1

Montag, 9. Mai 2005, 16:10

Airbull von Robbe

Hallo,

ich möchte mir den Airbull von Robbe kaufen und möchte wissen, ob das fliegen mit einem Nurflügler sehr schwierig ist. Ich besitze erst seit ungefähr einem Jahr einen Modellflieger (EasyStar) und habe noch nicht allzuviel Erfahrung.
Ich möchte nicht dieses Modell kaufen und es ein paar Stunden später in den Sand setzen!

Danke für Eure Hilfe!
mfg martin

2

Montag, 9. Mai 2005, 19:22

einfach

Easystern

RCLine User

Wohnort: Niederkassel/Fort Lauderdale

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2005, 19:49

hi martin,

ich bin vom easy auch auf einen nurfluegler gekommen und fliege insg.seit aug 04.

das fliegen ist einfach wenn du den easy gut beherschst, querruder macht auch viel mehr spass.
pass nur auf am anfang !!, immer genug sicherheits hoehe halten.
wenn du ein paar loopings und ein paar rollen hintereinander geflogen bist, muss man sich schon sehr konzentrieren um nicht den ueberblick zu verlieren und keinen steuerungsfehler zu machen.
so ging es zumindest mir :) bin ja auch schon was aelter :)

die flugsequenzen sind natuerlich viel schneller wie beim gutmuetigen easy. adrenalin pur :ok: sag ich da nur.

fliege auch 2 grosse segler , aber der nuri macht mir am meisten spass :ok:

es ist der slinger von great planes mit einem hacker bl b40/16s an 10 gp1100.
geht so 140-160kmh.

habe mir gerade auf ebay den weppy 4 ersteigert so als segler fuer en hang und den zagi xs habe ich auch angepeilt um daraus ein high speed nuri zu machen.muss ihn nur noch bei paf abholen :)

das schoene daran ist, wenn aus epp fast unzerstoerbar wie der easy !!
Gruss aus Bonn/Niederkassel Rheidt

ANFAENGER !!!! mit Easystar im August 2004
The Worlds fastest Easystar "Turn Right"

4

Dienstag, 10. Mai 2005, 19:08

Airbull

Hallo Martin,

den Airbull fliege ich selbst und kann das Teil nur empfehlen.
Es gibt hier irgendwo im Forum auch einen Beitrag dazu... mit Bildchen...

Wenn du Querruder-gesteuerte Modelle fliegen kannst, dann kommst du auch mit einem Nurflügler klar. Allerdings ist der Airbull schon relativ flott, aber meiner Meinung nach auch gutmütig (Schwerpunkt muss natürlich stimmen).
Tipp: Oberseite mit einer auffälligen Farbe lackieren, damit man die Fluglage eindeutig erkennen kann. Letzteres ist bei Nurflüglern nämlich nicht ganz so einfach, stellt aber bei einiger Übung kaum ein Problem mehr dar. So mancher Neuling fängt übrigens durchaus mit einem Nurflügler an.

Hinweis zu meiner Motorisierung:
2 Speed 400 6V (bzw. die Motoren, die dabei waren sind auch OK)
Günni-Propeller (beim Baukasten dabei)
Tipp: 8 Sanyo-Zellen in 2/3 Sub C-Größe, Akku ist damit viel leichter, Modell geht gut ab und Vollgas-Motorlaufzeit liegt bei 3 min. Damit kann man je nach Thermik bis zu 10 min fliegen. Reicht also.
Kleine Servos zu 24 g reduzieren das Gewicht auch.

Extrem wichtig: Akku darf sich nicht verschieben. Ist mir mal passiert: Akku hat sich gelöst und ist durch die Kabinenhaube gewandert. Mein Modell ist darauf hin regelrecht explodiert. Macht nix: Alle Teile wieder gefunden. Akku mit Klettband gesichert, sitzt bombenfest, keine Probleme mehr.

Airbull macht Spass. Mit der oben genannten Motorisierung positive und negative Loopings kein Problem, Rückenflug natürlich auch möglich, ebenso Rollen.

Fazit: Das Teil lohnt sich...

Viele Grüße,
Adrian

P. Gresser

RCLine Neu User

Wohnort: vom Bodensee

Beruf: selbst. Brillendesigner

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Mai 2005, 14:12

Hallo Martin,

bin selber im Besitz eines Air Bulls. Kann nur sagen : ich würde ihn sofort wieder kaufen. Was hat der schon alles mitmachen müssen bei mir.... aber er fliegt immer noch !
Ist wie ein Haflinger Gaul, der geht immer. Gutmütig , kraftvoll und mir einem enormen Leistungspotenzial.

Wenn man in den Bergen fliegt ist es sogar möglich in der Termik zu kreisen , ohne Motor, ohne Höhenverlust.

Du wirst Spaß haben damit.

Viele Grüße vom Bodensee

Patrice
Ein kleiner verrückter Modellbauer...

6

Sonntag, 29. Januar 2006, 11:32

ein Kolleg hat auch so ein Ding
jedoch habe ich den Verdacht dass bei seinem der SP viel zu weit vorne ist...

ich kann aber leider im Netz nirgens ein Maß dazu finden


also wo gehört der hin?

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Januar 2006, 15:39

ich hab mit Nurflügel das Fliegen erlernt, mein erster war ein Gepfeilter mit 140cm Spannweite. An einen Hang gefahren und einfach raus damit, hab versucht achten zu fliegen was einigermassen auch ging. Ich kann nen Nuri als 2. Modell nur empfehlen. :ok:
:angel:

8

Montag, 30. Januar 2006, 08:09

mir gings ja mehr um den SP

9

Dienstag, 31. Januar 2006, 07:28

Hallo,
ich habe den Airbull gehabt und ihn nur einmal geflogen und sofort verkauft.

das ding ist einfach nur schlecht.
von rasant ist garnicht die rede, so wie es in der beschreibung steht. das teil ist so langsam, das man fast schon nebenher laufen kann, bei vollgas.

wendig ist es auch nicht.
absolut nicht mit einem richtigen nurflügler zu vergleichen.

ich kann den airbull überhaupt nicht empfehlen, auch wenn der billig ist.

wenn du was schnelleres haben willst, dann kaufe den Twin Jet.
wenn es ein nurflügler sein muss, dann kauf dir aber auf keinen fall den airbull.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

10

Dienstag, 31. Januar 2006, 08:23

Schwerpunkt! den Schwerpunkt bräuchte ich ;(

11

Dienstag, 31. Januar 2006, 12:37

Zitat

Original von Werner Amort
Schwerpunkt! den Schwerpunkt bräuchte ich ;(


sind da nicht unter dem flügel links und rechts zwei noppen dran ?
ich kann mich nicht mehr erinnern.
grüße
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

12

Dienstag, 31. Januar 2006, 15:00

weis auch nicht

gehört ja nicht mir das modell...

13

Freitag, 3. Februar 2006, 09:24

;(


der samstag rückt näher und ich habe dem Kollegen für morgen ein mm Schwerpunktmaß versprochen :angel:


also weiß das wirklich niehmand?

14

Donnerstag, 9. Februar 2006, 12:38

airbull hatte ich auch
ist fad

Fichtl

RCLine User

Wohnort: A-3362 Mauer bei Amstetten

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 14. März 2006, 16:33

Der Schwerpunkt liegt lt. Anleitung bei 15cm von der Hinterkante aus gemessen.
Das ist genau an der Stelle, wo auch die Griffmulden für den Handstart sind.

mfG,
Jürgen

16

Mittwoch, 15. März 2006, 09:11

ok danke...

mittlerweile ist der Airbull auch in der Luft...

unsere anfänglichen Probleme, da war vor allem ein zu schwacher Wurf drann Schuld...