Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Juni 2004, 17:49

Toro 300 welche Klapplatte???

Moin Flugfreunde!

Hab mir auch einen Toro 300 bestellt und möchte mit der Orginalmotorisierung
mit 8 Zellen Twicell 700 (da ich kein Ladegerät für Lipos habe) fliegen.
Welche Klapplatte sollte man verwenden, wenn man auch ein bisschen segeln möchte? Habt Ihr da schon Erfahrungen gesammelt? Camprop von Graupner?
Danke für Eure Antworten im voraus!

Gruß Wilfried

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Juni 2004, 17:56

8x5 CamCarbon oder Graupner CamFolding 8x6 müssten passen

mfG
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

3

Sonntag, 13. Juni 2004, 18:06

RE: Toro 300 welche Klapplatte???

Ich habe anfangs in Verbindung mit dem Originalmotor eine aeronaut cam carbon 8x5 verwendet (an 7x650 Kan). Funktionierte einwandfrei.
Gruss
Klaus-Peter

4

Sonntag, 13. Juni 2004, 19:44

RE: Toro 300 welche Klapplatte???

Hallo Flieger!

Danke für Eure Hilfe!

Gruß Wilfried

Ludwig10

RCLine Neu User

Wohnort: Kempten

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. Juni 2004, 18:25

Ich hatte am AXI 2208/26 eine APC 7x4 Klapp probiert. Zieht keine Wurscht vom Teller und verabschiedet sich ab und zu...
Gruss
Ludwig

http://ludwigdanninger.de/

6

Sonntag, 27. Juni 2004, 11:02

Moin,
jetzt fliege ich eine 9 x 5 mit einem Axi 2212/26 und 3 1500'er Kokam. Damit geht der Toro in 15 Sec. senkrecht bis zur Sichtgrenze. Leider liegen die Blattspitzen sehr nah an der Hinterkante des Flügels, so dass der Flieger recht viel Radau macht. Der Strom liegt nur bei ca. 8 Ah, so das ich nur lande, weil ich keine Lust mehr habe.
Gruß
Thomas

7

Sonntag, 4. Juli 2004, 11:32

Hi,
da eh schlechtes QWetter ist, habe ich mir einen Klappluftschraubenhalter für meinen Axi gebaut. Nun habe ich keine Probleme mit dem Lärm mehr, da die Luftschraubenblätter jetzt weit weg sind von der Endleiste. Es ist nur noch das Rauschen der Blätter zu hören.



Gruß Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ThomasBest« (10. Juli 2004, 16:03)


Ludwig10

RCLine Neu User

Wohnort: Kempten

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Juli 2004, 11:41

Hallo Thomas,
wie hast du deine Klapplattenlagerung genau gebuat, dass Du keine Vibrationen durch Unwucht kriegst?
Gruss
Ludwig

9

Sonntag, 4. Juli 2004, 11:50

Hi,
ich habe mit Endfest 300 ein passendes Stück Alurohr über das Gewinde der alten Luftschraubenbefestigung geklebt und das Ganze im Ofen bei ca. 150 Grad getempert. Danach habe ich mit der Säulenbohrmaschine ein Loch gebohrt, ein M 3 Gewinde geschnitten und ein Stück Gewindestange eingeschraubt. Dann von oben "oder vorne" noch ein Loch gebohrt und ein M 2 Gewinde geschnitten um eine kleine CFK-Scheibe als Anschlag gegen zu weites Einklappen der Blätter festschrauben zu können. Vibrationen waren kaum vorhanden, aber das ist mit meiner technischen Ausstattung wohl auch etwas Glück gewesen. Die Restvibrationen habe ich dynamisch weggewuchtet, so das jetzt alles "seidenweich" läuft.
Gruß
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThomasBest« (4. Juli 2004, 16:23)


10

Samstag, 10. Juli 2004, 14:30

Hi,
nach den ersten unbefriedigenden Flügen mit dem neuen Blatthalter - miese Steigleistung - habe ich die Stromaufnahme mit den 9 x 5 Blättern gemessen. Sie lag nur bei ca. 4 Ah, also kein Wunder, dass da nichts lief. Vorher, mit dem normalen Mittelstück lag sie bei ca. 8 Ah. Nun habe ich 10 x 8 Blätter montiert und der Strom liegt wieder bei ca. 8-9 Ah. Nur ist die Steigleistung jetzt einfach nur noch gigantisch. Der Toro steigt jetzt bei Vollstrom senkrecht wie ein Hotliner mit x-Zellen. Diese Kombination kann ich wirklich nur empfehlen! Übrigens ist hier heute fast Sturm und der Toro fliegt trotzdem. Das Teil ist genial.
Gruß
Thomas