Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 13. September 2003, 19:23

Welcher Motor für Light-Cat

Hallo
Möchte für meine Light cat einen Motor zulegen.
Hätte da an einen Hacker BL 20 gedacht,es gibt ja 2 davon den BL20 S und den BL20 L welcher ist den der richtige?
Kann ich mit dem Hacker BL20 Senkrecht steigen?
Welche Luftschraube ist dafür geiegnet?
Habe als Empfänger akku den E-AKKU 880MAH/4,8V NIMH FUTABA FLACH
Link;http://shop.lindinger.at/ProductDetail.a…%3D20%26SP%3D20
Möchte den bei aufgesetzten Motor drin lassen,welche Akkus für den Motor kann ich nehmem um den richtigen Schwerpunkt zu bekommen?
Muss ich die Ruder kürzen damit die Luftschraube nicht die Ruder zerhäckselt?
Fragen über Fragen aber vieleicht kann mir jemand helfen?
Gruß

Einberger Christian

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. September 2003, 20:13

Oep. Die LightCat sollte vor allem eins sein. Light! Also mach nen kleinen leichten Motor rein. Nen CDR mit zwei Lipolies und du kannst wunderbar auf Thermik gehen und hast einen ewigen Notnagel. :)
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

3

Samstag, 13. September 2003, 20:50

Hallo
Wollte eigentlich was zum "normalen"Hangsegeln und was zum heizen darum habe ich meine Light-cat mit cfk Stäbe verstärkt und das Straping Tape weggelassen.
Zum heizen habe ich mir obige Konfig.gedacht.
Gruß

Einberger Christian

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. September 2003, 22:11

Ach stimmt ja, du warst ja der mit der Kohle in der Katze.

Dann kann ich dir nicht weiterhelfen. Motoren hören bei mir spätestens bei 70g und 500g Schub auf (miniLRK und kleiner).
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

5

Sonntag, 14. September 2003, 07:32

mini -lrk (könnte leichter gebaut werden dann bräuchte ich gar keinen Ballast) mit 8x5klapplatte und 3 1200 lipolys.
gruss marcus

6

Sonntag, 14. September 2003, 14:17

Hab mich jetzt für einen Mega 16/15-3 Motor
Steller;Hacker-Master 30-3P und KAN1050 Pack 10 Zellen .
Welche Luftschraube brauche ich den dafür?
Ist das eine gute Konfig?
Gruß

Einberger Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »einbi« (14. September 2003, 19:05)


Bully

RCLine User

Wohnort: Geretsried

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. September 2003, 14:28

also die Cat ist eigentlich nix zum rumheizen, da gibt es bessere modelle. :)
und ich kann markus nur zustimmen, eine mini-LRK wäre auch meiner meinung nach besser geeignet gewesen.
der 16/15/3 ohne getriebe ist mit seiner bullendrehzahl eher was für leichte speedmodelle, oder als impellerantrieb zu gebrauchen.
Drum lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...... :ok:


8

Dienstag, 16. September 2003, 09:11

Wollte einen Motor der richtig Power hat und bei der Light-cat muss ich ja nicht immer mit Vollgas heizen muss es ja erst noch lernen.
Wenn es mir dann richtig Spass macht wird es nicht der letzte Nuri sein.
Wer kann mir sagen was man beim Hangsegeln mit dem Nuri beachten soll und wie man es richtig macht,wie soll den der Wind zum hang blasen(von vorne ,links,rechts)hab damit noch keine Erfahrung.
Gruß

Einberger Christian

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. September 2003, 09:35

Hi Christian,

ich kapier dich nicht! Da willst du ein gutes Produkt wie die LightCat völlig am Zweck vorbei verschlimmbessern, obwohl dir alle abraten? Du wirst vermutlich nicht zufrieden sein mit dem Ergebnis!

Ein LightCat muss light sein - das Ding heißt nicht SpeedCat ... ==[]

Pack nen 300er Tipsy-Antrieb mit 7 750er Twicells da rein und du hast deinen Spaß und kannst fliegen lernen bei schwachen Bedingungen. Wenn du dann immer noch das Bedürfnis hast, die Cat umzumodeln, kannst du das immer noch tun .... :ok:
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Gubbi

RCLine User

Wohnort: -31535 Neustadt

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. September 2003, 12:03

UPS,

das geht ja gar nicht. Also, so viel Kohlestäbe kann man gar nicht in die lightCat einbauen das es mit dem 1615-3 geht. Schon gar nicht mit 10 Zellen.

Der 1615-3 nimmt an 8 Zellen, 6x4 oder 5x5 fast 30 AMPERE und dreht diese mit weit über 20.000 U/min. Diesen Motor bin ich in Harsewinkel mit 8Z CP1300 auf dem NITRO geflogen. Jeder der das gesehen hat weis sofort was ich meine, und wie gesagt es waren 8 Zellen.

Auf die lightCat gehört z.B. ein 16/7 ...als 7-8Winder hat man mit diesem 48Gramm Motor schon mehr als genug Leistung mit 7-8 Zellen 650er KAN oder Lipolys.

Gruss Jörg
----EFFEKTMODELL----
http://www.effektmodell.de

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. September 2003, 12:08

glaube auch dass die lightcat dann als vogelflugmodell durchgeht: gas und die flügel fangen an zu schlagen :evil: ==[] ;)
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

12

Mittwoch, 17. September 2003, 10:42

Ich möchte eigentlich einen Motor der auch für schwerere Nuris geignet ist.
Die BL Motoren sind ja auch nicht gerade billig und möchte daher nicht gerade für jeden Nuri einen eigenen Motor kaufen.
Ich hatte ja oben schon geschrieben das ich am Anfang nur langsam mit dem Fliegen beginnen möchte und den Motor auf der Cat kannn ich ja am Sender den max.Servoweg für die Motordrehzahl so einstellen das die Cat schön angenehm Fliegt ohne das die Flügel flattern.
Gruß

Einberger Christian

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. September 2003, 08:05

Nimm einen 6er-Pack, wenns der Motor sein soll...
Technik für Elektroflug ->

14

Donnerstag, 18. September 2003, 12:01

Werde den Motor an der Light Cat mit 6 Zellen mal Testen.
Gruß

Einberger Christian

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. September 2003, 12:05

@daniel
Tempos, klappspaten und restmüllsack ??? ;)

im ernst: es ist so ne sache einen flieger mit antrieb zu überladen ( :nuts: pylon :evil: ) und dann halbgas rummfliegen zu müssen (wollen). ;(

entweder hält die statik oder bau einen kleineren motor rein! die vmax wird ja die gleiche sein! ohne das das biest mit den flügel schlägt :evil:

denke die lightcat fliegt ordentlich mit dem 300 7.2V motörle, günni und acht zellen, kannst ja testen ob der motor 3x1200etec an 4.7x2.4 klapp überlebt ;)

oder test den 300er 6V mit der 4.7x2.4 klapplatte an 2x1200etecs, geht sehr nett und lange (hatte ein kumpel an nem f4y-mini, heute cdr: geht noch netter :ok: )
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. September 2003, 12:14

Wenn Du einen winzigen Prop nimmst, bleibst Du unter 10A, das ist doch kein Problem.
Da wären auch 2s Kokam 1500 OK, dann hält sich das Gewicht in Grenzen (ist ungefähr so schwer wie Speed300 + 8x Twicell, nimmst etwas mehr Energie mit und hast einen besseren Wirkungsgrad).
Man muß sich nicht für jeden Flieger einen eigenen Motor kaufen ;)
Technik für Elektroflug ->

PikJoker

RCLine User

Wohnort: D-Rheinstetten

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 21. September 2003, 11:44

Zitat

Original von wurpfel1
....oder test den 300er 6V mit der 4.7x2.4 klapplatte an 2x1200etecs, geht sehr nett und lange (hatte ein kumpel an nem f4y-mini, heute cdr: geht noch netter :ok: )


Moin zusammen, ich greife das Thema noch mal auf, da ich ja noch nen unvollendeten CDR hier liegen habe ...

... wie muss ich denn einen CDR wickeln, dass ich die Light-Cat mit einem Günni damit auf Höhe bekomme? Soll nur zum Thermiksuchen sein, nicht um damit rumzuheizen. Entweder 2xLiPoly oder 8 AAA Zellen ... also möglichst wenig Strom.

Gruß Lothar
Meine Homepage
Kal ho naa ho (Lebe ... und denke nicht an Morgen)

Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Dezember 2003, 23:34

Lightcat mit Mini-LRK:

an 8x4,3"-Latte
23 windungen im Dreieck
bei 15A an 500AR-Akku: steigt senkrecht..
ist aber dann - wegen 500AR-Akku -schon schwerer als mir lieb ist..

da meine schon arg verschlissen ist, werd ich wohl irgendwann eine neue bauen (jetzt hab ich ja nen Zexi)

die neue wird dann:

Mini-LRK
und LiPos (irgendwas so im 60g-Bereich) - Irate..

sollte dann auch noch senkrecht gehen aber SCHÖÖÖn leicht sein


kauf dir nen Regler der genug STrom abkann (30A)...
und dann mal nen Mini-LRK (40 Euro)
und später dann für deinen anderen, schwereren Nuri einen anderen Motor...
dann musst wenigstens nur einmal Geld für Regler ausgeben

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. Dezember 2003, 09:32

Hallo christian !

aus deinen Beiträgen geht nicht hervor ob du überhaupt schon fliegst.

Ich würde erst mal beim empfohlenen Standartantrieb bleiben.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian