbauleichen mit Backstagen und 3.5 Meter Bombenfestkiel leichte Möbel + Motor ein und kauft eine abgesoffene Pogo 12.5 er mit 3,5 m Schwenkkiel für seine liebe Schwester die dann er segelt.
Ich hoffe er braucht noch 10 Jahre bis da wieder Betten und ne Küche drinnen ist.
Der Krempel wiegt einfach zu viel. :)
http://www.pogostructures.com/en/cruisin…oats/pogo-1250/

Unter cruising-sailboats stell ich mir was anderes vor, aber na gut.

Ich habe einen Testflug mit Flattermausi gemacht, ohne Rumpf und mit Turbulatoren 3 cm hinter der Nase, 40 cm lang. Ganz aussen an den Winglets positioniert.
Ein Bekannter hat beim Start gesteuert und ich hab mit zwei Händen Flattermausi von am Hang geworfen.
Ich hab dann übernommen, bin raus in die Ebene geflogen und hab sie testweise ausgehungert.
Sie hat ganz sanft die Nase runter genommen. :) :ok:

Ich bin zurück in den Aufwind geflogen und hab so 15-20 m Überhöhung geachtert.

Mit etwas mehr Speed war die Leistung besser als im Langsamflug. :)
Ich bin testweise flache Turns geflogen um zu wenden.
Das ging auch ohne Abkippen. :)
Sie sackt dann durch und 2-3 Meter Höhe sind verschenkt wenn man zu langsam fliegt.
Aber total gutmütig, nicht wieder zu erkennen. 8( 8( 8(

Ich hab dann mehr Gas gegeben und hab die Klappen flattern gesehen.
Das war ideal am Hang weil ich in ein paar Metern vorbei fliegen konnte.

Dann, in einer kurzen Flaute, bin ich schräg zum Hang gelandet wie es mir der Bekannte erklärt hat. Ist bock einfach. Klatsch, mit Schwung rein ins Gras. :)
5 Grad und Wind sind einfach ungemütlich und es wurde düster.

Beim Einladen ins Auto hab ich ein Winglett abgerissen. :evil:
Ich bin trotzdem blöd grinsend mit einem 150er Puls im Auto gesessen und freu mich auf's Frühjahr mit der ersten Thermik.
Mein Bekannter fliegt Hubschrauber, Motorflieger, Elektrosegler und normale Segler.
Er hat auch ein Elektrobrett, aber von meinem Pfeil war er begeistert.

Er hat mir einen Elektromotor mit Klappluftschraube gegeben den er nicht mehr braucht.
Ich soll den Motor hinten an den Rumpf bauen, mach ich doch glatt. :)

FRAGE: Was denkt ihr ? Soll ich die Klappen mit Japanpapier bekleben ?
Oder anderes Holz ?

Das Tesascharnier ist nur noch 0,5 mm breit, das habe ich schon neu geklebt.

LG Sofia mit dem neuem Namen Flattermausi :)

55

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 12:15

Das geht auch einfacher ohne Honig !..... :D
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 12:24

Honig ? ???

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 13:22

Klappenflattern? Wie gesagt, stärkere Servos, Anlenkung ohne Spiel und stabile Scharniere,
Wenn das aerodynamisch (Zackenband) nicht geht, dann nur mechanisch durch eben beschriebene Maßnahmen.
Sonst aber: Gratulation zu dem schoenen Flug :ok: :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

58

Montag, 7. Dezember 2015, 02:25

Hai und Moinsen .

Ich bin kein Fachmann und kein Profi....
hab Geld für alles mögliche rausgeworfen....und auch aufgefangen :ok:

Aber ästhetisch schön ist mir ein Nuri ans Herz gewachsen.........

Der EPP Hai :angel:
»archy62« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG7983.JPG
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Flattermausi

RCLine User

  • »Flattermausi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugbau :)

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 27. Dezember 2015, 21:26


Der Unterschied zu den "richtigen" Fachbüchern der Luftfahrttechnik: In Letzteren ist das alles mit der zugehörigen, nicht ganz trivialen Mathematik "belastet". Im "Marchaj" fehlt diese fast völlig; er setzt weitgehend auf Anschauung und auf das physikalische Verständnis, mit Bildern, Diagrammen usw., ohne daß es zu Übervereinfachungen kommt.

Falls du also was lernen willst:
C.A. Marchaj, "Aerodynamik und Hydrodynamik des Segelns", Delius und Klasing Verlag, 2. deutsche Auflage 1991, + spätere Auflagen
Gibt's z.B. auch bei Amazon, neu ca. 150 Euro, gebraucht ab 50.

Gruß,
Helmut


Hallo Helmut,

wer braucht schon Mathematik. :)
Ich hab meinem Bruder 'Marchaj, Aerodynamik und Hydrodynamik des Segelns' von 1979 geschenkt. Deutsche Ausgabe 1982.
Natürlich ohne Hintergedanken. :angel:
Ich hoffe da fehlt nicht die Hälfte weil's ja 9 Jahre älter ist.

Ich hab nur probiert mich über 'Grenzschicht' schlau zu machen und komm bei der laminaren Grenzschicht schon ins Schleudern.
Ich hätte gedacht dass die Geschwindigkeit proportional zur Entfernung von der 'Ebenen Platte' zunimmt.
Die Kräfte die durch die 'Luftschichten' auf die Platte übertragen werden sollten ja in jeder Luftschicht gleich sein.

Vom Bauch her find ich aber dass das Diagramm, Abb. 2.23 stimmen muss.
Aber warum ?

LG

PS: In Abb. 2.23 steigt die Geschwindigkeit erst stark an und nähert sich dann langsam der Geschw. der reibungsfreien Schicht.
Ähnelt einer E-Funktion.

60

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 01:39

Und ich Depp habe damals mal gedacht , das ich RTF auch ohne Fachwissen und Formeln fliegen könnte ;( :D
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de