Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Mai 2005, 20:27

Holzbrettchen.

Servus!

Man ließt ja viel gutes übers Frettchen. Die Kohle ist mir fürs EPP allerdings zu fett. Da mir Holz als Werkstoff eh viel mehr liegt, dachte ich daran ein Brett inspiriert vom Frettchen zu bauen.

Hier erstmal zur Auslegung:
[SIZE=1]anklicken zum vergrößern[/SIZE]

Vom Aufbau her würde ich eine Rippenfläche aus 3er Sperrholz mit Sperrholzholmen machen. Dann das ganze Beplanken. 0.7er Ahorn hätte ich noch da.
Jetzt gibts sicher die ersten Einwände zum Thema Gewicht. Ist richtig, da halte ich aber mal gegen mit: Seit wann hat Gewicht am Hang je gestört? Und das Gewicht ist ja gut investiert in Stabiliät.

Die Sperrholzteile habe ich heute schon gefräßt. Sind 65g. Das ist noch nicht so viel, aber ich vermute mal, dass die Beplankung nochmal bitter viel ausmacht.



Was mir unbedingt noch fehlt ist eine Aussage zur Finne. Weiß jemand wie groß die Finne am Originalfrettchen ist? Würde es vielleicht einen SAL-Start ermöglichen wenn ich die Finne per Kohlerohr etwas nach hinten versetze? Ähnlich wie beim Zero92DLG? Mein Wieselnachbau mit 1,1m Spannweite läßt sich wunderbar salen, auch ohne Kohlerohr. Aber hier ist halt die Streckung schon wieder größer.

Alle Meinungen sind gerne willkommen.

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MrMue« (10. Mai 2005, 19:00)


2

Freitag, 6. Mai 2005, 21:59

Nachtrag:



Netten Gruß
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

3

Samstag, 7. Mai 2005, 19:54

Für den Fall, dass vielleicht wenigstens jemand mitliest. Hier der aktuelle Stand:






Gewicht bis hierher 71g..


Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Mai 2005, 20:26

Hey Carsten,
sieht doch gut aus und ich lese/schreibe mit, bin ja noch so :)
Hast du die Rippen gefräst?
Bin schon richtig gespannt wie der fliegt, hab das originale Frettchen hier, einfach guuut :D
Wenn es nicht fliegen sollte (wovon wir natürlich nicht ausgehen), ich geb mein Frettchen ab, also nur für den Fall der Fälle ;)

Viel Erfolg,
Christian

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Mai 2005, 20:34

Einer liest mindestens mit .... ;) Edit: es sind sogar mindestens ZWEI ....

Allerdings hat dein Flügel kaum was mit dem Frettchen zu tun (andere Geometrie, anderes Profil), aber es ist ne ziemlich exakte, etwas weniger gestreckte Ausführung vom Brett X, und das fliegt auch ganz nett :D
Schöner Gruß von der Teck

Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_K« (7. Mai 2005, 20:36)


6

Samstag, 7. Mai 2005, 21:11

Ach na wunderbar, hier passiert ja doch noch was.

Erstmal Christian: Danke für die Mut machenden Worte. Und wenn das hier wirklich nicht fliegen sollte, komme ich aufs Frettchen zurück.
Yo die Rippen und Holme sind gefräßt. Rohbau war mehr so Lego. ;)

Und der EPP-Peter höchstselbst. ;)
Yo das ich am Ende weit entfernt vom Frettchen baue ist mir mittlerweile auch aufgefallen. Macht ja nix. Angefangen habe ich bei der Entwerferei halt inpiriert vom Frettchen. Hab dann die Streckung etwas aufgedreht. Ein gutes hat es ja: Ich muß mir keine Kopiererei vorwerfen lassen. ;)

Das Brett X kenn ich so noch garnicht. Gleich mal nachlesen.


Leider bin ich im Beplanken ein ziemlicher Noob und muß erstmal schauen ob ich das hinbringe. Unterseite ist grade in Arbeit. Dann muß ich mir eh erstmal was einfallen lassen bzgl. Ruderklappen.
Unten anschlagen?

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrMue« (7. Mai 2005, 21:55)


Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. Mai 2005, 22:12

hallo

verträgt sich eigentlich die Holzbauweiße mit den 2 Kippenschachteln auf dem einen bild?
noch nie mehr als die Ziggaretten gequalmt?



Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

8

Samstag, 7. Mai 2005, 22:22

Das sind nicht meine, die sind von meinem Bruder. Ich rauch selbstgedreht.
Noch nie was abgefackelt. Wenn was außer den Kippen qualmt dann höchstens der CA.
Für heute ist eh erstmal Feierabend. Jetzt gehts auf Party.
Soweit hoffentlich zu OT. ;)

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Mai 2005, 11:35

hallo

darf man denn erfahren welches profil du gewählt hast.


wenn du gesagt hast, das die rippen alle gefräst sind, hast du eine eigene fräßmaschiene? CNC?


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

10

Sonntag, 8. Mai 2005, 11:42

Also Profil:
Wie im ersten Screenshot von dem Nuriprogramm ersichtlich habe ich ein HS130 verwendet. Aber weils so schön klingt ist es ein HS130 mod. ;)

Und ja die Rippen sind auf der eigenen CNC-Fräse gefräßt. Haben mein Bruder und ich uns Anfang des Jahres gebaut. Macht die Zeit von der Idee bis zu den ersten Teilen eben wesentlich kürzer und außerdem werden die Rippen natürlich auch wesentlich genauer als bei den bisherigen Aussägeübungen.

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrMue« (8. Mai 2005, 11:44)


Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Mai 2005, 12:11

hallo

ich glaube ich schreibe dir mal ne PN :D


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

12

Sonntag, 8. Mai 2005, 12:12

So jetzt hab ich mir mal die Beplankung von gestern angeschaut. Sieht ganz so aus als müßte ich wieder was neues fräsen. Ich habe zuerst nahe der Nasenleiste die Beplankung angeklebt. Und dann auf Höhe der Holme. Leider hat sich das Furnier im Bereich dazwischen wegen mangelnder Gegenschalte aufgewölbt und nun habe ich da ne schöne Delle nach außen. Die Beplankung ist mit Wasserfesten WEißleim geklebt. Jetzt habe ich versucht von der Gegenseite, also der Beplankung, mit dem heißen Bügeleisen Druck auszuüben. Aber irgendwie schmilzt der Kleber nicht auf. Dachte mal sowas gelesen zu haben.

Naja ich denke mir mal was neues aus. Vielleicht nur teilbeplankt?

Edit@Martin: Yo mach das mal.

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrMue« (8. Mai 2005, 12:12)


Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Mai 2005, 12:15

hallo

hab mich jetzt doch anderst entschieden.
komm mal bitte in dein icq


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

14

Sonntag, 8. Mai 2005, 23:49

Ich hab mir heute mal den ganzen Tag den Kopf drüber zerbrochen, was mich beim Aufbau gestört hat. Habe den Abend genutzt um neue Rippen zu zeichnen. Der Anfang ist gemacht. Ich hoffe, dass ich die Rippen bis morgen fertig gezeichnet krieg, dann kann ich morgen abend vielleicht schon den nächsten Versuch starten. Werde diesmal nur teilweise und auch nur mit 1mm Balsa beplanken.





Ach und zu den Ruder hab ich mir überlegt: Auch wenns nen bißchen nen Frevel ist - ich werde sie als Endleistenquerruder durchgehend aufbauen. Das krieg ich jetzt auf die Schnelle am einfachsten hin.

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Bleiente

RCLine User

Wohnort: Landsberg a L

Beruf: Soft- und Hardwareentwickler

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Mai 2005, 12:06

Beplanken

Hallo Carsten,
mimm lieber 1.5 mm Balsa als Beplankung. Ist beim Crash 3 mal so stabil und wiegt kaum mehr.
Und es wellt sich 3 mal weniger wenns nicht perfekt geklebt ist.
Gruss Andi.

16

Montag, 9. Mai 2005, 15:27

Servus Andi,

vielen Dank für den Tip. Wahrscheinlich hast Du damit auch recht. Aber leider ist bei dem ganzen Gebastel das Zeichnen immernoch der größte Aufwand. Und als ich Deinen Beitrag gesehen habe, war die Aussenkontur der Rippen schon fertig. Ausserdem habe ich leider auch nur 1mm Balsa zu Hause.

Ich hoffe es wird auch so funktionieren. Bin eben grade mit Zeichnen fertig geworden und werde dann mal die Maschine anmachen. Mal schauen wie gut das ganze diesmal funktioniert.



Bis später
vielleicht mit Fotos
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrMue« (9. Mai 2005, 15:28)


Bleiente

RCLine User

Wohnort: Landsberg a L

Beruf: Soft- und Hardwareentwickler

  • Nachricht senden

17

Montag, 9. Mai 2005, 16:21

Hi,
klar geht das auch mit 1mm Balsa.
Meinen 80 cm Pfeil habe ich auch mit 1mm beplankt und er haelt einen 15 g Bungeestart mit anschliessenden panischen Ruderausschlaegen aus. Als Holm habe ich zwei winzige 2*2mm Kiefernleisten.
Hab ein paar vom Koordinatensystem 'Australische' Landungen gemacht. Kein Kratzer. Nur Telefonmasten mag er nicht. Jetzt muss ich mich halt mit 1mm Gefummel rumplagen.
So eine Fraese ist auch mein Traum. Da wuerde ich dann eine Sichel bauen.

Viel Spass mit dem Flieger.

Gruss Andi

18

Dienstag, 10. Mai 2005, 09:07

So ich bin dann gestern noch dazu gekommen die Teile zu fräsen. Werde dann mal anfangen alles zusammenzustecken und mal schauen was diesmal rauskommt. Ich hab vom Aufbau her noch ein paar Sachen geändert, die hoffentlich das Beplanken vereinfachen. Ist halt nicht so mein DIng, oder besser gesagt da hab ich noch nicht so viel Erfahrung.



Ne Sichel wär schonmal was schönes, aber der Aufwand beim Konstruieren immer.


bis später dann mit weiteren Baufotos
Gruß Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrMue« (10. Mai 2005, 09:08)


19

Dienstag, 10. Mai 2005, 11:41

So langsam sieht man schon wo es hingehen soll.






@Peter: Wie groß ist bei Deinem Brett X die Finne?


Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. Mai 2005, 11:53

Die Finnengröße kannste erfliegen bei Seitenwind ... solange verkleinern bis das Modell nicht mehr in den Wind dreht.
Schöner Gruß von der Teck

Peter