Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:14

Habe den Link oben mal korrigiert.
Der Link verwies auf den Editor und da hat nur der Autor Rechte.

Vorsichtshalber hier nochmal der richtige Link.
Transportwagen als Fahrradanhänger

Gruß, Klaus
-

22

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 09:57

Link

hallo Klaus,

danke für die Korrektur! :ok:

Gruß Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

23

Freitag, 16. Dezember 2016, 10:49

Fahrwerk contra Startwagen

nunmehr ist mein Einziehfahrwerk geliefert worden. :applause:

Folgenden Idee: ein Dreibeinfahrwerk, Bugrad lenkbar, einziehbar, soll in dem Flieger Verwendung finden. Das Startgewicht wird bei dem Taurus dann bei ca. 1.800 gr (???) liegen. Bei den 0,7 qm Flächeninhalt und dem Flügelprofil könnte es funktionieren :dumm: . Ja, ja ich weiß, es ist ein Hangsegler und kein Motorflieger und erst recht kein Funktionsmodell usw. usw. ... Höre ich zuhause auch immer. ??? :hä:

Bitte sendet mir ein gutes Argument den Flieger trotzdem umzubauen und der Wissenschaft ggf. auch Beweise der Inkompatibilität solcher Taten zur Verfügung zu stellen :nuts:

Fachliche Bitte. Mit dem Pusher sollte es keine zu große Aufstellwinkel über das Fahrwerk geben, sonst ist die Luftschraube schnell hin. Am besten anrollen und abheben ohne die Nase hoch zu reißen. Ist es hier sinnvoll das Bugfahrgestell länger zu bauen, damit die Nase einfach 2 - 3 ° nach oben guckt? Dann Gas und den Flieger einfach abheben lassen und erst nach abheben aktiv mit den Höhenrudern zu spielen? Gerne Tipps und Erfahrungen anmerken. :ok:

Gruß aus´m Pott :ok: :prost:

Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

24

Montag, 9. Januar 2017, 14:26

...ich fang dann mal an

... mit dem Fahrwerk. ==[]

Erst einmal so aufgelegt, um die Proportionen zu sehen. Danach genaues anzeichnen und vorsichtiges ausschneiden. Die Kiefernleistenkonstruktion soll die Kräfte beim landen etwas verteilen. Es fühlt sich jedenfalls recht stabil an. Eingeklebt habe ich die Teile mit Montagekleber aus dem Baumarkt. Dieser härtet gut durch und man kann ihn auch verspachteln. :tongue:

Die genaue Position habe ich übrigens aus dem Bauch heraus entschieden. Hinter dem Schwerpunkt - die Heckräder. Das Bugrad steht etwas erhöht, somit greift grundsätzlich etwas Luft unter den Flieger und ich hoffe, bei entsprechender Geschwindigkeit löst er sich vom Boden. Kleine Herausforderung ist nämlich die Luftschraube, wenig Abstand zum Boden. Mal sehen... ???

Weiter Bilder folgen, im Prinzip gibt es eine Komplettrevision mit neuen Klappen und auch mit Seitenrudern an den Winglets. An verschieden Stellen kommen auch noch CFK-Stäbe zur Verstärkung in den Taurus usw. usw.. :nuts:

Gruß aus dem Pott

Jörg :prost:
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • umbau Fahrwerk (1).jpg
  • umbau Fahrwerk (2).jpg
  • umbau Fahrwerk (3).jpg
  • umbau Fahrwerk (4).jpg
  • umbau Fahrwerk (5).jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

25

Montag, 9. Januar 2017, 14:32

weitere Bilder zum Umbau

Das Bugrad gestaltet sich etwas aufwendiger 8( , insbesondere die Anlenkung soll ja beim ein- und ausfahren das Bugrad stabil halten. Hmm, schaun wir mal.

Gruß JB :ok:
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • umbau Fahrwerk (6).jpg
  • umbau Fahrwerk (7).jpg
  • umbau Fahrwerk (8).jpg
  • umbau Fahrwerk (9).jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

26

Dienstag, 10. Januar 2017, 11:39

und jetzt die Ruder und Flügelnasen

Die Höhen- / Querruder wurden neu angefertigt, da die alten doch ordentliche Schäden hatten. Dabei habe ich die Größe etwas verändert und CFK-Stäbe / Verstärkungen eingesetzt. :ok:

Die Seitenruder habe ich ähnlich konzipiert und deutlich vergrößert. Diese werden jetzt auch mit jeweils einem Servo angesteuert. Ich habe die neuen Teile noch nicht bespannt, den Unterschied kann man aber erkennen.

Die Flügelnasen bekommen ein Verstärkung, zerbeulte Stücke wurden geglättet bzw. neu geschnitten und eingefügt. :)

Langsam nimmt der Taurus wieder Form an. Ein stärkerer Motor soll die Gewichtserhöhung dann wett machen. Soweit erst einmal, am WE geht es vielleicht weiter. :angel:

Gruß JB :prost:
»JB LI Do« hat folgende Bilder angehängt:
  • umbau Fahrwerk (10).jpg
  • umbau Fahrwerk (11).jpg
  • Nasenleiste.jpg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 10. Januar 2017, 12:17

Die Seitenruder habe ich ähnlich konzipiert und deutlich vergrößert. Diese werden jetzt auch mit jeweils einem Servo angesteuert.


Was erwartest Du Dir davon bei einem Nuri? Außer zu schieben wird da nichts passieren, das sind reine Stabilisierungselemente..
Grüße,
Heiko

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 10. Januar 2017, 14:00

Das sind ja ganz interessante pimp aktivitäten, die Du da in Angriff genommen hast.
Wie hoch ist denn der Gewichtszuwachs?
Bei der Vergrößerung der Ruder sei bitte etwas vorsichtig. Da hat so ein Nurflügel etwas andere Bedingungen als ein Leitwerksflieger.
Du wirst damit nicht unbedingt eine bessere Ruderwirkung erreichen. Du muss sogar damit rechnen, dass die Flug und Steuereigenschaften sich dramatisch verschlechtern. Das kann bis zur Umkehr der Ruderwirkung führen.
Zudem veränderst Du durch die Vertiefung der Ruderflächen nach hinten dramatisch das Profil des Flügels. Alles keine Massnahmen, die sicher zur Verbesserung der Flugeigenschaften führen.
Eine ander Möglichkeit der Vergrößerung der Ruderflächen, wenn es denn nötig ist, ist die Vertiefung der Ruderflächen in den Flügel hinein. Aber auch das würde ich ohne vorherige Berechnung des Profils nur mit großer Zurückhaltung testen wollen.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 10. Januar 2017, 14:09

Warum startest Du den nicht einfach aus der Hand?
Mit Schwung abwerfen, dann zügig aber nicht zu schnell Gas geben, dann klappt das wunderbar.
Hast Du das Bugrad eigentlich angelenkt?

https://youtu.be/7-CDXY0I4wk

Nach einiger Übung klappt das auch alleine ganz gut.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »opflettner« (10. Januar 2017, 14:15)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 10. Januar 2017, 14:41

Warum startest Du den nicht einfach aus der Hand?
Mit Schwung abwerfen, dann zügig aber nicht zu schnell Gas geben, dann klappt das wunderbar.
Hast Du das Bugrad eigentlich angelenkt?

https://youtu.be/7-CDXY0I4wk

Nach einiger Übung klappt das auch alleine ganz gut.

Schönes Video!

Nur 2 Bemerkungen dazu.

Bisschen viel throw auf Höhe, würde ich sagen bei "Highspeed Flitschennuri"

und

Ich hab nen Heidenrespekt! beim Werfen von Pushern

Gruß KH

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 10. Januar 2017, 18:23

Wenn Du beim Pusher den Motor nicht an hast, ist er auch nur ein Segler,. Den Motor machst Du erst im Gleitflug an. deswegen da langsam Gas geben.
Der Vorteil? Du bist nicht auf eine Piste angewiesen. Du kannst auf jeder Wiese oder jedem Acker starten.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 10. Januar 2017, 18:34

Wenn Du beim Pusher den Motor nicht an hast, ist er auch nur ein Segler,. Den Motor machst Du erst im Gleitflug an. deswegen da langsam Gas geben.
Der Vorteil? Du bist nicht auf eine Piste angewiesen. Du kannst auf jeder Wiese oder jedem Acker starten.


Kommt drauf an ;)

Das kleine Teil segelt zwar auch ohne Motor an, aber steil nach unten und recht schnell .....

https://www.youtube.com/watch?v=NK7RdGp9cd8

cu KH

33

Mittwoch, 11. Januar 2017, 11:14

Danke für Eure Hinweise und Tipps!

Also, ich bin ja begeistert ob der Reaktionen. Danke dafür! Wie vorher schon geschrieben, mache ich einen Umbau des Umbaus wegen. Mir ist schon klar, dass dieser Nuri genau berechnet ist und einen bestimmten Zweck erfüllt. Jedes verlassen dieser Berechnungs-/ Konstruktionsbasis führt zu Änderungen im Flugverhalten. Negativ, hoffentlich beherrschbar. Positiv, mit lenkbarem Fahrgestell dieses große Modell zu bewegen und per Bodenstart in die Luft zu bekommen. Die Vorstellung finde ich mal so richtig spannend. Auch mit den Rudern zu spielen, bringt bestimmt neue Ansätze.

Natürlich bitte ich diese Bastelei nur unter dem Unterhaltungsfaktor zu sehen, ganz kritische Betrachtungen lasse ich mal außen vor. Ich möchte gerne ausprobieren. Deshalb bitte ich gerne um Eure Hinweise und Tipps - um es spannend zu machen, gebt doch Wetten ab :ok: - für funktioniert und :wall: - geht nie!

Und bitte, ich will niemanden verärgern, Aber bei den Wildfliegern Dorstfeld wird man nur Full-Member, wenn die anderen den Absturz live sehen :dumm: ... von daher kann ich mit dem Umbau auch meine Mitgliedschaft verlängern 8)

Zitat

Was erwartest Du Dir davon bei einem Nuri? Außer zu schieben wird da nichts passieren, das sind reine Stabilisierungselemente..

Richtig, da wir aber auf einem engen Feldweg starten und landen (manchmal auch einfach stumpf einschlagen :dumm: ) sind gerade in der Bodennähe Korrekturen mit den Querrudern schwierig. Wenn ich dann mal seitlich verschieben kann - bei unveränderter Lage - ist das doch eine interessante Sache.



Zitat

Warum startest Du den nicht einfach aus der Hand?
Mit Schwung abwerfen, dann zügig aber nicht zu schnell Gas geben, dann klappt das wunderbar.
Hast Du das Bugrad eigentlich angelenkt?

Handstart habe ich bisher ja gemacht, okay auch den Startwagen habe ich angetestet :nuts: . Und ja, Bugrad wird angelenkt.

In dem Sinne "Holm und Rippenbruch!"

Gruß Jörg :prost:
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (11. Januar 2017, 11:30)


heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 11. Januar 2017, 16:41

Wenn ich dann mal seitlich verschieben kann - bei unveränderter Lage - ist das doch eine interessante Sache.


Das wird eher so aussehen, daß der Vogel sich bei unveränderter Flugrichtung seitlich dreht, dann schräg zu Flugrichtung liegt
und mit Quer unverzüglich stabilisiert werden will.

Aber vielleicht ist das auch eine sichere Methode um Deine Mitgliedschaft zu verlängern. ;)
Grüße,
Heiko

35

Donnerstag, 12. Januar 2017, 10:00

...!...

Danke an Heikop! :ok:

Wenn die wissenschaftliche Arbeit nicht funktioniert, mach ich einfach gute Vereinsarbeit! So geht win win. :shine: Du hast verstanden. :w Die Komponenten sind verbaut, das mit dem Bugrad ist noch recht kniffelig bezgl. der Anlenkung. Jetzt muss ich noch alle Kabel ziehen und löten und dann die Taranis passend beschwören. Ich hoffe am Wochenende komme ich zum bauen. Fotos folgen und der Kameramann steht schon bereit. Eure Wetten fehlen noch ;)

Gruß Jörg :prost:
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

36

Mittwoch, 1. Februar 2017, 09:12

Fahrwerk funktioniert!

Die ersten Tests mit dem Fahrwerk sind gut verlaufen. Ein-/ ausfahren funktioniert recht zuverlässig. Ich habe alle drei Motoren der Einzelkomponenten auf einen Servostecker gelötet. Auch die Anlenkung vom Bugfahrwerk funktioniert sauber; das Gestänge ist so verlegt, dass beim einfahren keine Drehbewegung entsteht und damit die Räder auch gut in ihre Bucht passen. Den Pusher vom Flieger musste ich etwas hochsetzen, leider kommt die Luftschraube beim starten sehr nahe an den Boden. Ein hochreißen des Fliegers geht nicht, mal sehen wie der Start dann draußen funktioniert. Eine Herausforderung ist noch die Programmierung der Taranis, wird aber... :dumm:

Bis jetzt läuft der Umbau gut, selbst der Schwerpunkt kann (bis jetzt) alleine mit den Akkus tariert werden, Gewicht in der Nase ist (noch) nicht nötig. Der Gewichtszuwachs liegt aktuell bei 350gr. Genaue Daten folgen natürlich. Im Moment steht unsere PV-Anlage im Fokus, d.h. Modellbau geht langsam.

Zwischenfazit: Es ist toll den Flieger umzubauen. ==[] Der Aufwand ist schon groß, häufig werden auch Bastelstunden in Denk (Träum-)Arbeit investiert. Die Fortschritte und "das etwas Anderes bauen" sind m.E. den Aufwand aber wert!

Gruß aus dem Pott :prost:

Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

37

Freitag, 17. Februar 2017, 15:45

der Link zum Fahrwerk...




hier könnt ihr das ein- / ausfahren sehen.
De Bau geht am WE weiter.

Gruß aus´m Pott Jörg :prost:
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (17. Februar 2017, 16:24) aus folgendem Grund: Video-Link korrigiert


38

Mittwoch, 1. März 2017, 21:16

Roll Out!

https://youtu.be/-Bka0gHBl5E

Jetzt noch Wetter, dann wird geflogen. :ok:

Gruß Jörg :prost:
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

39

Freitag, 3. März 2017, 17:36

Moin,
schöner clip!!!!! von einem schönem Modell :ok:. Besonders beeindruckend ist der ferngesteuerte? )Sequenzer für die Auffahrt Torflügel ;).

Grüsse, Kai

40

Dienstag, 7. März 2017, 11:32

Maiden mit technischen Problemen...

...leider habe ich den Taurus nicht in die Luft bekommen :( . Wetter klasse, Stimmung gut, Rolltest auf unserer Flugwiese / hier geteertes Stück Wirtschaftsweg auch o.k.. Also, Flieger ausrichten und Gas. Anrollen funktioniert, dann max. Schub... und ? Na klar, Fahrwerk links lockert sich und verdreht um ca.45° :hä: . Kräftig gegengelenkt und mit verdrehtem Flieger kurz geschwebt und dann (ohne Bruch) gelandet. Hmpf.

Aber es sieht gut aus, wenn sich die ca.1,38cm Spannweite im Delta so bewegen. Das Fahrwerk lebt und die (zumindest dieser Mangel) Mängel sind behoben. Jetzt wieder auf Wetter warten und 2. Versuch. Das Gewicht vom Flieger ist von 1.200 gr. auf 1.700 gr. -mit Alufahrwerk inkl. Verstrebungen- gestiegen. Die 2 Akkus (2s ,5000 mAh wiegen je 285gr. Also 570 gr.) dazu, ergeben ein Abfluggewicht von ca. 2.300 gr. Bei den 0,7 m² Gesamtfläche o.k.

@Kai - danke! Und ja, ein altersgerechtes Gartentor ;)

Gruß aus´m Pott :prost:

Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...