1

Freitag, 3. März 2017, 17:49

Hacker Hotwing evo 1200

Hallo,
ich habe mir den Hacker Hotwing evo 1200 gekauft und endlich nach dem Winter zum Fliegen gebracht. Vor dem Erstflug stand allerdings noch eine böse Überraschung: Der Schwerpunkt in der Anleitung (180 mm) stimmt nicht. Ich hatte den Schwerpunkt mit der Waage genau auf 180 mm eingestellt und dafür 10 gr Blei vorne an die Kufe geklebt.
Die Kufe ist nicht von Hacker vorgesehen, die habe ich wegen dem besseren Anpacken beim Werfen und zum Schutz der Elektroteile angebaut.
Der erste Wurf ging sofort in den Acker. Dann mit 5 gr weniger Blei und voller Trimmung des Höhenruders konnte ich ihn beim zweiten Wurf gerade noch mit Höhenruder retten. Erst als alles Blei entfernt war und mit voller Trimmung gleitete er einigermaßen horizontal. Zum Glück hatte ich die ersten Würfe von einem Werfer und ohne Motor durchgeführt. Dadurch ist das Modell unbeschädigt geblieben. Das EPP-Zeug steckt doch einiges weg.
Starten geht nach dem Einstellen richtig einfach. Das Modell etwas nach oben werfen (ohne Anlauf, aber mit kräftigem Wurf) und dann den Motor einschalten. Mit 50% Gas geht es dann schon sicher nach oben.
Einmal in der Luft, macht der Hotwing richtig Spaß. Es ist mein erster Nurflügel und ich musste mich an die direkte Wirkung des Höhenruders gewöhnen. Aber danach ging die Post ab. Rollen wie am Schnürchen, Flips (wenn ich voll Höhenruder ziehe gibts einen Überschlag) und senkrechte Steigflüge in den Himmel. Dabei macht das Modell ein Geräusch, das an die COX-Motoren erinnert. Allerdings nicht so störend laut. Der Rückenflug gelingt genauso leicht, wie die Normallage.
Fazit: Ein Modell zum Spass haben.
Das Flugbild ist interessant, als Nurflügelneuling muss man sich erst dran gewöhnen und höllisch aufpassen, die Lage richtig zu peilen.

Hat noch jemand Erfahrungen mit diesem Modell gesammelt? Besonders die Schwerpunktlage würde mich interessieren. Ich habe noch nicht nachgemessen, aber der liegt ein ganzes Stück hinter der Werksangabe.
Gruß Norbert
»F_Norbert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hacker Hotwing oben.jpg
  • Hacker Hotwing unten.jpg
  • Hacker Hotwing Kufe.jpg

2

Dienstag, 14. März 2017, 16:25

Leider scheint der Hacker Hotwing evo irgendwie keine große Verbreitung zu haben ???
Das ist Schade, denn das Teil macht richtig Spass! Und mit einem 1500er 3S-LiPo habe ich gestern eine Flugzeit von über 20 min erreicht, ohne viel Segeln (vielleicht ca. 5% der Flugzeit), dafür immer mal wieder mit Vollgas senkrecht in den Himmel. Segeln tut der auch ganz gut, aber Akrobatik ist einfach sein Element.
Den Schwerpunkt hatte ich vor dem letzten Flug um 5mm hinter den angegebenen Schwerpunkt eingestellt. Das reicht aber noch nicht. Ich habe jetzt noch mal 7 Gramm mehr nach hinten gepackt. Dafür drehe ich an beiden Flügelseiten ganz hinten Schrauben durch die Winglets in den Flügel. Über die Schraubengröße und -länge verändere ich das Gewicht.
Mal schauen, wie weit ich die Höhenrudertrimmung beim nächsten Flug zurücknehmen kann.
Freue mich schon auf den nächsten Flug, das Teil macht süchtig!
Gruß Norbert