Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mawe10

RCLine User

  • »mawe10« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-71034

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 10:14

Motorsturz für F4Y

Hallo,

kann mir jemand eine Tipp für den richtigen Motorsturz beim F4Y geben, bevor ich beim "experimentellen" ausfliegen mir alles abfrier (mit klammen Fingern läßt sich so schlecht basteln).

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 11:01

Motorachse parallel zur Tragflächenunterseite, sollte hinhauen
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

3

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 11:13

schau auf www.epp-fun.de , da ist alles bestens beschrieben.

ciao mike

mawe10

RCLine User

  • »mawe10« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-71034

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 11:38

Die Anleitung habe ich auch gelesen. Jedoch zeigt die Skizze einen leicht negativen Sturtz. Laut Gerhards Aussage mit der Tragflächenunterseite müßte er aber deutlich positiv sein.
Also doch probieren und die Finger abfrieren?

5

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 12:29

Von Gerhards Homepage:

Sieht mir auch nach negativem Sturz aus :D:D:D!

Grüße
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (11. Dezember 2003, 12:30)


Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 12:36

Hi
Ich hatte den immer parallel zur Flächenoberseite, also Sturz nach unten, ist für mich auch logisch, wenn ich Gas gebe, wird das Modell schneller, und will nach oben, das soll ja der Sturz ausgleichen. ragt der nun hinten nach oben, drückt er die Endleiste beim Gasgeben nach unten = Nase hoch, ragt der Motor nach unten hebt er die Endleiste an, und drückt damit die Nase beim Gasgeben nach unten, was dann im richtigem Winkel die Fahrtzunahme durch den Motor ausgleicht.
Gruß Holle

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 13:08

Je mehr Motor, desto mehr Sturz nach unten.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Dezember 2003, 13:27

@DRM

<<
Sieht mir auch nach negativem Sturz aus
<<

war die erste Version. Inzwischen habe ich hinten, am Ende des Brettchens eine kurze Kiefernleiste (3x3mm) untergelegt.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

9

Freitag, 12. Dezember 2003, 08:36

hi,

also bei meinem mini habe ich es so gemacht, das er bei vollgas etwas die nase hebt. finde ich angenehmer beim fliegen, vor allem wenn frau oder kleiner sohn am ruder drehen. die lasse ich möglichst immer nur so 0,5-0,75 % gas geben und da fliegt er schön gerade. wird es allerdings mal bissel eng und du gibst vollgas hebt er die nase.

habe es einfach ausprobiert. motor drauf, geflogen, motor ab und entsprechend verrückt. der optimale sturz ist eh nur mit etwas gefummel zu finden.

ciao mike

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Dezember 2003, 09:01

Der optimale Sturz hängt von vielen Faktoren ab, darum ist es unmöglich, da feste Angaben zu machen:

- Schwerpunkt weiter hinten > Ruder stehen tiefer > steigt beim Schnellflug weniger als mit weiter vorne liegendem Schwerbunkt > braucht also weniger Sturz nach unten

- Gewicht höher >höhere Fluggeschwindigkeit > je nach Antrieb (zB mit Getriebe) nur geringe Geschwindigkeitsänderung > dann eher mehr Sturz nach oben

- pers. Vorliebe > mill man steigen oder beschleunigen?

- Verwindung, Bautoleranzen, Profilwahl, ....

Darum wird woll immer etwas ausprobieren nötig sein. Ich finde es sogar schön, Modelle zu haben, die ausprobieren zulassen ;) Und keine Angst, Pusher sind toleranter und reagieren auf Sturzänderungen wesentlich weniger sensibel als Zugantriebe.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

11

Samstag, 13. Dezember 2003, 18:02

@peter k.,

wenn nehmt ihr den mal das delta von hs unter die lupe. bräuchte noch paar erfahrungswerte. möchte gern einen speed 400 6v, 8 kan 1050 an einer günni draufschnallen. wird das gehen ? eventuell straping reduzieren auf nase und endleiste und dafür 2 kohlfaserstäbe rein, was sagst du ?? ???

ciao mike

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Dezember 2003, 23:03

Hi Mike,

im Moment warten 7 Prototypen darauf, gebaut und geflogen zu werden. Dann sind noch einige Projekte am werden, die Homepage muss gepflegt werden und der EPP-Shop läuft auch ganz gut ... das ganze mach ich alleine und auch noch nebenberuflich!

Kannst du dir vorstellen, dass das Delta da noch SEHR lange warten muss ? Hol dir am besten eins bei HS, mach deinen Antrieb drauf und berichte uns ... :ok:
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_K« (13. Dezember 2003, 23:04)


13

Sonntag, 14. Dezember 2003, 09:01

hi peter,

das delta hab ich doch schon. werde dann in der nächsten zeit mal anfangen. bin berufl. leider auch sehr gebunden. mal sehen ob ich über die feiertage ein paar stunden der familie abknüpfen kann ???

ciao mike