Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 16. April 2005, 10:05

145 Weppy mit Tape bespannen?

Hallo Freunde der lustigen Modelle!

Ich fliege seit letzter Woche mit wachsender Begeisterung den Weppy von Ebay. Da unsanfte Landungen nicht ausbleiben(Himmel ist das Teil stabil!), sieht das gute Stück schon etwas sehr...nun ja....gebraucht aus. Auf dem EPP mit Sprühkleber haftet echt jeder Mist. Soll ich meinen Thermiksegler mit durchsichtigem Paketband betapen oder lieber besprühen?
Bis jetzt finde ich das Ding recht leicht, keinesfalls mehr als 500g(hab 4 Zellen 1800mAh drin und 3 Euro am Heck zum Ausgleich), hab leider keine Waage im Haus. Und obwohl die Thermik noch nicht so richtig anzieht hier oben, hab ich ihn schon eine Weile obenhalten können. Was wird so eine komplettbespannung oder Lackierung wiegen, hat da jemand Erfahrung?

MfG
Acc

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. April 2005, 16:56

<<
(hab 4 Zellen 1800mAh drin und
<<


Empfängerakku mit 1800 mAh .....

wieviele Tage am Stück willst du denn oben bleiben ?

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. April 2005, 14:10

sind das mignon-zellen die du für den empfänger nutzt? Bei 4 Stk kommt man ungefähr auf 100gr was zum einstellen des SP eigendlich reichen sollte, zum tapen kann man endweder orastick nehmen (recht schwer und klebt nur gut auf besprühte flächen) oder oralight, wenn man vorsichtig bügelt....(hab ich mir sagen lassen), wie ist der webby denn sonst so, ich hab noch einen ungebaut im Karton liegen und frag mich ob ich nicht lieber den 120er K10 den vortritt lassen sollte.

mfg
tommes
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

ron

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. April 2005, 18:45

Hi!

Also ne Lackierung sieht ws nach einigen suboptimalen Landungen auch nicht so toll aus. Tape hab ich noch nicht benutzt, bin eben dabei ne Münze zu werfen ob ich meinen neuen F4Y-Mako mit Monta-Tape oder mit Oralight covere. Mit Oralight war ich sehr zufrieden. Das bebügeln fand ich nicht so dramatisch. Ganz dünn Sprühkleber vorbehandeln und vorher die Temperatur an einem Reststück testen. Oralight ist auch noch etwas leichter als Monta. Bei EPP-Fun findest du nützliche Hinweise zur Gewichtsberechnung. Das Blei in der Rechnung kannst du ja vielleicht noch teilweise durch den Akku ausgleichen.

ciao
ron
Welches Aresti-Symbol hat eigentlich Trudeln mit Aufschlag?

5

Dienstag, 19. April 2005, 18:52

Mit 1800mAh reicht es wohl so 4 Tage. Hab ihn mal nach 2 Tagen neu laden wollen und brauchte vorher ewig zum entladen. Ich dachte, bevor ich da vorne Blei reinstecke kann ich auch nen grossen Akku nehmen.
Diese Bügelfolien sind mir etwas teuer zum ausprobieren. Evtl. werd ich ihn einfach komplett mit Paketband bekleben und gucken wie er dann fliegt. Wenns schlechter wird kommt das Tape wieder runter, ca 1 Euro futsch.
Ehrlich gesagt ist das mein erster Nurflügler seit langer langer Zeit. Ich finde das Material hält höllisch viel aus, was ich den schon auf den Boden oder gegen Weidezäune geworfen habe-da bleibt kein Auge trocken.

Der Weppy macht seine Sache soweit ganz gut, ich bin ziemlich zufrieden. Jetzt warte ich noch auf die ultimative Thermik zum lange segeln. Wind verträgt er, zumal als Leichtgewicht, nicht sonderlich gut. Schwacher Wind ist okay, alles darüber endet meist als Nasenstüber. Hin und wieder überrascht er mich mit Strömungsabrissen, aber langsam komme ich dahinter... . Das beigelegte 2cm Nylon-verstärkte Tape reicht dicke. Ich hab schon kreuz und quer gespannt und noch immer ne Menge übrig. Die beigelegten Runder aus Doppelstegplatten sind aerodynamisch gesehen wahrscheinlich nicht der Renner, langen aber für meine (jetzigen) Bedürfnisse vollkommen aus.
Ich würde sagen, solange es ihn noch günstig bei Ebay gibt: Anfängerempfehlung.