Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

David S

RCLine User

  • »David S« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. März 2004, 17:15

Eigenbau Wiesel oder Weasel nicht Salstart fähig!

Hallo,

nachdem ich mir den Wiesel gebaut habe, um damit den Sal start zu lernen, bin ich jetzt ziemlich "gefrustet".
einzige Abänderung vom Original ist eine 2 Grad V-Form.
liegt es daran???
wenn ich den Wiesel SAL'e, dann macht er in 3m Höhe einen Hacken und dreht sich.... Ausgangshöhe: gerade noch zum Abfangen vor dem Einschlag ausreichend

Schafft ihr einen Sal start mit dem Wiesel/Weasel?
Was mache ich falsch?

David

PS: Bilder von meinem auf dem Link unten
ich hab einen 2mm Kohlestab auf der Schwerpunkthöhe am linken Tragflügelrand (von hinten gesehen)mit 0,8mm Sperrholz montiert, hält gut
ich bin Rechtshänder...

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. März 2004, 17:45

Servus David,
mit dem Weasel oder seinen Nachbauten ist mir auch noch kein SAL geglückt.
Womit es geht, ist das Mini-Weasel.

LG
Albert Öttl
Wien

3

Samstag, 27. März 2004, 18:02

Hallo David!

Ja, das orginal Mini-Weasel geht im SAL wie auf Schienen nach oben! Keine Ausbruchstendenz.
Mein Mini-Weasel hat auch minimale V-Form.

Gruß, Konstantin
Gruß, Konstantin

www.eurosolar.org

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steuerkünstler« (27. März 2004, 18:04)


David S

RCLine User

  • »David S« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. März 2004, 19:31

Danke für eure Antworten!

mein Wiesel ist 85cm groß, dass Original Weasel aber 1m.

Wieso ist das von der größe abhängig?
Warum geht es mit dem Mini Weasel und mit dem großen nicht?

Kann ich irgendwas ändern? *verzweifelt* ;(

Danke

David

PS: ist erst mein zweiter Nuri - und ist geil:shine:

David S

RCLine User

  • »David S« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. März 2004, 20:16

Servus David,

Zitat

Warum geht es mit dem Mini Weasel und mit dem großen nicht?

Anderes Profil, unterschiedliche Re-Zahlen, andere Aerodynamik.

LG
Albert Öttl
Wien

fido

RCLine User

Wohnort: Schweiz Kanton GR

Beruf: Elektroniker, Informatik Techniker TS

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. März 2004, 20:44

also mit dem hier gehts ohne Probleme (Spannweite 100cm):


gebaut nach:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…l&hilightuser=0

gruss

david

Peter C.

RCLine User

Wohnort: D-91781 Weissenburg

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. März 2004, 21:19

RE: Eigenbau Wiesel oder Weasel nicht Salstart fähig!

Hallo David S.
-Also der SAL Start klappt bei mir schon. Etwas Übung braucht man aber.
Es ist nicht so, als ob man ein Bumerang werfen würde ,sondern man packt den
Flieger am Randbogen und schiebt Ihn tangential aus der Kreisbahn raus , ohne den Flieger zu rotieren.
Für mich ist es eine angenehme Startmethode am Berg ,weil ich am Rumpf nicht
viel Platz zum werfen habe, aber es ist keine Methode wo man auf auf solche Höhen kommt wie bei einem SAL-Flieger-,dazu ist das Wiesel nicht gemacht.
-Die SAL Eigenschaften des mini Weasels (orig.) sind schon Klasse, das mag ja an der Größe liegen ,oder wie der Albert schon sagte ....

Grüß Peter

Hier noch ein Link zum Wiesel Beitrag vom David L.
Mein Styro-Wiesel fliegt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter C.« (27. März 2004, 21:25)


fido

RCLine User

Wohnort: Schweiz Kanton GR

Beruf: Elektroniker, Informatik Techniker TS

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. März 2004, 21:49

ich bin natürlich auch noch nicht der SAL-Profi mit meinen Wieseln. Beim meinem ersten Eigenbau war das Seitenleitwerk zuwenig weit nach hinten gezogen, also nur gerade bündig mit der Flügelhinterkante. Das machte sich dann beim SAL-Start mit stärkeren Pendelbewegungen bemerkbar. Ebenfalls im Flug begann das Ding immer wieder mal seitlich weg zu schieben.
Beim zweiten Wiesel (siehe Bild oben) baute ich das SLW etwas grösser und weiter nach hinten, nun ist es schon viel besser. Eine weiter Variante wäre ein noch längeres Leitwerk, aber ich hatte so schon Probleme den Schwerpunkt nach vorne zu bringen.

Oder man steigt doch auf ein etwas anderes Konzept um, welches sozusagen zum SALen entwickelt wurde und vom Bau her doch mit dem Wiesel verwandt ist:

der Zero-DLG hier: Das Nurflügelteam
oder hier: RC-Network

aber den ultimativen SAL-Nuri gibt es bis jetzt noch nicht, da haben die "normalen" Leitwerkler noch die Nase vorn... so weit ich weiss

Gruss David