Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heino.de

RCLine Neu User

  • »Heino.de« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norderstedt

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Juli 2004, 10:23

Sender für Nurflügel, Graupner MC 12 oder Futaba FC 16

Hallo :)
welcher ist der bessere Sender für ein Nurflügel

Graupner MC 12
oder
robbe Futaba FC 16

Als Empfänger möchte ich den
Jeti Rex 5 Plus nutzen :ok:

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Juli 2004, 21:58

Hi!

Ich hab die FC16 jahrelang gehabt und mein Bruder hat auch eine. Die ist echt gut. Ich kann sie nur empfehlen. Die hat Delta und V- Tail Mix drin, damit kann man gut Nuris fliegen.

Julian

TiKli70

RCLine User

Wohnort: Highvillage LK-ES

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2004, 11:33

Hallo Heino,

herzlich willkommen im Forum :w

Ich kann Dir die MC-12 sehr empfehlen, alle Mixer für Nuri oder V-Leitwerk sind enthalten.
Habe selber vor 2 Jahren mit der Fliegerei angefangen und mir die MC-12 gekauft, bis jetzt bin ich sehr zufrieden und habe noch keine Funktionen vermisst. Auch Heliprogramme sind bereits enthalten.
Ob die MC-12 besser oder schlechter ist kann ich Dir nicht sagen, denke das ist Geschmackssache. Nimm den Sender den Deine Freunde u. Bekannte haben, die können Dir bei Bedarf am einfachsten helfen.
Der Rex5plus funzt prima mit der MC-12, habe ich ebenfalls im Einsatz.
:w Gruß Tino

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TiKli70« (21. Juli 2004, 11:40)


Starshiner

RCLine User

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. August 2004, 12:36

Hallo,

dies ist mein erstes Posting im Forum. Bin bis jetzt nur 'normale' Flächenmodelle geflogen und ja jetzt meinen ersten Nuri zusammen gelötet.

Nun stehe ich mit meiner MC12 vor dem Problem im AC Programm, mit dem Delta Mischer die Querruder differenzieren zu wollen. Geht das nicht, oder verstehe ich die Anleitung nicht so ganz? Im FL hab ich's gefunden, kein Problem, aber im AC?
Wenn's nicht geht, gehe ich ins FL und mische mir meine Quer- und Höherruder selber...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Starshiner« (16. Oktober 2004, 21:56)


Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. August 2004, 12:45

Servus Andreas,
wozu willst Du bei einem Nuri die Querruder differenzieren?
Das ist nicht nur unnötig, sondern kontraproduktiv, weil es ja eine Zumischung
des Höhenruders bedeutet. Deshalb ist es ja auch beim Delta-Mischer nicht
vorgesehen.

LG
Albert Öttl
Wien

Starshiner

RCLine User

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. August 2004, 13:03

Hallo Albert,

danke für die Antwort. Die Idee war einfach dem Querruder automatisch Höhe zuzumischen, damit ich iin Kurven nicht manuell Höhe geben muss. Das Rollen dann nicht mehr ohne drücken gehen würden ist schon klar, das ganze soll auch nur dem Einstieg dienen. Meine einzigen QR Erfahrungen stammen von der Twinstar, die fliegt sich dann doch deutlich anders ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Starshiner« (16. Oktober 2004, 21:56)


Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. August 2004, 13:31

Servus Andreas,

das war mir schon klar, aber auf diese Art lernst Du das "richtige" Kurvenfliegen
mit dem Nuri nie ;)

Das Problem ist nämlich, daß Du zu viel Geschwindigkeit und Durchzug verlierst,
wenn Du gleichzeitig Quer- und Höhenruder gibst.
Richtigerweise legst Du den Nuri mit dem Querruder in die Kurve, dann die
Querruder auf neutral, und erst dann fliegst Du "zackig" die Wende mit dem
Höhenruder.

LG
Albert Öttl
Wien

Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. August 2004, 13:37

hallo Andreas

ich habe nach einem 2-Axer ein Zagi gehabt und ichmuss sagen es ist richtig eichfach. fast noch einfacher als der 2-axer.


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. August 2004, 13:38

hallo

achso ich habe die MC-12 und finde sie gut.
auch das Gewicht ohne Pult und Gurt ist ok.


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

Starshiner

RCLine User

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. August 2004, 14:00

Nun, übergeredet.

Ich werd es erstmal so probieren, wenn ich mich gar zu schlecht anstelle kann ich mich ja immer noch it der mc12 Programmierung befassen.

Die mc12 hab ich jetzt auch seit drei Jahren, sie ist sicher nicht schlecht, aber teilweise recht umständlich und auch nicht ganz eindeutig / Anleitungskonform.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Starshiner« (16. Oktober 2004, 21:57)


Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. August 2004, 15:23

hallo Andreas

Ich wüsste nicht was an der Umständlich ist.
Ok ne Zeit dauert es bis mans mal kapiert hat aber danach ist es leicht.


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck