Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. Oktober 2003, 19:21

was tun, wenn der vorbesitzer größere servos drinne hatte? Löcher verkleinern!!!

hi,
ich hab s oben ja schon berichtet:
in meinem zexy waren vorher irgendwelche multiplexservos eingebaut, die sind aber viel größer als meine hs 80 und bestimmt auch größer als die fs500!
was soll / kann ich tun? die löcher mit irgendeinem schaumkleber ---> bauschaum ausspritzen oder so? den rest mit epoxy auffüllen?

helft mir bitte,
is dringend!

danke danke!




p.s.: unter www.modelltipps.de jetzt exklusiv: x-free von effektmodellbau DER BERICHT!

2

Dienstag, 7. Oktober 2003, 20:53

löcher verkleinern....

weiß keiner eine lösung?


ich schilders mal so:

meine servos sind von der bauform kleiner / dünner als die des vorbesitzers.
nun hab ich viel gößere löcher im epp (weiß). was kann ich tun, um diese löcher zu verkleinern?



es geht hierbei um einen zexy von effektmodell.

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Oktober 2003, 21:35

Schrumpf die Servos ein, rauhe den Schrumpfschlauch an und klebe diesen mit Epoxi fest. Wenn Du auch noch weitere Seiten ankleben kannst, ist das natürlich besser.
Technik für Elektroflug ->

4

Dienstag, 7. Oktober 2003, 22:12

das is auch ne möglichkeit,


aber was mach ich mit dem freiraum?
ich bring ihn am besten mal mit zu dir. nur da sind dann eben 1-1,2cm luft :-(
@daniel, haste nun noch ein "altes nurinchen"? einen der eingeflogen etc. ist, da wo ich nur noch meine anlage reinsetzen brauche. kann ich mir den mal für 10 tage ausborgen? wird auch höchstens 5 mal benutzt, und wenn was kaputt geht, klar, ersetz ichs!

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Oktober 2003, 22:27

Hallo Bastian, ich schneide die Servos sowieso immer größer aus und mache dann in die Fläche mit Weißleim eingeklebt, einen Servokasten aus 1,5cm Balsa außenrum,somit kann ich mir die Servofreimachung passend schneiden und habe auch gleich eine Auflage für die Abdeckung, die ich dann zum Schutz des Servos aufkleibe, Hebelarm bleibt als Aussparung dann frei! Willste Bilder?
Netten Gruß Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (7. Oktober 2003, 22:28)


6

Dienstag, 7. Oktober 2003, 22:56

wär ganz cool!
ich kann morgen auch nochn paar bilder machen, erinnert mich bitte mal daran!





EDIT: meinst du auch im nuri? epp mit holzleim??? also wenn ich das mit epoxy auffülle wirds sauschwer! naja, ich nehm ihn mit zu daniel... der weiß alles!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-=5-min-epoxy=-« (7. Oktober 2003, 23:04)


El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Oktober 2003, 23:13

Hiersiehste auf die Schnelle, wie ichs mache:[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=jochen2&t=2&i3=j8gdeqc0ocxc616c1djqtg4x0qdess16&ts=12332&np=1[/IMG]
Netten Gruß Jochen

8

Dienstag, 7. Oktober 2003, 23:21

schöne fläche!


ich muss aber sagen: es geht hierbei um einen nuri. der hat kein holz in dich drin...

klären wa morgen, ich mach dann n paar bilder!


jetzt genießt erstmal den tollen bericht auf www.modelltipps.de!!


danke jo, danke eraser!

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Oktober 2003, 23:28

Ja selbst wenns ein Nuri ist und der GFK.Flächen mit Hohlraum hat, dann schiebst du entweder mit Epoxy oder mit Weißleim, wegen mir auch Zacki(Schnellkleber)
Deine Balsateile in der ausgearbeiteten Form, recht und links in den Flächenhohlraum rein und dann mit Zacki die beiden Geraden drangeklebt.
So entsteht ein Servoquadrat, ich weiß schon was Du meinst, somit kannst Du in dem Balsa-Quadrat Deine Servos verkeilen und jederzeit rausnehmen,
Netten Gruß Jochen

10

Mittwoch, 8. Oktober 2003, 14:32

ich glaub ich habs!



ich bau mir, so wie dus sagtest:

einen kastn, der genauso groß ist, wie der ausschnitt, darin dann das servo, und mit epoxy oder styrokleber einkleben. is das dann nicht eine bruchstelle???

Busta

RCLine User

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Oktober 2003, 15:46

Vielleicht kann man mit Balsa die Schachttiefe verringern, bis das Servo bündig mit der Fläche abschliesst. Dann das Servo in einer Ecke des Schachtes anbringen und jetzt die restliche freie Fläche (die irgendwie L-förmich aussehen sollte) mit EPP Stückchen ausfüllen. Diese Stückchen festharzen oder, wenn alles gut passig ist ein, sollte auch einfach ein Stück Tape über die ganze Geschichte ausreichen..

Was meint ihr?

12

Mittwoch, 8. Oktober 2003, 15:50

cooler tipp, herr namensvetter!


ich werd erstmal bilder machen.


danach französisch lernen :-(

13

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 11:00

Hi,
habe es anders gemacht. Hatte anfangs die Servos zu weit hinten in die Flächen eingelassen. Brauchte dadurch unmengen Blei. Weniger schön für die Flugphysik. Habe die Servos wieder raus und die Löcher mit Bauschaum ausgeschäumt. nach dem trocknen schön verschnitten. Paßt gut, klebt gut und ist stbil und ausserdem schön leicht. Mit Epoxy sollte man sparen, das Zeugs ist relativ schwer.

Mike

mama99de

RCLine User

Wohnort: D-71xxx Bei Stuttgart

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 11:58

Bauschaum hatt leider den Nachteil dass er mit der Zeit bröselt und dann keine Stabilität mehr bietet.

Es gab hier mal nen Thread mit Bildern wo eine super lösung vorgestellt wurde, servos zu befestigen. Hies glaube sehr haltbare Servobesfestigung oder so..
Loch größer ausschneiden und in die zwischenräume Harz mit treibmittel...
Aber das Wort Suchmaschine kennt ja Herr nicht, aber das ist ja ein anderes Thema...

Gruß

Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (21. Juli 2017, 16:52)


15

Donnerstag, 9. Oktober 2003, 14:58

dein avantar ist langsam alt :tongue:





suche ist zwecklos... hab s schon getan!


DARUM DIESER POST"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (21. Juli 2017, 16:51)


16

Freitag, 10. Oktober 2003, 07:34

Hi,

stimmt zwar das Bauschaum mit der Zeit am bröseln ist, glaube aber ehrl. nicht, daß mein Nuki solange hält. Wenn man bedenkt, daß die Türzargen der Zimmertüren auch mit Bauschaum befestigt werden. Diese halten auch über Jahre. Von daher mach ich mir da nicht so die Gedanken. War halt die schnellst mögl. Lösung des Problems für mich.

Mike

Friwi

RCLine User

Wohnort: D-30539 Hannover

Beruf: Pensionär2013

  • Nachricht senden

17

Freitag, 10. Oktober 2003, 08:35

Moin,

Bauschaum und Styro -> O.K.
Bauschaum und EPP -> Brösel

Grund: EPP ist sehr elastisch und arbeitet (anders als ein Türrahmen) ziemlich stark. Der Bauschaum ist aber starr, sodass die Trennfläche aufreißen wird.
Meiner Meinung nach reicht es, das Servo mit Balsa so zu unterfüttern, dass das Servo auf Profilhöhe kommt, das Ganze mit UHU-Por einkleben, Kreuz-Strapping-Tape drüber (dann ist das Loch zu) und fertig...

Freundlichst
Friwi
Das in meinen Beiträgen geschriebene stellt meine Meinung dar und erhebt nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit :w

Basteln ist der Aufstand der Sinne gegen den Verstand...

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. Oktober 2003, 09:02

Ich habe auch schom Servo-Locks von MULTIPLEX auf Bildern gesehen ....
Schöner Gruß von der Teck

Peter

calli

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. Oktober 2003, 10:14

Ich habe bei meinem K10-70cm ne neue Nase (zerbröselt unterm Tape) und nen neuen Empfänger-"Schacht" (jetzt kleinerer Empfänger) implantiert. Großzügig "das kranke Gewebe" wegschneiden und dann Block (aus Rest-EPP) mit scharfen Messer und Augenmaß einpassen. Geklebt mit Uhu-Poor.

http://blenderbuch.dyndns.org/WebAlbum/N….JPG.index.html

Die Nase wurde dann mit mittelgroben Schleifpapier geschliffen.

Gruß,
carsten.

PS: Für Leute die nicht eh an URLs rumprobieren:
http://blenderbuch.dyndns.org/WebAlbum/NuriBaron2/

Der neu benaste/getapte/gecoverte K10-70 sieht jetzt ganz wie die Mama aus gell? Geflogen ist er auch schon mal, nur als der Schwerpunkt gerade eingeflogen war flog einer mit ner Hangfräse durch mich durch und ein Winglet war nicht mehr aufzufinden...
[size=1]Status: Flugtagebuch
Setup : Humingbird, TRex500+600N, Me109, Blizzard, EPP Nuris, Sim, Evo9 M-Link, DMFV[/size]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »calli« (10. Oktober 2003, 10:20)


20

Freitag, 10. Oktober 2003, 14:31

danke für euren vielen netten antworten!!!ich werd mich in 10 tagen dransetzen und eure vorschläge in die tat umsetzen: denn ab morgen ANGELN!!!


vielen dank nochmal! ich hab mir von daniel einen wiesel und einen f4y ausgeliehen, damit werd ich dänemark erfliegen!!!