Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

valoucho

RCLine User

  • »valoucho« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76131 Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2003, 00:43

Brettnurflügel Berechnung

Moin,

ich hab ein bißchen mit "Nurflügel" V2.17 von Frank Ranis rumgespielt und komme mit einem EMX-07, 1,5 m Spannweite, 25 cm Flügeltiefe, -0,5 Grad Verwindung und 600 Gramm Modellgewicht bei einem Stabilitätsmaß von 10 % auf eine nahezu elliptische Auftriebsverteilung. Kann daß überhaupt sein? Das klingt irgendwie zu einfach. Und auch die geschätzte Gleitzahl von knapp 16 klingt irgendwie zu gut um wahr zu sein. Bescheiß ich mich selbst?

CU, by Seb
Ich bin ein "alter Europäer".

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2003, 05:19

Hi Sebastian,

10% sind zuviel, versuch mal mit 5-6% zu rechnen. Du verschenkst viel Leistung.


Die geschätzten Flügelpolaren sind zu optimistisch im Ramis, aber zum Vergleich verschiedener Entwürfe trotzdem sehr dienlich. Zum einschätzen deines jetzigen Entwurfs: meine neueren Entwürfe im EPP-Bereich haben geschätzte Gleitzahlen von 24-28 ...
Schöner Gruß von der Teck

Peter