Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

David S

RCLine User

  • »David S« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Juli 2003, 14:47

Ich bin fasziniert...

Hallo Nurflügelflieger!

Ich bin fasziniert von diesen schnittigen Modellen. Die Wendigkeit ist enorm.
Ich habe noch keinen und will einen, doch er soll folgende Anforderungen erfüllen:

- Segler (später elektro) Nuri (es heißt doch so :nuts: )
- für den Hang bei leichter bis mittlerer Windstärke
- gute Segeleigenschaften
- Fertigmodell oder Bauplanmodell (ich hab beides gerne ;) )
- nicht zu aufwendig, da es ein Zweckmodell sein sollte

ich möchte meinen "schweren" 30g Empfänger weiterverwenden und einen 4Zelligen Empfängerakku hab ich auch (50g) dazu 2 HS 81 (zusammen 36g)oder soll ich leichtere nehmen?

--> 120g Einbauten

Warte auf euren Input.

Danke vielmals! :ok:

David

Beblu

RCLine User

Wohnort: D-73660 Urbach

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Juli 2003, 10:13

RE: Ich bin fasziniert...

Hallo!

Vielleicht findest du hier den "richtigen" Nuri. Oder auch hier.

Gruss Bene

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beblu« (26. Juli 2003, 10:15)


Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Juli 2003, 14:27

Liest sich wie ne Idealbesetzung für nen leichten EPP-Nuri. Nur der Empfänger ist a bisserl schwer ... vielleicht solltest du über den nochmals nachdenken. Da gibt es sehr gute und günstige, leichte Empfänger ...
Schöner Gruß von der Teck

Peter