Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 21. Juli 2003, 13:50

Hi,

ich hab vor mir auch son Hai zubauen und mit ner Low-Cost Motorisierung auszustatten. D.h. 10x N3us (~230g) und ein Permax 480er. Welche Latte ich nehmen möchte weiß ich noch nicht.
Glaubt Ihr der fliegt damit noch schön oder ist das ganze zu schwer?

Gruß
Condor
http://modellbau.funnyarea.de Update: 26.10.04 (ElasticFlaps) | Videos / X-Rock Baubericht usw.
www.FunnyArea.de

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

22

Montag, 21. Juli 2003, 17:09

Hallo Sebastian,

der Rückschlussring (so heißt das Teil) oder auch Statorring genannt dämmt das im Motor befindliche Magnetfeld der Permanentmagnete ein, so daß es im inneren stärker wirkt. Frag mal im E-Motorenforum nach, da gibt es Leute, die das besser erklären können.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Brati

RCLine User

  • »Brati« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-32689 Kalletal

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

23

Montag, 21. Juli 2003, 17:30

hallo

@condor wenn du nicht über 750 gramm damit kommst, dann sollte es gehen. vielleicht etwas kleinerer steigwinkel, dafür aber schnell. evtl. würde ich dir zu einem kleinen getriebe und eine größeren klapplatte raten. passt dann besser zum charakter des hai.

@all ich finde es super, das immer mehr leute den hai nachbauen. bei mir im verein haben auch schon einige damit geliebäugelt. besonders nachdem ich die 10 zellen reingetan habe.
--

CU und immer eine handbreit Luft unter der Fläche :)

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 22. Juli 2003, 17:38

*hust* *röchel*...

Hallo,

man, dieser Balsastaub :D
Wollte mal nen kleinen Zwischenbericht abgeben zu meinem Hai, weil ich ehrlich gesagt erstmal ne Stunde keine Lust auf das Teil hab ...

Also, Rumpf ist fertig mit Folie besapannt etc.
Fläche ist soweit fast Rohbaufertig, was noch fehlt: Beide Flächen zusammenkleben und Verstärkungen sowie Flächenbefestigung etc einkleben. ich hoffe ich kann morgen bespannen.
Aber eins sag ich euch, nie wieder verschleife ich die Nasenleisten selber, das macht einfach keinen Spaß ;)

Achja, der Grund für meinen Frust und die Baupause ist der, das meine Endleisten von Thoma Balsa krumm wie eine Banane sind... Aber nicht nur in eine Richtung NEIN! Sogar die Klebeseite ist gebogen. Also eine sichelförmige Endleiste die auch noch kippelt wenn sie aufm Brett liegt, was will mal mehr?! Naha, die Klebeseite muss ich halt gerade schleifen. Der verzug nach oben versuch ich über Nacht rauszubekommen. Nass machen und in die andere Richtung mit Gewichten durchhängen lassen.
Selbst meine Kiefernleisten strebten in alle Himmelsrichtungen :no: Naja, mal sehen was rauskommt... aber bin stink sauer.

Morgen will ich dann noch den Akku löten... mal sehen in welcher Anordnung... muss ich mit dem Schwerpunkt mal sehen.
Samstag soll spätestens Erstflug sein, hoffentlich klappt das. Soll ja Sonntag mit in den Urlaub :)

So... das mal zu meinem Hai.
Viel Spaß euch noch beim bauen/fliegen!

Gruß,
Christian

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 22. Juli 2003, 21:25

hi,
ich hatte es ja schonmal angekündigt. Nun ist es soweit. Morgen wird Holz gekauft. (Will mir noch jemand überschlagsweise sagen, wieviel Holz er gekauft hat? so vielleicht ne Angabe wie 10Bretter à 2mm oder so??) Und dann ist die Ferienbeschäftigung gerettet.
Mein Ziel? Am Ende der Ferien soll er fertig sein. Wenn nicht sogar schon geflogen. Ich weiß das sind 6Wochen, aber ich bin 2Wochen nicht da und außerdem ist es mein 2tes Selbsgebautes Holzmodell (nach nem MiniSegler). Mal schaun ob ich es hinbekomm :tongue: . Naja sonst muss mir mein Vater zur Hilfe nebenan stehen. :ok:

Fab :w *vomHAIträum*
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 22. Juli 2003, 21:39

hallo...

also du bräuchtest ca.:
2x 1,5mm
2oder3x 2mm
1x 3mm
und dann halt noch bisschen 5mm und die ganzen Leisten und Sperrholz!
Nimm dir Zeit und bau ordentlich... nich so wie ich. Ich würde die Fläche am liebsten nochmal bauen :angry:

Gruß,
Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flyer« (22. Juli 2003, 21:40)


Brati

RCLine User

  • »Brati« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-32689 Kalletal

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 22. Juli 2003, 21:48

hallo

6 wochen ?????

bissl viel zum bauen :)

ich habe etwas mehr als 2 abende benötigt. so jeweils 3-4 stunden reine bauzeit mit fernseheinlagen und bierpause :)

das teil ist doch wohl sehr einfach zu bauen. auch für anfänger. kleiner tip: besorgt euch die nasenleiste und endleiste fix und fertig. gibts alles beim händler. das schleifen ist lästig und dauert unnötig lange. die rippen laut plan ausschneiden, aber vorsicht ! das hintere ende etwas länger lassen und erst auf dem baubrett passend ablängen. einige rippen sind auf dem plan zu kurz !
den schwerpunkt sollte man tunlichst genau einstellen. ich habe 152mm eingestellt und bin damit zufrieden.
falls euch meine hacker-variante zu teuer ist, dann schaut doch mal nach dem mini-lrk. mit einem tmm steller ist das auch nicht allzu teuer.


neueste news: mein hai hat thermik angenommen !! ich bin auf ca. 100m rauf und habe dann immer recht langsame kreise geflogen. dann wurde der hai immer kleiner. nach einiger zeit habe ich dann die notbremse gezogen.
bei einem gewicht von 750 gramm ist auch der durchzug im streckenflug recht gut. bei gegenwind gibts keinerlei probleme. liegt halt am dünnen profil.

den hochstarthaken habe ich wieder abmontiert, weil sich damit beschi**en landen lässt. meine kollegen auf dem platz zweifeln schon an meiner fähigkeit das teil heile auf die erde zu bekommen......
--

CU und immer eine handbreit Luft unter der Fläche :)

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 22. Juli 2003, 23:37

Nabend :)

Nee, schwer zu bauen isser nich unbedingt... aber wie man das an 2 Abenden schaffen will ist mir ein Rätsel...! Oder ich versuche einfach zu genau zu arbeiten :D Obwohls eh nix bringt :evil:

So, muss weiter schleifen *gähn*

Gruß,
Chris

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 23. Juli 2003, 13:19

?? was ??
Nur so wenige Bretter?
Christian du meinst doch, mit 3x 2mm doch => 3 Bretter 2mm dick 10x100cm oder?
Wenn ja, dann kann das ja irgendwie nicht sein. Oder?

hm..2Abende? NEIN! Das nehm ich dir nicht ab. Oder ich kann es mir auf jeden Fall nicht vorstellen. Naja ich muss schauen dass ich es in den Ferien hinbekomm. Wie schon gesagt, es ist mein 2tes Holzmodell und mien 1stes richtiges großes Holzmodell :O . Außerdem bin ich ein sehr laaaangsaaamer und ruuuihger Bastler, weil bei mir sollte alles gut passen und ich kontrolliere immer so viel. Warum das Modell dann trotzdem schief und nichtgrad wird versteh ich nicht....naja ÜBUNG MACHT DEN MEISTER!!

Fab
PS: schreibt noch schnell was zu der Bretterliste, denn heut abend will ich ja einkaufen gehn..
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

30

Mittwoch, 23. Juli 2003, 15:17

Hi,

also meine Einkaufliste schaut bisher so aus:


2x 1,5 mm Balsa
3x 2 mm Balsa
1x 3 mm Balsa
1x 5 mm Balsa
1x 5 mm Balsa hart
2x 8 x 45-50mm Balsa (Endleiste)
2x 6 x 11mm Balsa (Nasenleiste)
1x 3 mm Sperrholz
1x 0,8 mm Sperrholz
1x 6 mm Sperrholz
4x 5x5 mm Kieferleiste

Fehlt da etwas?

Gruß
Condor
http://modellbau.funnyarea.de Update: 26.10.04 (ElasticFlaps) | Videos / X-Rock Baubericht usw.
www.FunnyArea.de

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 23. Juli 2003, 16:12

Hi...

doch Fab... mehr ist das wirklich nicht! Condor hat das auch... Hätte ich auch nie gedacht, aber selbst die Rippen bekommste auf ein halbes Brettchen! Also mit dem Holz was ich mir bestellt habe, kann ich noch 2 Haie bauen :D

Achja, ich würde euch raten, noch 2 5x5mm Kiefernleisten mehr zu kaufen, also 6 Stück! Denn ihr müsst ja was unter die Endleiste legen und dafür extra das 5mm balsabrettchen zu zerschneiden is ja auch doof! und die Kiefernleisten könnt ihr immernoch als Holme bei den nächsten Modellen verwenden!
Auch habe ich nur 1 5mm Balsabrett (hart) genommen... weiches verwende ich bei dem Hai nicht... Denn der Randbogen soll auch etwas stabiler sein.
Und versucht die 8x50mm Endleisten zu bekommen und schneidet davon die Leiste (Verkastung) für das Querruder ab, sonst schleift ihr euch doof, sowie ich :D

Zitat

Außerdem bin ich ein ruuuihger Bastler, weil bei mir sollte alles gut passen und ich kontrolliere immer so viel. Warum das Modell dann trotzdem schief und nichtgrad wird versteh ich nicht....naja ÜBUNG MACHT DEN MEISTER!!


hehe, kenn ich ... ;( ;)

gruß,
Christian

Modellbaujunkee

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 23. Juli 2003, 17:34

hi,
MIST! Heut kan ich nicht mehr los. naja dann hol ich das Holz halt morgen.
Ich dachte die Endleisten gibt es schon fix und fertig?? Die sind blau ode lila eingfärbt? Hab die mal in nem Laden gesehn.
Also mit der Menge an Holz das glaub ich euch. :ok:

Fab
2/5 aller Deutschen können nicht Prozent rechnen! Das sind fast 80%!!!

hehe

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 23. Juli 2003, 19:55

Hi...

ja, die gibts ja auch fertig! Nur manche Händler haben nicht alles Größen da, deswegen versuch die 8x50 zu bekommen!
Die Querschnitte sind eingefärbt, weil Graupner die so in seinem Katalog angibt. Musst mal gucken welche Farbe die bei Graupner hat, kann sein das das die gelbe Endleiste ist...

gruß,
Christian

Brati

RCLine User

  • »Brati« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-32689 Kalletal

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 23. Juli 2003, 20:05

hallo

wieso glaubst du mir die 2 abende nicht ? :)

die rippen ausschneiden und kurz überschleifen dauert keine 30 minuten. dann das baubrett herrichten und die flächen zusammenstecken und mit ca fixieren dauert auch nicht länger. dann die leisten passend ablängen und den holm verkasten, die flächen verbinden, beplanukung aufbringen und schliesslich verschleifen. bis dahin sind ca. 3 stunden vergangen. also am 1ten abend noch die fläche bebügeln und fertig. am nächsten abend dann den rumpf gebaut. dauert ca. 1,5-2 stunden. dann eben das bissl rc-zeugs rein und gut war die kiste.

ich habe mir mittwochs das holz gekauft und hatte am freitag spät nachmittag erstflug. kein problem also.

wenn man will und etwas mehr zeit am abend hat ist das überhaupt kein problem.
ich habe auch nicht sehr exakt gearbeitet. wahrscheinlich habe ich das talent es so zu tun, das keiner meinen pfusch sehen kann :) aber stabil ist mein hai allemal. bin die tage wegen flachtrudeln aus ca. 15 meter in ein kornfeld gestürzt. nix passiert..... das kommt davon, wenn man mit minimalgeschwindigkeit voll quer gibt..... und ziehen sollte man dann auch nicht mehr. ich konnte aber so einen direkten zusammenstoss mit einer windkraftanlage verhindern... wir haben 6 stück rund um unseren platz ;(

wer bei mir genau hinschaut, wird merken, das die fläche leicht schief auf dem rumpf sitzt, weil ich wegen dem schiefen rumpf ( motorseitenzug nicht bedacht beim ausschneiden ) ein schiefes seitenleitwerk hatte. und um alles wieder etwas zu beruhigen, musste die fläche leicht schief drauf..... macht beim fliegen aber nicht das geringste aus.
--

CU und immer eine handbreit Luft unter der Fläche :)

35

Mittwoch, 23. Juli 2003, 20:11

hi micha,

man da bin ich ja fast wieder am überlegen auch wieder mitzubauen, zumal das teil den vorteil hat, dass man damit auch ernsthaft segeln kann :o)

grüße

micha

spion49

RCLine Neu User

Wohnort: Sachsen Anhalt

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 24. Juli 2003, 19:21

RE: Der "Hai" aus der 6er FMT als kleiner Hotliner !

Ich habe mir auch den "Hai" nachgebaut.
Segeltest: Etwas kopflastig.
Erster STart mit Motor: er zieht stark nach unten, konnte ihn aber noch abfangen und flog eigentlich astrein.
Bis auf das ich ständig ziehen mußte und die Ausschläge etwas zu groß waren.
zuhause neu ausgewogen.
Nächstes mal,Segeltest-sehr gut
Start mit Motor:zieht leicht weg,gegensteuern und er kippt voll weg
Kommt mir fast so vor als würde die Strömung abreißen.
Ausstattung: speed 400/7,2V /7N1100 AEL
Dann habe ich die Fläche gerade gedreht.Es hat sich nichts geändert.
Kann mir jemand weiter helfen?kennt Ihr eine Seite wo mann eine wirklich gute und plausible Info bekommt?
MfG. Mario

37

Donnerstag, 24. Juli 2003, 19:44

Hallo,

was hast du für eine Luftschraube drauf? Der 400 7.2 an 7 Zellen ist eigendlich eher zu schwach.

Grüße
Stefan
http://www.geocities.com/fliegmal/

spion49

RCLine Neu User

Wohnort: Sachsen Anhalt

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 24. Juli 2003, 19:59

Hallöle,
danke für die Antwort.
Ich habe eine 6x3 Klapplatte.
er is ja schon geflogen.1x.
meinst Du das war ein Leistungsproblem?
Was meinst Du zum Thema Verschränkung der Fläche? Ist das echt notwendig?
Oder fligt so ein Nurflügler auch mit einem geraden Brett.
MfG.Mario
:hä: Irgend wann klappt`s bei jedem. :hä:

8) 8) (vielleicht auch bei mir) 8) 8)

39

Donnerstag, 24. Juli 2003, 20:19

Hi,

hat sich der Flieger denn nachdem "Strömungsabriss" sich dann wieder gefangen bzw. konntest Du ihn normal weiterfliegen? Irgendwie hab ich nämlich den Verdacht, dass vielleicht die Servos falschrumliefen (durch Umsteckungen oder was auch immer). Ich mir bei einen Flieger auch einmal passiert,

Start --> leichtes Gegenlenken --> Flieger scheint wegzukippen --> Gegenlenken --> Flieger dreht und dreht und irgendwann kommt die böse Schwerkraft ;)

Gruß
Condor
http://modellbau.funnyarea.de Update: 26.10.04 (ElasticFlaps) | Videos / X-Rock Baubericht usw.
www.FunnyArea.de

40

Donnerstag, 24. Juli 2003, 21:35

Dann habe ich die Fläche gerade gedreht.
was meinst du damit?

Mit der Motorisierung, könnt ich mir vorstellen, hast du zu wenig power und versuchst dies mit dem Höhenruder auszugleichen. Das Höhenruder bremst und der FLieger ist zu langsam und die Strömung reisst ab. Die Schränkung sollte schon rein. Wenn du segelst und dann den Motor anmachst und der Flieger zieht nach unten kann es auch sein das dein Motorsturz nicht stimmt.

Was wiegt dein Hai?

Grüße
Stefan
http://www.geocities.com/fliegmal/