Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ben321

RCLine User

  • »Ben321« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Oktober 2003, 20:17

Avira Infinity Styto Nurflügel

Hi Leute ! Ich habe mir gestern bei Ebay einen Styro Nurflügel für 29 € mit Speed 400 Motor und Propeller zugelegt , nicht etwa weil ich nicht wusste ,dass Epp besser ist , sondern weil ich mal Testen wollte wie so ein Teil fliegt und weil ich was für den Winter brauche zum Fliegen ! Nun hätte ich noch ein paar fragen zum Bau ! Der Nuri ist zwar schon mit Klebefolie Verstärkt , Aber ich spiele mit dem Gedanken Ihn zu Tapen ! was haltet ihr davon ? Ach ja , er sieht so aus : Infinity
Vielleicht könnt ihr mir amhand des Fotos zeigen , was ich noch Tapen muss ! Ach ja , soll ich die Flächenhälften nur mit Tape Zusammenkleben ?


MFG
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Oktober 2003, 21:01

Ich würde da nix Tapen,und die Flächen mit Epoxy zusammenpappen :nuts:
Aso,nimm immer Uhu Por mit zum Fliegen :evil: (Ich spreche auc erfarung)
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

DonKracho

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Oktober 2003, 21:53

Hallo,

in der Auktionsbeschreibung selbst ist doch schon ein Link zur Montageanleitung. Die ist allerdings recht mager, besser mal beim Wendy schauen. Aber auf jeden Fall steht da nix von tapen, soll ja schon fertig geliefert werden. Das Ding wird dann auch schnell zu schwer. Also mit 5min Epoxi ö.ä. kleben, die Flügel dazu in die Negativschale legen (falls dabei) damit es schön gerade wird. Auf dem Foto sind die Ruder falsch hingelegt, sie sollten mit der breiten Seite nach aussen zeigen. Weitere Tipps gibt es z.B. bei epp-fun, Hock Modellbau und viele weitere. Am besten einfach mal durch diverse Linksammlungen hangeln, denn ist der Abend auch schon wieder viel zu schnell vorbei.
/DonKracho
Schraubst Du noch, oder wohnst Du schon?

Ben321

RCLine User

  • »Ben321« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Oktober 2003, 23:08

Hi Leute !
Was haltet ihr davon , wenn ich in die Fläche einen 5mm CFK-Stab einlasse ? Mir geht es nur darum , dass "Zerbrechliche" Styro noch etwas zu Festigen !
MFG
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

DonKracho

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Oktober 2003, 23:30

Hi,

das würde erstmal ich lassen, da das Ding ja schon getaped (schönes Wort :O ) ist. Ein Kohlefaserrohr wird gerne für EPP empfohlen, da es etwas wabbeliger ist (aber dafür formstabil). Den Infinity wird es dir sicher nicht in der Luft zerreissen, wenn er vernünftig geklebt ist, sondern eher bei einer etwas heftigeren Landung und dann hilft das Rohr auch nix.
/DonKracho
Schraubst Du noch, oder wohnst Du schon?

Ben321

RCLine User

  • »Ben321« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Oktober 2003, 00:30

Hi !
Da hast du recht :evil:
Aber soweit ich weis , ist der nicht getaped ( :O ) sondern nur mit Bügelfolie an den "Kritischsten" Stellen Verstärkt ! Deswegen habe ich ja auch gefragt wegen Tapen( :O ) Ach ja , mit dem Zusammenkleben , in der Anleitung steht , dass man diese nur Mit einem Klebestreifen Oben und Unten Verbindet/Verklebt !! Das ist echt der Witz :dumm: :dumm: :dumm: :dumm:
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. Oktober 2003, 12:12

Mag zwar witzig sein, funktioniert bei Styro aber wenn man die Flächenhälften schön eng aneinanderlegt.
Nein, ich halte nix von Styro, fliege selbst einige Epp-Nuris (aus tiefster Überzeugung), aber diese Styro-Dinger gehen auch und können mit wenig Tape verstärkt auch eine ganze Weile halten.
Wichtig ist, dass das Styro gegen Ausbröckeln geschützt wird. Deshalb sollte die Nasenleiste und die Teile der Unterseite, die besonders gefährdet sind mit leichtem Tape (Packband...) geschützt werden. Daruber hinaus solltest du die schweren Komponenten (Akku, Empfänger) ebenfalls großflächig mit Tape gegen Herausfallen beim Crash sichern, da beim Herausfallen gerne ein paar Styrokügelchen mitgenommen werden und nach kurzer Zeit nur noch ein großes unförmiges Loch da ist. Die Flügelmitte sollte im Vorderbereich halbwegs großzügig mit Tape beklebt sein, damit das Styro von den vielen Nasenstübern nicht so schnell weich wird. Wenn es dann doch mal weich wird, hält das Tape alles immer noch gut zusammen.
Strapping Tape ist da gewiss nicht erforderlich, da das Styro nicht so wabbelig ist wie EPP (das wäre auch "strappen" und nicht "tapen").
Auf diese Art wirst du auch einige Zeit Spaß an einem Styrogeier haben (ich habe einen bereits 2,5 Jahre lang. Jetzt wurde er ausgemustert: weil der F4Y Mini einfach besser fliegt und mehr Spaß macht, aber nicht weil das Styroteil so kaputt wäre, dass es nicht mehr fliegt.
So, das wars! Nächstes Mal kaufst du aber EPP!!! ==[] :tongue:
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

8

Donnerstag, 30. Oktober 2003, 13:02

Zitat

Original von Ben321
Hi !
Da hast du recht :evil:
Aber soweit ich weis , ist der nicht getaped ( :O ) sondern nur mit Bügelfolie an den "Kritischsten" Stellen Verstärkt ! Deswegen habe ich ja auch gefragt wegen Tapen( :O ) Ach ja , mit dem Zusammenkleben , in der Anleitung steht , dass man diese nur Mit einem Klebestreifen Oben und Unten Verbindet/Verklebt !! Das ist echt der Witz :dumm: :dumm: :dumm: :dumm:



Was ist ein Witz ?? Bei meiner BEE ist das voll OK. Ich hab einfach die Hälften, wie in der Anleitung zusammengeklebt, d.H. einfach Strapping Tape, oben, unten .. Fertig :)

Hat auch schon ein paar wirklich harte Landungen OHNE Probleme überstanden.

Und fliegt suuuuuper :)

Ben321

RCLine User

  • »Ben321« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. Oktober 2003, 13:24

Hi !

Ich dachte halt , wenn ich die Flügel nur mit Strapping Tape Zusammenfüge , dass mir der Vogel Dann in der Luft zusammenklappt oder sich in 2 Teilt ! Das Wäre Witzig :nuts: :nuts: (für die nichtbetroffenen)

@ Dieter : Soll ich also die Nasenleiste und Die Rc mit Tape (Geht auch Strapping Tape??? Ich habe auch Braunes(Monta) Packetband ! Scheint mir aber sehr dünn dh. zerreist schnell) Verstärken !?!?!?! Was soll ich auf der Unterseite Verstärken ? Kannst du mir ne Kleine Skizze machen was ich alles Verstärken soll (Binn zu doff dafür :dumm: ) ????

MFG
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

Superman

RCLine Neu User

Wohnort: Hohenpeißenberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Oktober 2003, 22:53

RE: Avira Infinity Styto Nurflügel

Hi Benjamin
Die Flächen würde ich mit 5 minuten Epoxy zusammenkleben ;)
Aber Tapen muss doch eigentlich nicht sein ??? Du hast doch nicht vor mit deinem modell bruchlandungen zu machen, oder ???
:D mfg Andi :)

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

11

Freitag, 31. Oktober 2003, 07:57

Beim Verstärken geht es hier nur darum, die Oberfläche unempfindlich gegen Abschürfungen und allzustarke Punktbelastungen zu machen. Das kann Monta-Tape sehr gut. Styropor ist formfester als EPP (nicht so gummiartig). Deshalb kann man die Flächen (entsprechende Wurzeldicke natürlich vorausgesetzt) durchaus mit einem Straifen Tesa oben und einem Streifen unten zusammenkleben. Das hält! Wenn der Flieger allerdings mit einem schweren Antrieb und entsprechend schweren Zellen versehen werden soll, dann solltest du die Flächen wirklich fest miteinander verkleben. In diesem Fall (aber nur in diesem!!!) würde ich auch den gesamten Flächenkern mit Monta Tape oder sonstiger leichter Klebefolie bekleben.
Strapping Tape (das mit den Glasfasern) wird bei den EPPs benötigt, um die Biegeweichheit des EPP auszugleichen. Ein EPP-Flieger wabbelt nur so durch die Luft ohne Strapping Tape. Das ist bei Styropor nicht (zumindest nicht in dem Umfang) der Fall. Deshalb brauchst du bei Styro keine Strapping Tape-Verstärkungen.
Strapping Tape ist nicht UV-resistent. Deshalb sollte das Tape zusätzlich mit einem nicht-transparenten Tape (z.B. Monta) beklebt werden. Strapping Tape hat somit einen anderen Einsatzbereich als das Monta Tape.
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

Max Sch

RCLine User

Wohnort: Wien 1220

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Freitag, 31. Oktober 2003, 13:38

Hi

ich würde den Nuri an der Nasenleiste mit einem Streifen durchsichtigen Klebeband verstärken das genauso mit der Endleiste . Und auch beim Randbogen also bei den winglets falls sie nicht nach unten überstehen auch noch einen Streifen Klebeband . Am besten du verwändest Klebeband mit 50mm Breite . Zu gut er letzt achte das der Schwerpunkt wirklich perfekt passt weil die kleinsten Abweichungen können so ein Ding schon unfliegbar machen .
Grüße Max

Ben321

RCLine User

  • »Ben321« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

13

Freitag, 31. Oktober 2003, 14:20

Hi !
Dann werde ich das mal so machen und mal schauen wies dann fliegt ! Ich werde dann darüber berichten ! Also bis denn

Ben
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

Ben321

RCLine User

  • »Ben321« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

14

Montag, 3. November 2003, 21:35

Hi Leute ! Mein Nuri ist heute gekommen :O :D :nuts:
Habe ihn auch gleich für Morgen Startklar gemacht (Soll ja schönes wetter werden)
Also : Mein Nuri aus STYRO ist eigendlich sehr gut verarbeitet und war doch schon getapet ! Er wiegt Koplett 400g (Ohne Motor) ! Der hersteller gab 350g An , das liegt wohl daran , dass ich nur Standart Komponenten habe und vielleicht etwas Viel Strapping Tape Verbraucht habe ! Naja , auf jedenfall gehe ich morgen mal Fliegen , und mal Gucken was er so Aushält :evil: :evil: ==[]
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

Ben321

RCLine User

  • »Ben321« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. November 2003, 17:47

Hi Leute !

War gestern und heute Fliegen ! Also ich muss sagen das Dinn fliegt sehr gut ! Nur habe ich hier ein Prop , es Fehlt mir der Hang ! Und der wind fehlte auch ein bisschen ! Ich habe heute mal ein bissen rumprobiert und ihn richtig eingeflogen !" Ich hab es sogar geschafft ihn in Rückenflüg zu Bring und ihn dann wegen zu wenig Fahrt auf den Winglets Gelandet ! Nun , was soll ich machen , soll ich ihn elektrifizieren oder ihn mit Bungee in den Himmel schiessen ? Was wäre Besser und Preisgünstiger ?

MFG Ben
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. November 2003, 09:07

Mach dir erst mal ne gescheite Wurfmöglichkeit dran (Kufe, eingelassene Wurflöcher mit Verstärkung, ...) und tobe dich ein paar Wochen mit werfen - Kunststückchen - fangen aus. Das macht nach kurzer Eingewöhnung sehr viel Spaß. Erst wenn du der Meinung bist, dass du alles probiert hast, was auf die Art möglich ist, solltest du über Elektrifizierung nachdenken. Da musst bedenken, dass dieses Teil elektrisch deutlich schwerer wird. Das macht sich bei den Flugeigenschaften bemerkbar (wird etwas unhandlicher, dadurch mehr Platzbedarf zum Fliegen) und natürlich auch beim styrobedingten "Verschleiß". Es kann durchaus sein, dass der elektrifizierte Flieger recht schnell ramponiert aussieht...
Hab erst mal Spaß mit der Schleuderversion, da geht auch ohne Hang schon recht viel.
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 6. November 2003, 10:58

<<
Erst wenn du der Meinung bist, dass du alles probiert hast, was auf die Art möglich ist, solltest du über Elektrifizierung nachdenken.
<<

bin ich eigentlich genau gegenteiliger Meinung.

Mit Elektro ( möglichst leicht) kommst du erst mal leichter auf eine gewisse Höhe und kannst besser fliegen üben, als mit 1000 Wurfstarts in der Ebene.

Bis du als Anfänger "schnallst" wie das Teil auf deine Befehle reagiert ist er schon wieder gelandet.

Außerdem darf man keine Angst vor der Höhe haben. Ab einem gewissen Sicherheitsabstand zwischen Flieger und Erdboden kann man missglückte Flugmanöver eher noch ausgleichen.

Unmotorisiert habe ich meinen nur geworfen, bis ich den Schwerpunkt erflogen hatte. Dann SP markieren, Antrieb drauf und sehen dass sich der SP nicht verändert.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

18

Mittwoch, 19. November 2003, 20:01

Hallo Leute,

ich habe zwar keinen Infinity, aber dafür den/die Wendy von Avira.
ich habe mich beim Kauf gleich für den 280er Motor und den Regler von Kontronik entschieden. Nach einige missglückten Versuchen (Ich bin vorher noch nie einen Nurflügler geflogen) musste ich das Teil etwas verstärken: Ich habe statt normalem Tape ein Verstärktes genommen und den Flieger damit zusammen gehalten. Den Motorträger musste ich auch mit diesem Tape verstärken, da er nach einigen sehr unsanften Landungen gebrochen war. nun ist das Ding zwar einige Gramm schwerer als vorgesehen (das Tape wiegt ja immerhin etwas), aber mit dem 280er Motor, einem Günni-Prop und drei 7,2V 600MAh Akkus von Graupner komme ich auf fast einer Stunde Flugspass.
Gut das Ding ist nicht schnell, aber um auf Höhe zu kommen reicht es allemal. letztens probierte ich einen Speed-Prop von Graupner. Da ging das Ding erst richtig los. Die Flugleistungen waren wesentlich besser. leider wurde der prop bei den Landungen immer etwas in Mitleidenschaft gezogen, da er nach unten "rausschaut". Also wird weiter mit den unverwüstlichen Günni-Prop geflogen. Macht irre Spaß, selbst bei sehr widrigen Windverhältnissen.

Wer promleme mit seinen Modellen von Avira hat, sollte Herrn Born (das ist der Eigentümer) direkt Kontakt aufnehmen, er hilft immer wieder gerne.
******************************************
Runter kommen Sie alle. Die Frage ist nur wie.
******************************************

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 18. April 2004, 19:18

Hallo,

hier ist meiner: http://people.freenet.de/Holi/DSCN0041.JPG
http://people.freenet.de/Holi/2.jpg

Der ist mit ganz normalem Weisleim geklebt und mit Paketklebeband farblos verstärkt ==[] ==[] . Als Antrieb ist ein Brushless- Außenläufer Marke Eigenbau drin.
7 Zellen 1100Nimh, Motor zieht mit Klapplatte Cam Folding 9"x5" ca.5A im Stand, macht satte 12min Vollgas und steigt fast im 45° winkel. Gewicht 525g. Ist nach 1-1,5min in einer super Flughöhe, nur noch ca.10cm groß und reagiert auf kleinste Thermik. Geht aber auch bei etwas stärkerem Wind. Liegt dabei absolut ruhig in der Luft und zeigt jede noch so kleine Thermik an. Bei ca. 10 Steigflügen und ruhigem Wetter sind irre lange Flüge drin :ok: :ok: . Gut zum im Gras liegen mit Sender auf´m Bauch ==[] ==[] ==[] .

Gruß, Holi
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein