Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

martinus

RCLine User

  • »martinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: freiburg

Beruf: feinmechaniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. November 2003, 22:27

Nuri mit Klinkenstecker ???

Hallo an alle !!!

Wie habt ihr eure Nuris elektronisch aufgebaut?

Da die Akkus der Empfänger und die Servos unterm Tape liegen wollte ich mal von euch wissen ob da ein Klinkenstecker(Buchse) 3.5mm funktionieren ?

Flieger ausser Betrieb: Klinkenstecker in den Nuri Plusleitung ist unterbrochen

Flieger in Betrieb:Klinkenstecker rausziehen Plusleitung ist mit dem Empfänger verbunden.

Fliegerakku laden: Ladekabel mit einem Klinkenstecker verlöten ,Ladekabel mit Klinkerstecker in den Nuri zum Laden einstecken.


Geht das so oder wie machts ihrs????????



Gruß Martin

PS:Sind die Klinkerstecker auch verpolungssicher?????Plus/minus?????
Junjor Sport,Easyglider Pro (tuning),Kis120cm,Charter mit 7,5ccm,Free EPP,

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. November 2003, 23:59

Hi Martin

Zitat

Die Funktion des KlinkensteckerSchalters ähnelt die des Kopfhörersteckers in der Hi-Fi Anlage. Werden der Stecker eingesteckt, werden die Lautsprecher ausgeschaltet, beim Herausziehen sind die Lautsprecher dann an. Das gleiche wie mit den Lautsprechern machen wir mit unserer RC-Anlage, ist ein Stecker eingesteckt, ist sie aus; zieht man den Stecker heraus, ist sie an. Die Buchse kann auch gleichzeitig als Ladebuchse verwendet werden. Beim "Nichtfliegen"muß also immer ein unbelegter Stecker im Modell stecken, der dann vor dem Flug herausgezogen wird. Am besten eignet sich hierfür ein Winkelstecker, da die Gefahr des Abknickens beim Transport geringer ist, auch ein Ersatzstecker sollte immer dabei sein. Minus des Akkus ist dauerhaft mit dem Empfänger verbunden
Gruß Holle

3

Freitag, 14. November 2003, 07:39

Hi..

Äh seit bitte mit den Hifi-Klinkensteckern vorsichtig.
Die meisten schliessen beim einstecken für einen kurzen Moment die beiden Kontakte kurz. Einen Köpfhörer stört das nicht, aber einen Akku?

mfg
andi

Nikos

RCLine Neu User

Wohnort: D- Rugrgebiet

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. November 2003, 10:40

HiFi (Stereo) muss nicht. Ein Mono-Buchse (mit Schalter) und Mono-Klinke reichen.
Das Problem des Kurzschluss hatte ich anfangs auch mal. Aber wenn man's weiß, kann man das ja auf Sekundenbruchteile reduzieren.
Häufiger hatte ich das Problem, dass die ungekapselten Buchsen NACH dem einharzen (in einem Sperrholzbrettchen) nicht mehr richtig schalteten bzw. den Klinkenstecker nicht mehr ordentlich aufnahmen. :evil:
Für die letzten beiden Flieger habe ich mir daher Klinkenbuchsen für Printmontage im Gehäuse besorgt. Die gibt's nur leider nicht bei Conrad ( aber bei ELV: 68-010-57)

Ich schwör drauf. Gibt nichts praktischeres.
Grüße Klaus

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. November 2003, 10:56

Ein Bekannter von mir hat sich das Ganze mit den Ladesteckern wie bei Sendern üblich aufgebaut, auch dort gibt es Buchsen mit Schaltkontakten, der Vorteil, wenn man sich den richtigen Steckersatz einmal rausgesucht hat, braucht man nur ein Ladekabel für Modell und Sender :ok:
Auch der kurze Kurzschlussblitz :evil: sollte dann bei dem System nicht sein ;)
Als "Ausschalter" hatte er ein einfaches Kunstoffröhrchen das er in die Buchse gesteckt hatte um den Kontakt zu unterbrechen, da gehört natürlich die "Remove-bevore-flight" Fahne drann ;)
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (14. November 2003, 11:00)


Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. November 2003, 11:03

Achsoooo, einen Remove-bevore-flight Anhänger gibt es in klein für Schlüsselbund im DMFV-Shop für 1,60€ http://www.dmfv.de/de/shop/geschenkideen/d12.html
Gruß Holle

Nikos

RCLine Neu User

Wohnort: D- Rugrgebiet

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14. November 2003, 14:22

remove before . . . in klein ?

S' erste mal, als ich das Bild mit der riesigen "remove before" Banderole sah, hab ich müde geschmunzelt. Nach dem zweiten Bungee-Start mit ausgeschaltetem Empfänger (steckendem Klinkenstecker) sah ich's dann anders und mir ging ein Licht auf. ;)
Grüße Klaus

martinus

RCLine User

  • »martinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: freiburg

Beruf: feinmechaniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. November 2003, 09:14

Beim Blindstecker gibts keinen Kurzschluß nur beim Ladekabel ???

Damuß ich halt zuerst das Ladekabel in die Klinkenbuchse stecken und dann in den Lader.

Und bei abziehen zuerst das Ladekabel am Lader abhängen und dann den Klinkenstecker am Modell abziehen .

>Dann dürfte da nix passieren oder????

Gruß Martin
Junjor Sport,Easyglider Pro (tuning),Kis120cm,Charter mit 7,5ccm,Free EPP,

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. November 2003, 12:24

Servus Martin,

ganz richtig !

Und dem Ladegerät macht der "Kurzschluß" beim Einstecken auch nix
aus, da es ja eine Strombegrenzung hat.

LG
Albert Öttl
Wien

martinus

RCLine User

  • »martinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: freiburg

Beruf: feinmechaniker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. November 2003, 12:53

Alle klar !!

Habs schon umgesetzt funktioniert einwandfrei!!!!!


Ist ne praktische sache.,............



Gruß Martin
Junjor Sport,Easyglider Pro (tuning),Kis120cm,Charter mit 7,5ccm,Free EPP,