Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Oktober 2003, 17:31

Materialfrage

Hallo Nuri-Gemeinde,

nun hat es auch mich erwischt - ein Nuri muß her! Und ich bevorzuge zum Bau den "heißen Draht".

Nachdem ich im Forum mit großem Interesse und manchmal auch etwas Verwunderung die diversen Kommentare zur Materialfrage gelesen habe ist mir aufgefallen, daß es meist nur um EPP oder Styropor geht. Vor viiiiiieeeeelen Jahren - damals war ich noch jung und unschuldig ;-) - habe ich mal Surfboards gebaut. Und als ideales Materal wurden Styrodur oder Styrofoam verwendet.

Hier im Forum habe ich wenig über dieses Material gelesen, nur sehr wenige scheinen es zu verwenden. Dabei hat es doch viele Vorteile gegenüber Styropor:
  • wesentlich steifer als Styropor
  • feinere Oberfläche
  • gut zu bearbeiten und vor allem zu schleifen
  • deutlich druckfester


Lediglich das Gewicht ist höher, was aber beim Volumen einer Tragfläche nicht allzu viel ausmachen dürfte, zumal man vermutlich auch weniger tapen muß. Zudem ist es bei dickeren Profilen sicher auch denkbar, ein Hohlprofil zu schneiden.

Die Frage ist nun: mache ich da einen Denkfehler oder habe ich wichtige Nachteile dieses Materials übersehen? Warum wird Styrodur so selten verwendet?

Grüße
Rainer
- GER 113 -
www.wizard-sails.de

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Oktober 2003, 17:35

Wen du in EPP reindrückst, dann gibt es nach und danach geht die Beule sofort wieder raus.

Wenn du das bei Styro macht, dann bleibt dort für immer eine Druckstelle.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

3

Freitag, 10. Oktober 2003, 17:47

Hallo Gerhard,

mir ging es weniger um den Vergleich EPP - Styropor, dazu ist im Forum ja sicher schon (fast) alles geschrieben worden. Mich interessiert vielmehr der Vergleich von Styropor und Styrodur.

Grüße
Rainer
- GER 113 -
www.wizard-sails.de

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Oktober 2003, 18:39

Sorry Rainer, aber so lange es auf unserer Erde das EPP gibt, kümmert uns der Vergleich zwischen Styropor und Styrodur herzlich wenig. Sollte uns mal das EPP ausgehen, dann werde wir uns wohl mit beschäftigen müssen.
Glaub mir, das EPP ist km weit dem Styropor und Styrodur voraus.
Nicht böse sein :evil: :D ;)
Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

5

Freitag, 10. Oktober 2003, 18:49

Hallo Rainer!

Welches Raumgewicht hat Dein Styrodur denn etwa?

Grüße,
Malte

6

Freitag, 10. Oktober 2003, 19:49

Hi Malte,

das Raumgewicht liegt bei ca. 30 kg / m³

Das Styropor welches üblicherweise für Modelle verwendet wird hat ja wohl ca. 15-20 kg / m³

Grüße
Rainer
- GER 113 -
www.wizard-sails.de

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Oktober 2003, 20:00

Hi Rainer,

Styrodur (oder Roofmate,...) ist noch fester als Styropor. Dadurch könntest du dir ein ganz heißes Eisen mit dünnstem Profil bauen. Durch das höhere Gewicht des Materials (das meiste ist hinter dem Schwerpunkt) wird das Modell eine recht große Flchenbelastung bekommen.

Allerdings absobiert es Stöße noch schlechter als Styropor. Dadurch wird es eben schnell verbeult aussehen.

Evtl. könnte Siggis Spariane mit HS520 ne sinnvolle Anwendung für das Material sein. Pass halt auf, dass dir kein EPP in der Luft "begegnet" :D
Schöner Gruß von der Teck

Peter

8

Freitag, 10. Oktober 2003, 20:01

Hi Rainer,

wie sieht es mit dem Preis und der Oberflächenempfindlichkeit des 'Rohmaterials' aus???

Könnte hier evtl. der Grund zu suchen sein?

Gruss

Gisbert
Verständnis ist das ErgEPPnis von Erkenntnis und ErlEPPnis.

WWW.HS-Flaechenservice.de

9

Freitag, 10. Oktober 2003, 21:44

Also Rainer,
das mit dem Styrodur haben wir Shaper ja nicht nur wegen der guten verarbeitung u.s.w. gemacht sondern weil es kein Wasser aufnahm.

In der Luft sollten wir aber nur Styropor und EPP vergleichen. Styrodur ist zwar härter aber wie Peter K. schon schreibt der reinste Beulen Sammler.

Noch ein Wort an Peter, das Styrodur was Rainer und ich meinen hat nichts mit Roofmate zutun. Es ist viel besser zuverarbeiten und irgenwie halt viel besser. Bacuplast ist damit mal angefangen. Es ist zwar druckfest, aber wie du schon sagst einmal Beule dann immer Beule.


MfG
100pro-Fun
MfG
100pro-Fun

Hompage
Baubericht