Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

martinus

RCLine User

  • »martinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: freiburg

Beruf: feinmechaniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Juli 2004, 12:32

Nuri mit 130cm Spannweite was für ein Antrieb???

Hallo !!!

Ich hab ein Nuri mit 130Spannweite aus EPP .

Der Flieger ist von Effektmodell er heißt "Zexi"und ist 400gramm schwer ( in der Seglerversion)abflugfertig.

Ich bin ihn auch schon mit nem 400 er /7.2 Volt geflogen dabei ein 3x1200 lipos und günnilatte verwendet.

Jetzt die frage !!!

Welche Bl-Antriebseinheit ware optimal für den Flieger um gute Flugleistungen zu erziehlen.

Da gibts AXI, Megas und so weiter aber welche abstimmung bräuchte ich .


Gruß Martin
Junjor Sport,Easyglider Pro (tuning),Kis120cm,Charter mit 7,5ccm,Free EPP,

2

Montag, 5. Juli 2004, 13:42

RE: Nuri mit 130cm Spannweite was für ein Antrieb???

HI,

da würde sich doch ein Axi 2208/20 mit ner 7,0 oder 7,5 x 4 Klapp anbieten.
Mit ner 7,5 x 4 Klapp und 8,8 Volt(8x KAN 1050) hat man ca. 650g Standschub bei 15 A.

Gruss

Alex
Reden ist nicht DENKEN aber Reden kann vieles ändern

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. Juli 2004, 14:36

Die Definition von "guten Flugleistungen" sind sehr breit gefächtert.

Was erwartest Du denn? Wenn Du jetzt schon LiPolys fliegst, wirst Du wohl kaum auf NiMH zurückgehen wollen. Sind die Akkus vorgegeben? Nutzt Du den Motor als Aufstiegshilfe oder dauernd?
Technik für Elektroflug ->

martinus

RCLine User

  • »martinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: freiburg

Beruf: feinmechaniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Juli 2004, 15:25

Will halt bei etwas wind trotz dem noch gut gegen ankommen.

Bei einem motor um die 75 gramm und 3zelliger lipo akku dazu müßte er so um die 600gramm wiegen.

Ich will nicht nur ne steighilfe sonder richtig mit motor rum turnen.Und das auch bei windstärke 3 .Wie könnte da eine antriebs auslegung aussehen???

Verwendbare lipos 3x !200 oder auch 3x 1500.



Gruß Martin
Junjor Sport,Easyglider Pro (tuning),Kis120cm,Charter mit 7,5ccm,Free EPP,

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Juli 2004, 16:22

Bei Kokam 1500 kannst Du z.B. einen Flyware MicroRex mit 1.800 U und Günni-Prop nehmen. Das gibt dann ca. 10A Standstrom. Bei den 1200ern kannst Du nur einen kleineren Prop nehmen, da die Zellen nicht mehr als 5A Dauerstrom bekommen sollten. Diese sind m.E. nicht für einen so schweren Flieger geeignet.
Technik für Elektroflug ->

martinus

RCLine User

  • »martinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: freiburg

Beruf: feinmechaniker

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. Juli 2004, 22:34

das heiß stärkere lipos wären auch zu empfehlen......

da gibt die 2100 lipos was könne die dann ab

Gruß martin
Junjor Sport,Easyglider Pro (tuning),Kis120cm,Charter mit 7,5ccm,Free EPP,

schnippi

RCLine User

Wohnort: Eifel

Beruf: Nicht Arbeitslos

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Juli 2004, 22:55

Fliege einen E-BEE mit 1,22m.
Motor Mega 16/25/3 mit einer 6,5x4 an 10 Zellen KAN 1050 bei etwa 17A im Stand.

Geht wirklich klasse!
Kein Zweifel, einer aus der Eifel!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schnippi« (5. Juli 2004, 22:57)


rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. Juli 2004, 22:56

30-40A Dauer, das macht dann schon Laune ;-)

Sinnvolle Zellen sind z.B. die HDHE1550, recht leicht (ca. 100g pro Pack), 15-20A Dauerstrom, dazu z.B. einen Mega 16/7, das geht dann schon sehr gut.
Technik für Elektroflug ->

martinus

RCLine User

  • »martinus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: freiburg

Beruf: feinmechaniker

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Juli 2004, 23:32

hi Ralf !!!

Wie schwer bist du abflugfertig.

Hi Ralf !!!

HDHE 1550 sind das Lipos oder was kenn die zellen nicht.

Gruß Martin
Junjor Sport,Easyglider Pro (tuning),Kis120cm,Charter mit 7,5ccm,Free EPP,

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Juli 2004, 04:42

Technik für Elektroflug ->