Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Juli 2003, 19:01

Anfängertipps beim F4Y_Mini

HI

Ich hätte eine Frage, mein Freund macht demnächst seinen Erstflug mit dem F4Y-Minni gibt es irgentwelche Tipps oder Sachen die er beachten kann oder soll??? ??? ??? ???

Danke im voraus
Gruß Robert

2

Sonntag, 13. Juli 2003, 21:32

Weiß niemand einige Tipps??? ??? ??? ??? ??? ???
Gruß Robert

3

Sonntag, 13. Juli 2003, 22:11

gibt es nichts zu sagen ist dieser flieger soooooooo perfekt :ok: :ok: ??? ???
wenn der flieger so gut is und es keine antworten gibt bin ich richtig glücklich ;( ;( ;( ;( ;(
PS: es sind freudentränen
Gruß Robert

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Juli 2003, 22:39

Wird es der Erstflug mit dem F4Y oder fliegt dein Freund überhaupt zum ersten mal ?
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

5

Sonntag, 13. Juli 2003, 22:41

beides aber er kann den Segelpibros perfekt fliegen und am sim is er auch super
Gruß Robert

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Juli 2003, 22:46

DAS IST EIGENTLICH NO pROBLEM,
lediglich sollte man in den Kurven das Querruder nicht loslassen. Zu große Ruderausschläge sind auch nicht gut. Ich mach es immer so bei Deltas, dass ich in die Kurve reinlenke und immer am Knüppel beleibe, und schon das auslenken einleite bevor ich mitten duch die Kurve bin, damit ich mich beim Rausfliegen nicht versteuern kann. Da lenkt man automatisch in die Richtige richtung. Start ist kein Problem. Landung auch nicht.

Viel Glück,
Fab
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

7

Sonntag, 13. Juli 2003, 22:48

Danke.

Gibt es noch welche Tipps für den Flieger. Er is elektro mit Speed 280 und klapplatte an 8 Twincell
Gruß Robert

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Juli 2003, 08:57

Warum schreibst du nicht gleich, dass er den F4Y Mini elektrifiziert hat? Das macht die Sache dann doch schon etwas spannender...

Hat er einen Griff zum Werfen vorgesehen? Dann würde ich auf einer Wiese erst mal ein paar Gleitversuche machen, um den Schwerpunkt zu überprüfen und die Ruder zu trimmen. Beim ersten Kraftflug kommt dann nämlich das Moment durch den Antrieb dazu, da ist es schon gut, wenn vorher alles gepasst hat.

Entgegen der Bauanleitung habe ich den Schwerpunkt bei 180mm von der Nase weg liegen. Als Anfänger sollte man ca. 170mm einstellen.

Wird die in den Motorträger eingeleitete Kraft gut in die Fläche verteilt? Das wäre halbwegs wichtig für solche Ankünfte, die man nicht mehr ale Landung bezeichnen kann.

Der Akku sollte auf jeden Fall die Möglichkeit haben, beim Crash nach vorne wegfliegen zu können. Entsprechend sollte auch das Akkukabel so gesteckt sein, dass in diesem Fall der Regler/Empfänger nicht mit rausgerissen wird oder die Anschlüsse verbogen werden. Also am besten eine Steckung in Flugrichtung.

Bei den ersten Flügen den Flieger nicht zu steil kurven (bis man sich ans Steuern gewöhnt hat).

Viel Spaß

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

9

Montag, 14. Juli 2003, 09:05

auf 17cm???

Warum steht in der Anleitun 14,5cm oder is das fürn segler gedacht???
Gruß Robert

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. Juli 2003, 09:29

Für wen oder was das gedacht ist weiß ich nicht.

In meiner Anleitung steht etwas von 14 - 16,5 cm. Hatte mich mit dem Segler anfangs auch dran gehalten. Die Ruder mussten für den Gleitflug ziemlich nach oben gestellt werden, was den Widerstand erhöht und den Gleitflug nicht gerade rekordverdächtig macht. Loopings gingen nur mit wirklich viel Fahrt.

Dann hab ich 5g-weise Blei hinten drauf gepackt und von Flug zu Flug wurden die Eigenschaften besser. Die am Ende 30g Blei hab ich wieder runter genommen und dafür meinen Akku nach hinten versetzt. Flugleistungen jetzt: prima! Den gleichen Schwerpunkt von 18 cm habe ich auch hier im Forum schon von einigen Anderen gelesen.

Mein zweiter F4Y Mini (geteilte Flächen) wurde gleich mit diesem SP gebaut und flog auf Anhieb mit sehr guten Leistungen. Der dritte ist als vollverstärkte Starkwindversion gerade am entstehen.

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

11

Montag, 14. Juli 2003, 09:32

Danke für die tipps :ok: :ok: :ok: :ok:
Gruß Robert

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Juli 2003, 09:57

musst du aber auch hier vom Erstflug berichten !!!

egal wie er endet !!

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

13

Montag, 14. Juli 2003, 10:32

;) ;) ja sicherlich ;) ;)
Gruß Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert« (14. Juli 2003, 10:59)


Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Juli 2003, 14:10

??? Bei meinem 300g-Elektro-Mini ist der Schwerpunkt bei 16,5cm und weiter hinten geht echt nicht. Ich frage mich wirklich, wo die Unterschiede herkommen?!

Die Schwerpunkt-Empfehlung für den Anfang liegt bei meiner online-Bauanleitung übrigens bei 16cm ... werde es aufgrund eurer Erfahrungen auf 16 bis 17cm abändern.

Wenn ich schon am ändern bin: ist sonst noch was unklar / falsch / missverständlich in der online-Bauanleitung?
Schöner Gruß von der Teck

Peter

15

Montag, 14. Juli 2003, 15:59

muss man eine kufe zum werfen bauen??? ??? ???
Gruß Robert

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. Juli 2003, 16:38

Irgendwas zum Werfen wär schon nicht schlecht. Ich hab unterschiedliche Varianten getestet:
- 0,6er Sperrholzbrettchen an Rumpfunterseite kleben und 8-10mm Balsakufe. Kufe ggf. beidseitig mit 0,4er Sperrholz beplanken. Einfache Methode, Wurfhöhen sind mittelmäßig, da der Zeigefinger nur eingeschränkt schieben kann.
- ebenfalls Sperrholzbrettchen, jedoch geht die Kufe etwas in den Flügel hinein. Der Zeigefinger bekommt ein Wurfloch und kann sich innen am hochgezogenen Kufenende abstützen. Gute Wurfposition.
- Sperrholzbrettchen auf Flügeloberseite, an Flügelunterseite Wurflöcher für 3 Finger (vorne Daumen und Mittelfinger, hinten Zeigefinger) großzügig bis zum Brettchen ausschneiden und kleine Wurfkufe von unten bündig zur Unterkante an Sperrholzbrettchen kleben. Gute Wurfposition, aber anderes Wurfgefühl als oben, da die Finger nicht unterhalb des Schwerpunktes sondern etwa in SP-Höhe angreifen.

Welche Variante man bevorzugt hängt im Wesentlichen davon ab, ob man nach unten vorstehende Kufen mag oder nicht (Lagerung und Transport des Fliegers)

Ganz ohne Wurfkufen gehts natürlich auch, aber einerseits ist die Gefahr den Flieger beim Werfen zu verreißen recht groß, andererseits kann man niemals den gleichen Schwung mitgeben wie mit Kufe.

Ich bin mittlerweile bei der innen versenkten Kufe gelandet.

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

17

Montag, 14. Juli 2003, 16:44

hallo dieter

oder mann kann einfach mit epox oder heißkleber einen kleinen styroblock aufkleben und das als kufe nehmen. DAs hat sich be mir beim motorpibros und beim seglerpibros bewährt.
Gruß Robert

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

18

Montag, 14. Juli 2003, 18:45

Ich hab bei meinen nuris auch meist eine EPP-Kufe dran die mit Tape verstärkt ist, beim Mini allerdings nicht weil der leicht bleiben soll und ohne Motor fliegt ;)

Mein richtiger Erstflug steht auch noch aus, bis jetzt hat er nur ein paar Würfe und kurze Flüge an einem leider nicht tragenden Hang hinter sich.

mfg
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

19

Dienstag, 15. Juli 2003, 09:01

Hallo ihr

Hab gestern m 21 Uhr meinen Erstflug mit dem F4Y_Mini gemacht. Einfach traumhaft. 8) 8) :nuts: :nuts: Der Start verlief normal wie jeder Start. ICh musst den Flieger aber nach 5min wieder runterholen da ich den Flieger nicht mehr erkannt habe. Landung verlief auch ohne Komplikationen.

Heute flieg ich dann länger :) :) :)
Gruß Robert