heikop

RCLine User

  • »heikop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

21

Montag, 26. März 2018, 17:39

Hi Leo,

ich schleppe einfach beide Flossen mit, bei Sonne ist die gelbe besser, bei Bewölkung wie
heute morgen erkenne ich die rote besser. Roberts Stecksystem hat so seine Vorteile. ;)
Grüße,
Heiko

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 27. März 2018, 19:15

Roberts Stecksystem hat so seine Vorteile. ;)
Ich glaube , es war ein Fehler von mir, die Seitenflossen einzukleben. Du hast Recht. Auch aus einem anderem, einfachem Grund. Sollen die durch irgendetwas kaputt gehen, sind dann leicht ersetzbar.
Ich werde die bei nächsten Projekten nicht mehr einkleben und mit Magneten wie vorgesehen gehalten
Viele Grüße Leo :w

heikop

RCLine User

  • »heikop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 17. Juni 2018, 10:51

Moin,

hier mal ein kurzes Flugvideo vom Moosberg:



Und Landeanflug und Landung mit Rückenwind am Skihang, der "Landewiese" unterhalb des Startplatzes.
Das Ganze hat sich etwas gezogen weil man erstmal über einen steilen Pfad zur Landestellen absteigen muß
und dabei den Flieger beobachten und bei Laune halten muß.

Grüße,
Heiko

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »heikop« (17. Juni 2018, 11:08)


Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 17. Juni 2018, 11:03

So wie es aussieht, doch etwas turbulent. Der Sommerwind hat sich aber gut geschlagen. Es ist eher Thermiksegler.
Viele Grüße Leo :w

heikop

RCLine User

  • »heikop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 17. Juni 2018, 11:12

Es hat zeitweise ordentlich geweht, Turbulenzen sind am Hang dort dann normal und weiter draußen wird es bei stabiler Thermik
dann ruhiger, war an dem Tag aber nicht so, daher auch der Motoreinsatz im ersten Film.

Der zweite Film ist dann der Landeanflug vom gleichen Flug.

Der Sommerwind bzw die Flächen sind erstaunlich robust, den hat es ein paar mal so hingehauen und es sind keinerlei
Spuren erkennbar.

Das mit "Thermiksegler" erledigt sich ja bald, dann wird er dank der zusätzlichen Styro-Furnierflächen zum Allrounder.
Grüße,
Heiko

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 17. Juni 2018, 11:29

Das mit "Thermiksegler" erledigt sich ja bald, dann wird er dank der zusätzlichen Styro-Furnierflächen zum Allrounder.


Genau so wie Puma :) . Deswegen fliege ich die so gerne. Noch mal von mir, viel Spaß beim bauen und danach die Flüge genießen :ok: .
Viele Grüße Leo :w

heikop

RCLine User

  • »heikop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

27

Gestern, 12:05

Moin,

lange hat's gedauert aber heute habe ich den Erstflug mit den Styroflächen trotz relativ starkem
Wind durchgeführt. Gestern ist beim Testen noch ein Servo (HS-81) hops gegangen, das muß ich
noch reklamieren da es beim ersten Einschalten sofort stark geflattert hat.

Ansonsten war der Erstflug problemlos, SW fliegt so wie ich es mir erhofft habe, er kann also in 2 Wochen
mit nach Dänemark. Ich habe zwei Flugphasen programmiert, eine für den Normalflug und eine für
Start bzw. Thermik mit 13% mehr Höhentrimm.

Für den Sommerwind gibt es jetzt also zwei Modellprogramme in der Horus bei denen lediglich der
Telemetrie- und der Ansagebereich identisch sind, alles andere weicht stark ab, und ist beim SW-Hang
natürlich deutlich einfacher als beim SW-Thermik - es fehlen ja auch 4 Servos.

Ansonsten war es das, der SW fliegt mit der Grundeinstellung einwandfrei und endlich auch zügig.

Was mir nicht gefallt ist die Passung am Rumpf, da habe ich vorne gute 2mm Abstand zwischen Wurzelrippe und
Rumpf, ab der Steckung passt es. Das muß ich noch mit Balsa ausgleichen. Da rächt es sich daß der Rumpf
für die Rippenflächen gebaut wurde, die saugend anliegen und es offenbar Unterschiede zwischen Styro-
und Rippenfläche gibt.

Ein weiterer Knackpunkt ist natürlich der extrem abweichende Schwerpunkt zwischen den Flächenversionen,
mein Akku liegt bei den Styroflächen gut 15cm weiter hinten.
Grüße,
Heiko

28

Gestern, 15:02

Hallo Heiko,

auch von mir Glückwunsch zu allem. Ein wirklich schönes Modell und gute Arbeit.
Gruß, Jockel

Leszek1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

29

Gestern, 20:34

Hallo Heiko!
Auch von mir Glückwunsch
Was mir nicht gefallt ist die Passung am Rumpf, da habe ich vorne gute 2mm Abstand zwischen Wurzelrippe und

Rumpf, ab der Steckung passt es. Das muß ich noch mit Balsa ausgleichen. Da rächt es sich daß der Rumpf

für die Rippenflächen gebaut wurde, die saugend anliegen und es offenbar Unterschiede zwischen Styro-

und Rippenfläche gibt.
Hmm..bei Eyecatcher/Puma, passt alles.
Ein weiterer Knackpunkt ist natürlich der extrem abweichende Schwerpunkt zwischen den Flächenversionen,

mein Akku liegt bei den Styroflächen gut 15cm weiter hinten.
Es ist bei Eyecatcher/Puma genau so.
Viele Grüße Leo

heikop

RCLine User

  • »heikop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

30

Gestern, 22:04

Danke für die Glückwünsche :)

Ich habe beschlossen die Flächen erst mal in "Naturoptik" zu belassen und sie nach dem Erstflug
heute nachmittag zweimal mit Parkettlack gerollt.

Da mit den Flächen primär im Nahbereich vor der Hangkante geflogen werden soll brauche ich keine
aufffällige Kontrastfoliereung und die hellen Flächen am roten Rumpf mit roter Heckflosse machen
sich ganz gut.
Mit dem matten Parkettlack sehen die Flächen aus 2m Entfernung sogar ganz edel aus, dann sieht man
meine kleinen Schludereien nicht mehr. ;)
Grüße,
Heiko

Ähnliche Themen