Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alexback

RCLine User

  • »Alexback« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Essen, NRW

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Mai 2004, 18:23

Mini Weasel in der Ebene

Hallo zusammen!

Ich hätte da mal ne Frage an alle Mini Weasel Besitzer: Speziell die, die ihr MW hauptsächlich in der Ebene fliegen.

Jetzt mal Hand auf`s Herz, wie lang könnt ihr euch in der Luft halten? Also ich schaffe es leider nicht sehr lange. 10-15 sek maximal. Jetzt meine Frage: Mache ich irgendwas falsch, hab ich bisher nur schlechte Tage zum fliegen erwischt oder liegt es an meinem MW?

Es wiegt 115 Gramm, SWP bei 125mm, Depron Ruder, Ruderausschläge wie in der Bauanleitung. Die Flächen sind nur teilweise bespannt und Augenscheinlich nicht verzogen. Es fliegt auch nicht schlecht, versteht mich nicht falsch! Nur halt leider nicht sehr lange... Das soll auch keine Stimmungmache gegen das MW sein, ich möchte nur wissen, wie ich es anstellen kann, das Es länger in der Luft bleibt.

Zu den Flugbedingungen: Flache Wiese, ca 20 Grad, leichter Wind. Thermik gab`s auch. Die Raubvögel über mir haben fröhlich gekurbelt.
Mein Flug sah dann so aus: Geworfen ( geschätzte 15 Meter ), Zwei Drei Runden gekreist und wieder gelandet. Und das nicht nur ein mal. Mein rechter Arm schleift am Boden...

Hm...woran liegt`s? Für alle Tipps bin ich dankbar, denn ich möchte gern mal ein bisschen länger mit dem MW fliegen!


MfG, Alex



PS: An alle Väter, alles gute zum Vatertag!

Roman

RCLine User

Wohnort: Aichwald in der Nähe von Stuttgart

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Mai 2004, 18:50

Aus der Hand in die Thermik zu werfen ist sehr schwierig
Mit nem Gummi hast du größere Chancen auf längere Flüge :ok:

Für den kleinen Flieger reichen schon 5 Meter Gummi + 5 Meter Seil für astronomische Starthöhen :evil:

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Mai 2004, 21:59

hmmm,ich packe nur 1 1/2 kreise....
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. Mai 2004, 09:09

Hi,

die Flugdauer hängt von vielen Faktoren ab. Einige davon sind

- Genaue Einstellung des Modells. Jedes Modell braucht Feintuning, beim Mini-Weasel ist das sehr wichtig für gute Leistungen ... das dauert auch bei erfahrenen Piloten 20-50 Flüge, bis Schwerpunkt, Ruderausschläge und Expo richtig eingestellt sind. Vor allem der Schwerpunkt und die Höheruderausschläge sind zu beachten.

- Steuergewohnheiten. Jede Ruderbewegung kostet Energie, die bei so leichten Modellen besonders kostbar ist (E= mc² sagte schon der olle Einstein ..), also möglichst wenig steuern.

- Umweltbedingungen. Nurflügel und vor allem Bretter reagieren extrem auf Auf- und Abwindfelder, viel stärker als Normalmodelle. Wenns raufgeht, sind sie top, wenns runtergeht, hat man die A***karte ... das ist halt so, Nuri-Piloten müssen damit leben.

- Wurfhöhe: Der SAL-Start geht supereinfach. Allerdings ist die erreichbare Wurfhöhe durch das geringe Gewicht nicht besonders hoch. Ein F3K-Wettbewerbsmodell kommt bei einem guten Werfer rund drei mal so hoch und fliegt dann 60- 90 Sekunden ohne Thermikeinfluss.

- Aerodynamik: Das Mini-Weasel ist in erster Linie ein Hangflugmodell. Durcxh den SAL-Start kann es in der Ebene auch geflogen werden, aber Wettbewerbsfähig ist man dadurch nicht gegen einen reinrassigen HLG - kann ja auch nicht sein bei 60 cm Spannweite ... vor 5 Jahren war man froh, wenn so ein Modell überhaupt geflogen ist!

Also, nehmt das Mini-Weasel für das, wofür es gemacht ist: Großer Spaß am (noch so kleinen) Hang und zum erste Erfahrungen mit SAL zu sammeln :ok:
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. Mai 2004, 11:12

Peter du bringsts auf den Punke ist eben kein Hochleistungshlgsuperkohletermikschnüffler :D einfach spaß damit haben :ok: :ok:
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. Mai 2004, 19:41

ne kleine frage am rande: wie groß muss ein hang sein das man bei so 3bft mit dem mw fliegen kann

Gruß tobias

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. Mai 2004, 20:30

Ach,nur so:

Ich habe mein Mini Weasel gerade abgespeckt,von 125 auf 92 Gramm :nuts: :D
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!