Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Urmel

RCLine User

  • »Urmel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Student, Mediengestalter

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. April 2005, 01:03

Welches klare Paketband ist mit Fön schrumpfbar?

Moin!

Gibt es ein klares Paketband (zum Covern), das man mit dem Fön etwas schrumpfen kann, so wie das Monta-Tape??
Wär schön, wenn's auch noch klebt wie Hulle ...


Gruß,
Holger

2

Donnerstag, 21. April 2005, 12:17

Bis jetzt hat sich jedes Packband das ich in die Finger bekommen habe ausreichend schrumpfen lassen (Obi und co...). Und so manches Band sorgt dabei für wirklich erstaunlich steife Flügel.

Ich würde nur auf ein Detail achten: Versuche das Band zu zerreissen. Wenn es sich dabei dehnt und kein spitzer Riss entstehen will ist das Band sehr gut und verleiht deinem Modell eine Menge Festigkeit - reisst es "spröde" ein ist es zu empfindlich.

By the way... der Flieger in meinem Avatar ist mit Paketband bespannt und nicht totzubekommen, obwohl aus Styrodur hergestellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlueIceDragon« (21. April 2005, 12:18)


fido

RCLine User

Wohnort: Schweiz Kanton GR

Beruf: Elektroniker, Informatik Techniker TS

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. April 2005, 19:56

zwar etwas weg vom Thema, aber doch treffend....
@ Christian

Zitat

der Flieger in meinem Avatar ist mit Paketband bespannt und nicht totzubekommen, obwohl aus Styrodur hergestellt.


wenn ich mir so einen Flieger aufbaue wie bekomme ich den dann farbig? dein Avatare ist ja auch schön farbig. Farbe auf Paketklebeband ist sicher nicht so toll und darunter... hält dann das Klebeband noch?

Besten Dank für Tips

Noch zu meinen Erfahrungen:
habe ein Delta aus weissem Baumarktstyro. An der Nasen- und Endleist entlang mit Sprühkleber aus der Dose (Kontaktkleber) eingesprüht, antrocknen lasse und dann ganz normales durchsichtiges Paketklebeband (ca. 30-40mm breit) aufgeklebt. Die Kombination ist nicht tot zu bekommen. Das Styropor kann nirgens mehr hinbröseln sondern wird ja durch das Klebeband zusammengehalten. Das Ganze wird einfach etwas rumpflig und zerknittert, aber auseinanderfallen tut da nix.
Ich habe das Band und die Fläche mit dem Kontaktkleber schon beim Bespannen leicht aufgewärmt mit dem Fön, das Klebeband ist jetzt kaum noch runter zu bekommen.

Gruss David

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fido« (21. April 2005, 19:57)


Urmel

RCLine User

  • »Urmel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Student, Mediengestalter

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. April 2005, 21:57

Also es lassen sich wirklich einige nicht schrumpfen.

Von Nopi habe ich klar und braun, das ist sehr leicht und klebt sehr gut, schrumpft aber leider gar nicht - eher im Gegenteil, dehnt sich bei Wärme etwas aus.

Ausprobieren nervt auf Dauer, daher die Frage. Zufällig hatte ich eine Rolle Tesa-Pack zwischenzeitlich bekommen, das schrumpft ganz ok aber immer noch nicht so schön wie MONTA.

"wie bekomme ich den dann farbig?"
- dünn lackieren/sprühen (einige Spraydosen gehen auch auf Styro wenn man vorsichtig sprüht, z.B. BELTON-Neon-Lack) oft klebt's darauf nicht so gut, also UhuPor dünn verreiben oder Sprühkleber auftragen, dann klares Tape. (Deswegen habe ich auch nach dem klaren Tape gefragt.)


- Monta-Tape (weiß) tapen, mit feinem Schleifpapier (240er) aufrauhen und dann besprühen. Geht viel schneller, auch ganz OK aber nicht so schön wie oben.
Habe ich jetzt mal probiert und bis jetzt hält der Lack.

- Es gibt auch farbiges Monta-Tape, aber ich mag die Farben nicht so, sind mir zu dunkel am Himmel.

Gruß,
Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urmel« (21. April 2005, 22:11)


5

Samstag, 23. April 2005, 15:06

@ David:
Ich habe den Flieger vor dem bespannen mit in Wasser verdünnter Abtönfarbe angepinselt. Nach dem trocknen bekam der Flieger dann eine hauchdünne Schicht Sprühkleber verpasst und wurde dann bespannt.
Allerdings habe ich festgestellt, dass es gar nicht sonderlich wichtig ist, dass das Paketband "bombenfest" klebt. Das Band wird ohnehin überlappend verklebt - also ist viel mehr die Festigkeit Klebeband : Klebeband als die Festigkeit Flieger : Klebeband wichtig. Ich hatte noch keine Probleme mit abgelöstem Klebeband - auch wenn das Band subjektiv nicht sonderlich gut auf dem Untergrund des Fliegers hält. Liegt wohl daran, dass es nach dem schrumpfen den Flügel ohnehin mit ordentlicher Spannung "umklammert" und schon alleine die Reibungskräfte alles am Platz halten.

@ Holger:
Wenn das Band auch nur minimal schrumpft ist das schon genug, um den Flügel ordentlich zu bespannen. Größere Falten bekommt man natürlich bei den meissten Bändern nicht herausgeföhnt - die sollten sich aber beim kleben vermeiden lassen.

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. April 2005, 15:56

Hier der ultimative Link!

Gugsdu: klick!

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. April 2005, 20:15

wobei man bei tesa "ultrastrong" das gewicht von 4gr/lfdm beachten sollte, NOPI ist mit ca. 3 gr doch einiges leichter, lässt sich aber nicht schrumpfen, ein kompromiss ist da das "sigma" Packband von Metro, klebt gut, ist leicht (2,5gr) und schrumpft ein wenig...

halt doch ausprobieren, bin selber am testen am epp-nuri, da orastick zwar recht glatt wird, aber sau schwer ist.

gruß
tommes
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

Urmel

RCLine User

  • »Urmel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Student, Mediengestalter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:21

Habe mir gerade das Ultra-Strong Transparent von Tesa besorgt, weil kein anderes Tesa da war - die Auswahl für Endverbraucher von Tesa ist ja nicht gerade groß.

Bin nicht sonderlich begeistert, klebt eher mäßig und die milchige Tönung läßt die Farbe drunter auch nicht gerade tollaussehen. Bis auf die Schrumpfmöglichkeit ist es eigentlich ziemlicher Mist, finde ich.

Nach einigem probieren bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:
PVC schrumpft füher, PP später - früher heißt bei niedrigerer Temperatur Kann das sein?

Das Nopi und das dicke Scotch (gut für Depron Verstärkung) schrumpft nämlich auch, nur nicht mit dem Fön. Mit einem Feuerzeug geht es.


Gruß,
Holger