Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kassi

RCLine User

  • »Kassi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Middelfrangen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. April 2004, 07:36

F4y Epp

Hallo,
nun fliege ich wirklich schon lange genug...ABER
Ich habe gelesen dir Ruder beim F4Y unten anzuschlagen????

Weiß jemand was das bringen soll???

Ich denke aerodynamisch ist es besser oben, aber ich lasse mich gern belehren

Gruß
Kaßi
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Belustigung der Leser

Und
JA ICH HABE DIE SUCHE BENUTZT......

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. April 2004, 07:52

durch die Anlenkung unten kriegst du halt eine schöne glatte Unterseite hin.

Oben ist ja eh total zerklüftet wegen Servos, anlenkungen, Akku evtl Motor usw..

Da ist eh alles im Eimer von wg Aerodynamik.....

Außerdem, wenn du die Ruder unten anschlägst, kannst du sie beim Transport nach unten wegklappen nach Aushängen des Gestänges.



Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JoGerhard« (23. April 2004, 07:53)


Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. April 2004, 08:16

Es hat mehrere Gründe, warum unten anzuschlagen besser ist:

1. Abgesehen von den Störquellen, die Gerhard schon genannt hat: Ein Profil hat auf der Unterseite längere laminare (unverwirbelte) Laufstrecken, bis hin zu 100%. Diese würde ein Ruderstalt unterbrechen und damit Leistung kosten. Auf der Oberseite ist da hinten eh verwirbelt, lam. Laufstrecken von über 60% sind kaum zu finden und bei unseren Re-Zahlen wohl auch kaum zu schaffen. Darum stört der Spalt da hinten aerodynamisch überhaupt nicht.

2. Mechaniisch ist die Belastung auf das Tape-Scharnier kleiner, wenn der Hebel zur Anlenkung größer ist und die Anlenkung wird spielfreier. Der Hebel ist um Ruderstärke größer bei dieser Art der Anlenkung

3. Transportfrreundlichkeit hat Gerhard schon angesprochen, nach oben umklappen ginge ja nicht wegen dem Ruderhorn.

All diese Gründe haben mich bewogen, für "meine" Modelle diese Anlenkung vorzuschlagen. Inzwischen wird diese Art der Anlenkung ja von mehreren Personen vorgeschlagen, für mich ein Zeichen, dass meine Gedanken nicht ganz falsch waren ... :D
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. April 2004, 12:55

Hi!

@ Peter: so ist es! Ich habe versucht das Ganze mit XFoil mal für einen Ca=0.37 darzustellen. Das entspricht dem Aussenflügel eines Nuris bei 40km/h (Re=140.000). Der Anstellwinkel beträgt 2°.
Man kann schön die laminare Stömung über fast die komplette Unterseite beobachten, während die Strömung der Oberseite aufgrund der Laminarblase im Ruderbereich nur turbulent anliegt. Hier stört ein Ruderspalt weniger als unten.

Alles klar?

Ciao, Julezz


5

Freitag, 23. April 2004, 13:12

Das würde stimmen, wenn Dein Flügel eine saubere, glatte Oberfläche hätte. Da die EPP Nuris allerdings recht knitterig daherkommen, hast Du oben wie unten eine turbulente Strömung ;)

Ich habe schon bei diversen gepfeilten EPP-Nuris unten eine Ruderspaltabdeckung installiert. Merklich gebracht hat es nichts :(

Das alles soll aber nicht heißen, daß das Anschlagen der Ruder von unten nicht besser wäre!!!

Grüße,
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DrM« (23. April 2004, 13:14)


Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. April 2004, 13:18

Hi!

Woher weisst Du, wie mein Nuri aussieht :nuts:

Der ist nicht zerknittert! Das kann ich Dir ja morgen in Meine zeigen :ok:

bis dann,
Julez

7

Freitag, 23. April 2004, 14:14

NACH Meine IST er zerknittert :D:D:D!

Juppie, bin schon ganz aufgeregt, obwohl ich noch kein Modell habe :(!

CU
Malte

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. April 2004, 14:21

Zitat

Original von DrM
Ich habe schon bei diversen gepfeilten EPP-Nuris unten eine Ruderspaltabdeckung installiert. Merklich gebracht hat es nichts :(


Nicht jedes Profil hat 100% laminare Laufstrecken unten ;) Und bei EPP-Bauweise ist der Effekt vermutlich geringer als bei Voll-GfK ... da geb ich dir recht. Schaden tut der Anschlag unten aber auf keinen Fall, mechanisch nützt er (bei Anlenkung oben) -> also wird unten angeschlagen :ok:
Schöner Gruß von der Teck

Peter

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. April 2004, 14:25

[OT]
@Malte, es ist noch lange Zeit. Gestern Abend um 10 habe ich mit meinem neuen angefangen, um 12 noch kurz nach BS gefahren zum Bier trinken ;-), danach weitergebastelt, kurz geschlafen und heute morgen um 9 den Erstflug gemacht.
[/OT]
Technik für Elektroflug ->

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. April 2004, 14:48

Zitat

NACH Meine IST er zerknittert !


Wohl leider nicht, ist ja kein Indoor- Gerät. (780g :D ) Diese würde ich auch wegen der Abrisseigenschaften niemals glatt machen. Glatte Flächen bringens nur für draussen, wenn man ein bisschen schneller unterwegs sein will.

Bis morgen,
Julezz

Kassi

RCLine User

  • »Kassi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Middelfrangen

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. April 2004, 10:47

Danke!!

Hallo zusammen,
also vielen dank für eure Tipps und SCHNELLEN Mail Antworten.

Ich habe am WE festgestellt das das Teil höllisch gut fliegt, ich muß zugeben gegen meine Erwartung.

Leider mußte ich 130g (in Worten hundertdreißig Gramm) Blei zugeben :(
So das ich jetzt auf ein Gewicht von 560g komme.

Aber es fliegt und das auch noch gut!

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Belustigung der Leser

Und
JA ICH HABE DIE SUCHE BENUTZT......

jwl

RCLine User

Wohnort: de- augsburg

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. April 2004, 11:27

RE: Danke!!

wann die grenzschicht umschlägt ist nicht nur vom druckansteig abhängig oder der rauhigkeit oder auch faltigkeit sonder vor allem von der RE-zahl. je hoher die RE-zahl und je rauher die oberfläche desto früher schlägt die grenzschicht um. bei epp-fliegern kommt diese rauhigkeit/faltigkeit erst im schnellflug zu tragen. auf der oberseite ist es oft erwünscht auf der unterseite nicht.
falten oben sind okay unten nicht. sieht man oben an der xfoil rechnung deutlich. falten oben würden diese blase nicht entstehen lassen oder weniger.

gruss jwl
===============================
leinauer.de/aero
===============================

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. April 2004, 11:28

RE: Danke!!

Zitat

Original von Kassi
Leider mußte ich 130g (in Worten hundertdreißig Gramm) Blei zugeben :(
So das ich jetzt auf ein Gewicht von 560g komme.

Aber es fliegt und das auch noch gut!


Hi Jürgen,

das Gesamtgewicht geht auch voll i.O.. Du kannst ja nen größeren Akku reinmachen, dann brauchst du nur noch Montags zu laden ;)

Und oft ist es auch so, dass mit der Gewöhnung an das Modell der Schwerpunkt noch einiges zurückverlegt wird ... dann fliegt der F4y noch besser :evil: :nuts:
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_K« (26. April 2004, 11:34)


Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

14

Montag, 26. April 2004, 11:31

RE: Danke!!

Zitat

Original von jwl
falten oben sind okay unten nicht.


Hi Johannes,

so bespanne ich meine Nuris immer. Meistens unabsichtlich :D :D :D
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Kassi

RCLine User

  • »Kassi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Middelfrangen

  • Nachricht senden

15

Montag, 26. April 2004, 13:43

@Peter

Hallo Peter,
ich habe den SP bei 20cm von der Spitze...
und als Akku nen 1800 mit 4 Zellen (NiMh)...

Mal sehen, ist zumindest ein echter Grassnabenschleicher (Wenn man will ;-))

Oder Auch Dynamicsoaring hinter den Maulwurfshügeln :evil: :evil:


:ok:
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen zur Belustigung der Leser

Und
JA ICH HABE DIE SUCHE BENUTZT......

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

16

Montag, 26. April 2004, 17:07

RE: @Peter

Zitat

Original von Kassi
Oder Auch Dynamicsoaring hinter den Maulwurfshügeln :evil: :evil:


Will ich sehen, mach doch bitte ein Video :D :D :D
Schöner Gruß von der Teck

Peter