21

Sonntag, 28. Oktober 2018, 10:07

Moin zusammen,

hätte von Steinhardt noch einen neuen Rumpf liegen

Wenn jemand Interesse hat....

Gruß
Andreas

Hallo Andreas,
ich suche nur an einem Bauplan, da ich das Brettchen im Maßstab 2:1, also als Brett bauen möchte und dass, aus EPP oder Depron.
Nochmals Danke. Viel Spaß beim gemeinsammen Hobby.
Gruß
Hermann ==[]

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 4. November 2018, 16:34

Zitat von »haschenk«

sie waren identisch, und "Little Plank" war zuerst da. Meiner Erinnerung nach wurde der Plan vom Neckar-Verlag bzw. "modell" (Redakteur damals Sommerfeld) "eingedeutscht".

Im Heft Oktober '73, der Artikel hat keinen Autor benannt, Dieter Sommerfeld stand im Impressum als Chefredakteur. Es ist nicht das Heft mit dem Little Plank auf dem Titel.

BTW: der Plan war auch im VTH zu haben, ich bilde mir ein, daß ich auf dem kleinen Briefmarkenbildchen im FMT-Bauplanheft am Leitwerk das Logo von RCM erkenne. Dort wurde es im Mai '72 vorgestellt.


Zitat von »H-J CH «

Es wäre sicher lohnenswert, das Modell auf eine Spannweite von ca. 200 cm, zu vergrößern, mit geteilter Tragfäche.

Ich kann mich ein ein IIRC "Standard-Brett" mit 1.80m Spannweite erinnern. Aber nur nebulös = ich weiß nicht wo. Im Neckarverlag gab es nur gelegentliche Auszüge aus der Planliste, die in den Heften abgedruckt waren. Der Garamond-Verlag hat leider das meiste rausgeworfen. Beim VTH habe ich das Little Plank nicht mal mit Eingabe der Plannummer gefunden, und mit einer Begriffssuche findet man alle Bretter, die das Profil eines Wurfgleiters darstellen, sämtliche Stärken von Balsa-, Depron- und sonstigen -brettern und Modellen, die solche verwenden. Auch Arduino-Lehrbausätze von Franzis haben irgendwelche Bretter ... Andere Triggerworte halfen auch nicht.

Dir ist schon klar, daß eine lineare Vergrößerung der Spannweite strukturelle Verstärkungen braucht?


Zitat von »MIKO«

Modellbau Steinhardt (gibt es nicht mehr) hatte Jahrzehntelang einen GFK-Rumpf für das Brettchen im Programm. Vielleicht hat ja jemand die Formen übernommen.

Es gab nicht "die Formen" von Steinhardt, die jetzt aufgebahrt in einer Halle lägen. Die waren bei verschiedenen Leuten im Keller, gingen im Laufe der Jahre verschütt, es platzen Ecken weg und wurden nicht mehr repariert, z.B. mangels Nachfrage. Das heißt, daß vereinzelte Formen sicher auftauchen könnten (irnkein Kuflu-Tiefdecker wurde im Nachbarforum aus einer Steinhardtform reanimiert, wobei derjenige meinte, daß ein Neubau auch nicht viel mehr Aufwand gewesen wäre) Außerdem: Plan mal gesichtet? Einfacher kann man einen Rumpf kaum bauen. (Außer aus jeweils nur einem Brett oder Kiefernleiste, wie bei Wurfgleitern und Gummimotormodellen mit 15..35cm Spannweite.)

Zitat von »hastf1b«

Zitat

Ich habe nur mal gelesen, daß beim Robbe Geier eine andere Profilierung mit EMX Profilen eine erhebliche Leistunssteigerung brachte.

Der Geier ist kein "Brett" er hat immerhin 10 % Pfeilung da sind die Verhältnisse ganz anders.

Doch, ist er. Da gibt's keinerlei Schränkung, keine aerodynamische Zauberei, der geht völlig an Lippisch u.a. vorbei. Die Pfeilung dürfte in erster Linie für's Auge gewesen sein, in zweiter für den Schwerpunkt bei Motoren schwerer als Cox TD 049/051, da Robbe die nicht hatte, in dritter vielleicht noch ein wenig für die Stabilität um die Hochachse.


Zitat von »haschenk«

Zu dem o.e. Büchlein von Martin Lichte [..] Aber es ist wirklich gut

AOL.

Zitat

[..] sowie "Tucan" von Topp

Oh, schick! Ich muss es also mal wieder rausziehen, der ist mir mal als Beifang zugelaufen.


Mir sind keine EMX-Profile (im Plural) bekannt, sondern nur das EMX 07, das Martin Lichte sich für genau diesen Flieger errechnet hat. Clemans und Jones waren von ihren Profilen damals ganz begeistert, aber die Welt drehte sich weiter. Dave Jones weilt nicht mehr unter uns, und die letzte Version III des Little Plank hat ein EH 15090. Der Rumpf ein paar Bretter mehr, einen kleinen AL in der Rumpfspitze, vier Klappen am Flügel und ein gepfeiltes SLW mit Rippen. Wer den Zauber der Einfachheit mag, wird da vielleicht nicht mehr recht glygglich. Quelle: Radio Controlled Soaring Digest von April '13. Google o.a. danach fragen!


Meines hat ein Profil von Klaus Niegratschka (Mamba, Zanussi et al.) bekommen, ebenfalls vier Klappen mit RDS-Anlenkung, den Rumpf erheblich! schmaler. So liegt es nun seit neun Jahren zweidrittel fertig herum .. ich sollt' mal wieder ... ;-)

Das "Original" ist hier kaufbar.

servus,
Patrick


[edit:]
Jonas Kessler hat sich des Brettchens anno 2001 in RC-Elektroflug nochmals angenommen. Er fand großzügige Winglets an den Flächenenden stark steigernd bzgl. der Flugleistung wie auch -eigenschaften: "das hätte man schon Jahrzehnte vorher haben können".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PatrickK« (4. November 2018, 16:55)


23

Sonntag, 4. November 2018, 17:05

Hallo Patrik,
danke für deinen Beitrag!
Gruß
Hermann