Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dennis

RCLine User

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Juni 2003, 18:25

Avira Wendy

Hat den denn jemand von euch ???
Ist der Einsteigergeeignet ???
Mit welchen Komponenten fliegt ihr ???
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Juni 2003, 18:42

Was mir beim Wendy einfälllt, ist die Tatsache dass er leider nicht(!) aus EPP ist sondern eher aus einem Styro-ähnlichem Material.

Wenn du schon nach "einsteigergeeignet" fragst, würde ich zu einen EPP-Nurflügler raten.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Ingo_Flad

RCLine User

Wohnort: D-72760 Reutlingen

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Juni 2003, 18:47

Ich hab einen Wendy. Find das Ding klasse. Auch wenn er nicht aus Epp ist hält er sehr viel aus. Spricht beim Hangsegeln gut auf Thermik an und geht echt klasse. Hatte ihn mit 2 Graupner 261er Servos und nem 4x550er Nihm Akkus betrieben, Gewicht war glaub unter 250 Gramm. Zwischendurch mal ein Speed 280 mit nem Günni Prop drauf, ging auch ohne Probleme. Mittlerweile liegt er im Keller, nach über einem Jahr aufm Buckel und vielen heftigen Crashes ist es sein Wohlverdienter Ruhestand :dumm:

Dennis

RCLine User

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Juni 2003, 20:30

War der denn schwer zu fliegen ???
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Ingo_Flad

RCLine User

Wohnort: D-72760 Reutlingen

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Juni 2003, 20:50

Nee, ist Kinderleicht. Hab auch meine Frau öfters damit ne runde drehen lassen :ok:

Dennis

RCLine User

  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Juni 2003, 20:52

Das ist :ok: :ok: :ok: :ok:
Dann werde ich mir den dann mal hohlen.
Irgendwelche Tips zum Bau ???
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Juni 2003, 21:28

Hallo Dennis,
ich hab zwar keinen Avira, aber einen mittlerweile16 Monate alten Nuri7 von Horst Fenchel. Da er ebenfalls aus Styro ist denke ich, dass die wesentlichen Aussagen übertragbar sind.
So schnell, wie oft behauptet wird, geht ein Styrogeier nicht kaputt. Der hält schon was aus, wenn er entsprechend gebaut wird. Du musst die Oberfläche möglichst glatt schleifen, so dass an den Kanten (insbesondere Nasenleiste) Klebebandstreifen gut darauf haften. Diese bringen dann eine gewisse Oberflächenfestigkeit bei gleichzeitiger Elastizität. Ich habe hierfür durchsichtiges Paketband verwendet. Hält wie gesagt schon 16 Monate lang, allerdings bin ich kein Fluganfänger und kann mit diesem Teil entsprechend umgehen. Trotzdem bleibt der eine oder andere Crash nicht aus, war bisher aber nicht schlimm.

Allerdings würde ich mir heute keinen Styro-Geier mehr kaufen. Das Angebot an guten EPP-Fliegern ist recht groß und teuer sind die auch nicht mehr. Gleichzeitig sind sie deutlich robuster. Ein Freund hat kürzlich seinen so richtig weggepfeffert und ist mit dem Wurfarm beim Zurückziehen an den Höhenruderknüppel gekommen ==[] ==[] ==[] Die Akkus waren total verbeult, das Empfängergehäuse war aufgeplatzt und die Empfängerplatine angerissen. Das EPP hatte nur einen kleinen Riss an der Stelle, wo der Akku versenkt war. So etwas überlebt Styro natürlich nicht.

Ich hoffe, dir noch ein bisschen Nachdenkstoff gegeben zu haben.

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

Joerki

RCLine Neu User

Wohnort: D-51491 Overath

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Juni 2003, 08:03

Avira Wendy

Hallo,

ich habe 2 Wendy's. Einen als Segler und einen ganz neu mit Motor - Set. Alle beide fliegen echt prima.
Das die Flieger aus Styropor sind macht mir nichts, "normale" Einschläge machen überhaupt nichts aus.
Baumlandungen sind auch kein Problem :dumm: .

Am Anfang fand ich den Wendy sehr zappelig weil ich vorher nur 2-Achs Segler geflogen bin aber nach Ca. 5 würfen habe ich mich daran gewöhnt.

Ich kann jetzt keinen vergleich zu anderen Nurflüglern machen, aber den Wendy kann ich aus meiner sicht empfehlen.

Als Komponenten nehme ich: 2 x 9g Servos, als Empfänger den Webra S6 und einen 350 mAh Akku.
Der Motorflieger hat das Motor - Set von Avira.

Gruß

Jörg
Liebe Grüsse

Jörg :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joerki« (24. Juni 2003, 08:05)


9

Dienstag, 24. Juni 2003, 13:02

Also ich habe mir ein Wendy-Komplettset von avira.biz bestellt.

Enthalten waren
Flügel mit angebrachten Rudern, Wurfkuve, Winglets, Ruderstangen, 2 Servos (2x41g!!!), 600 mAh Akku, Mixer, 3 Kanal Sender Jamara, 4 Kanal Empfänger, Stecker für den Akku,Günni Prop und ein 280 Motor mit Kontronik.

Die Servos sind eindeutig viel zu schwer, konnte sie aber gegen Aufpreis Umtauschen -> nochmal Porto.

Also alles was man braucht, leider ist Styro nicht so robust wie EPP und so ist nach kurzer Zeit die Tragfläche bei einem Crasch komplett durchgebrochen :( Allerdings konnte das mit Epoxyd repariert werden. Danach habe ich den Flieger mit Tape verstärkt und mit Folie bespannt. Robust ist der jetzt, hat auch schon mehrere vergleichbare Craschs überlegt, doch wiegt er jetzt 350g und mit dem 280er macht es nicht mehr wirklich Spaß damit zu fliegen.

Fazit wenn du als Anfänger auf das Komplettset aus bist ist es eine gute Alternative zu einem EPP. Ansonsten kauf dir einen K10 von hock-modellbau.de oder ähnliches.

Kleiner TIP bei eBay versteigern beide ihre Flieger oft unter Ladenpreis ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nexus23« (24. Juni 2003, 13:04)


pcstar

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Oktober 2004, 18:14

wo ist denn der schwerpunkt beim wendy?

wie kann man erkennen, dass man ihn wenn man hangfliegen will auf der höhe halten kann dank dem wind? habe angst, dass ich ihn dann weiter unten notlanden muss und er kapput geht! lg Marco
It's nice 2 be important. But it's more important 2 be nice.

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Oktober 2004, 20:59

Hi

Ich hab mir mal irgendwann den Eagle (132cm) von avira gekauft.
war damit in tarp (segler) hab mir dann sagen lassen und sofort selbst gesehen, dass er ein vollymetrisches Profil hat.
Ergo: bestes sinken ist für den Arsch.
Ich hab dann mal nen Motor drauf gebaut und siehe da... er geht gut. so bei 500- 600 gramm... nie gewogen... wie alle meine modelle.

ich würd ihn mir nicht nocheinmal kaufen... am liebsten verkaufen.... !?!?

Also er fliegt gut, ist bisher auch noch nicht heruntergefallen, hat meine eigens designten leitwerke bekommen und ist sogar kamerageiegnet.

Nichtsdesotrotz den Tarptag dann noch nen Zagi XXS gekauft und daheim dann gebaut... --Folge: 2 leichte servos, Rex5 Empfänger...300 Mah Empfängerakku und die karre wiegt nichtmal 200 gramm (mit 2 Tafeln schokolade verglichen)

aus der Hand schaffe ich so um die 15 Meter wurfhöhe, mit der flitsche... da muss man schauen, ob man nachkommt mit den augen... geil schnell und idiotensicher.
Ausschlag seit je her +-45° loopings in 1 m höhe....

am Hang ist das der Hammer...

nur mal so meine Meinung...

--> www.epp-modelle.de hat schwarze epp nuris für 13 und 18 euro
einen 1,2 meter epp nuri für 22 euro.... das ist nicht zu viel.

so einen werd ich mir als eagle ersatz kaufen... ist echt besser, weil nicht vollsymmetrisches profil.

mfg
Benny
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

Urmel

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Student, Mediengestalter

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Oktober 2004, 02:57

@ coZmic

Also für den Hang würde ich persönlich das Teil nicht so empfehlen.
Da lohnt sich ein K10 oder Weppy vom Ebay mehr (wie schon geschrieben), denke ich.

Ich habe einen Wendy als leichten Motorflieger mit Speed 300 Getriebe und zwei Lipos gebaut, den hatte ich noch für ~ 12 Eu ersteigert.
So geht der auch gut, da Gewicht knapp unter 300gr - allerdings ist das Profil ziemlich dick, was am Hang eher hinderlich ist.
Jetzt ist er meistens teurer im Startpreis, 20 Eu würde ich auch schon nicht mehr ausgeben dafür, dann doch lieber EPP.

Man muß bei Styro natürlich auf JEDEN FALL einen HOLM einbauen (oder auch zwei ...) und ein wenig strappingtapen, sonst ist es ja kein Wunder, daß die Fläche durchbricht!!!
Und das Tape was drauf ist gleich runter, hält eh nicht.

Gruß .......

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Oktober 2004, 09:49

Wenn ihr einen leichten Nuri sucht, der auch noch gute Gleiteigenschaften hat, dann schaut euch mal den Magic Dalmatiner von HS-Flaechenservice an.

Ich hab so einen, und was der an Stabilität hat bei geringstem Geicht ist echt die Schau. ( ist mein 3. Nurflügler, ich kanns also etwas beurteilen)

Und die Gleiteigenschaften sind auch der Hammer.

Sorry für die Werbung aber ich bin wirlkich total begeistert von dem Teil.

Ich hab ihn nur wenig getaped, keinen Holm drin und trotzdem flattert nicht bzw er läßt nicht die Ohren hängen etc. Momentan fliege ich mit 8 Zellen KAN650 + Speed 300 und habe ein Gewicht von knapp unter 330gr flugfertig.



Das Ding ist es wirklich wert !!!

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JoGerhard« (25. Oktober 2004, 09:53)


pcstar

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Dezember 2004, 12:28

lässt ihr euren nuri von einer anderen person starten oder macht ihr das selbst? wie könnt ihr dann so schnell reagieren wenn er eine ungewollte fluglage einnimmt? lg
It's nice 2 be important. But it's more important 2 be nice.

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. Dezember 2004, 18:45

Natürlich werf ich den selbst

ich stell micht hin, geb Vollgas, eine Hand am Steuerknüppel und dann werf ich das Ding seitlich wie einen Frisbee, mit der anderen Hand nach vorne weg.

Dabei fasse ich den Nuri an der Nasenleiste.

Somit kann den Fingern auch nicht passieren.
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

pcstar

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. Dezember 2004, 10:21

Gleichgewicht

Habe noch eine Frage.

Unten an der wendy hat's ja so ein Holzholm mit einem Loch zum auswägen des schwerpunktes. Wenn ich dort ein metallröhrchen durchstecke um den schwerpunkt zu messen, bleibt der Wendy zwar schon wagrecht, aber er kippt über eine seite weg. Das heisst, dass eine Seite schwerer ist als die andere. Ist das schlimm? Soll ich das mit blei auf der anderen Seite kompensieren?

Herzlichst
It's nice 2 be important. But it's more important 2 be nice.