Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 4. Juli 2004, 22:06

Flauschi+ Rudergestaltung

Hi Leute,

Ich hab ein eigentlich zwei Probleme. Also ich hab einen Flauschi und der ist bissl zweckentfremdet und ist bei mir als Segler unterwegs. So nun hab ich n Bungee und geht auch ganz gut nur wenn ich es voll spanne dann habe ich extremes Ruderflattern. Ich hab die Depronruder auch schon gegen 2mm Balsa Ruder ausgetauscht und nen 1,5mm Kohlestab hinten ageklebt hab aber trotzdem noch das Flattern. Anschaniert sind die Ruder mit Tesa und ham kaum einen
Spalt zwischen Endleiste und Ruder. So das war das erste Problem jetz kommt das zweite: wie ich die Balsaruder geschnitten hab hab ich mir gedacht machst es halt n bissl größer. Jetz ist es bei den Winglets um 1cm größer und an der Wurzelrippe um einen halben cm größer. Dann war ich fliegen und hab gesehen das ich den Schwerpunkt um einiges nach hinten verlagern musste. War das ein Fehler das ich die Ruder größer gemacht habe ? Was kann ich gegen das Flattern machen? Habe ich mit den größeren Rudern jetz ne tiefere Fläche und muss deswegen der Swp nach hinten? Was würdet ihr machen außer mir zu sagen nen CDR drauf und ab in die Halle.

Vielen Dank.

Grüße Max

Flugrausch

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. Juli 2004, 22:21

RE: Flauschi+ Rudergestaltung

Hallo Max,

durch die Ruder wird sich der Schwerpunkt nicht allzuweit nach hinten verschoben haben können, zudem hast du ja jetzt durch die schwereren Ruder sowieso mehr Gewicht hinten (Schwerpunkt).

Beim Bungee Start hat dein Nuri einen hohen Anstellwinkel gegenüber der eigentlichen Flugrichtung, dadurch entstehen starke Wirbel an der Oberfläche deines Nurflüglers welche dieses Flattern verursachen. Durch die größeren Ruder haben die Wirbel jetzt noch mehr Angriffsfläche.

Wenn das Flattern im Flug auftritt dann hilft es die Ruder nach hinten ein bischen auszudünnen, das ist aber nicht das Problem. In deinem Fall hilft nur eine spielfreie sehr steife Anlenkung, oder du verkleinerst die Ruder.

Gruß Johann

3

Sonntag, 4. Juli 2004, 22:26

Soll ich sie wieder auf orig. größe machen oder noch kleiner?
Grüße MAx

Flugrausch

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Juli 2004, 22:36

Da hilft nur ausprobieren, aber es gibt noch ne andere Möglichkeit das zu reduzieren.

Du hast wahrscheinlich das Ruderhorn ziemlich am Anfang des Ruders (Wurzel), wenn du die Ruderhörner ein bischen weiter hinein setzt (3-4 cm) kann die Kraft bischen besser auf das Ende des Ruders übertragen werden, was das Flattern senken würde.

Viel wirds wahrscheinlich auch nicht bringen, ich denke mal du wirst die Ruder deutlich stutzen müssen. Bei nem Segler brauchst du aber sowieso nicht solche großen Ruder.

Gruß Johann

5

Sonntag, 4. Juli 2004, 22:46

Hi Max,

Der Flauschi wurde ja von mir nicht als Outdoor-Segler konzipiert, sondern als Indoor-Motorflieger. Bei höheren Fluggeschwindigkeiten musst Du die Ruder eher verkleinern als vergrößern.

Außen also nur 5cm tief und innen etwa 1,5cm Auch nicht bis ganz innen ziehen, denn ohne Motor nützt das eh nichts.

Grüße
Malte

6

Montag, 5. Juli 2004, 16:40

Hi, also ich habe jetz die Balsaruder wieder auf orig. Maß gestuzt und siehe da kein Flattern mehr. Jetz kann ich endlich das Bungee voll ausnutzen. Das war/ist mir schon klar das der Flauschi fürs IC konstruiert ist. Muss aber sagen als Segler geht er auch noch ganz gut soviel ich als unerfahrener Seglerpilot sagen kann. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist das er kurz vorm Strömungsabriss um die Hochachse taumelt. Ist das normal? Kenn mich mit Nuris nicht richtig aus. Ich hab ihn auch aus Geldgründen damals nicht als IC Modell hergerichtet weil ich kein Lader für Lipos HATTE und keinen Regler für Bl´s. Wenn ich mal einen passenden Stator finde werde ich mir einen neuen Flauschi fürs Ic zulegen. Aja ich hab auch nen Zap Motorträger dafür gebaut mit nem stink normalen 280er. Wird das mit nem norm. 280er funzen? Als Zellen habe ich KAN 650. Wieviele soll ich von denen da reinmachen?

Danke und Grüße Max.

PS: hab gar nicht gewusst das du ihn konstruiert hast. Soweit ich das sagen kann/darf ist es ne tolle konstruktion.

7

Montag, 5. Juli 2004, 16:55

Fliegen tut er schon mit nem 280er, aber richtig der Hammer ist es nicht. Entweder 8Zellen und die Tipsy-Klapplatte, oder 6-7Zellen und 'nen Günnie. oder Speed300 7,2V und 8Zellen.
Trutz!?! wie war noch mal Dein Setup für den "heißen" 300er?

Grüße
Malte

8

Montag, 5. Juli 2004, 20:13

Hi,

also ich hab hier auch noch so nen Shockie 300er würds damit besser gehen? Das is ja ein Getriebemotor das heisst dann das er mehr Umdrehungen macht also doch Ideal für nen Günnie??? Oder ist das alles ganz anders als ich mir gedacht habe?Aja insgesamt hab ich hier 10 Kans herum liegen.

Grüße Max

PS: Jetzt muss ich mir neue Winglets schneiden weil s draussen der Wind doch zu heftig war:D. Soll ich die Winglets irgendwie abändern das er nicht so um die Hochachse giert oder alles so lassen wie es is?

9

Montag, 5. Juli 2004, 20:34

Zum Schockie-Motor kann ich Dir nichts sagen. Ein Speed 300 6v darf mit dem Günnie höchstens sechs Zellen bekommen.

Mach die Winglets mal ein bißchen (1-2cm) höher.

Grüße
Malte

10

Montag, 5. Juli 2004, 21:15

Ok mach ich.

Danke.
Grüße Max

11

Dienstag, 6. Juli 2004, 10:26

Aja noch eine Frage ich hab hier nen CDR mit 22,7mm Durchmesser und 21 Windungen 0,4er Draht im ???Stern???. Es sind halt alle 3 Phasenenden verbunden und die Anfänge mit dem Regler. Würde der nen Günnie gscheit drehn?

Grüße Max

12

Dienstag, 6. Juli 2004, 14:18

Eher auf der lahmen Seite. Probier's mal mit 3 Lipos oder 10 KANS, aber richtig Druck macht der wohl nicht...

Grüße
Malte

13

Dienstag, 6. Juli 2004, 19:32

Hmm ok.
Trotzdem danke!!!

Grüße Max