Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Mai 2005, 14:12

Motorzug/ anstellung beim Nuri????

hallo,

hab einen nuri aus epp gebaut, ähnlich dem zagikiller, 1,20m spw., nur die pfeilung wurde etwas verändert. ( 20° ) profil ist ein sipkill 1,7 / 10B habe keine v-form und schränkung.
der motor wurde parallel zur profiloberseite befestigt!! (weiß nicht ob das korrekt ist)

schwerpunkt wurde laut formel berechnet... müßte auch ok sein...

nun das problem.....

ohne motorantrieb fliegt das modell rech gut....sobald der motor angeschaltet wird,
ist ein speed 480 mit 8 zellen, kann man das teil nicht mehr gerade halten. unterschneidet und dreht nach rechts....

woran kann das liegen???

bin für jeden tipp dankbar...

gruss

mike

2

Mittwoch, 18. Mai 2005, 23:58

Hallo,
ich mache bei meinen Nuris keinen Zug und keinen Sturz rein.Wenn ich das Modell horizontal und senkrecht halte, habe ich den Prop immer im rechten Winkel dazu.
Das würde ich an deiner Stelle als Grundeinstellung nehmen, wenn er so gut Fliegt ist alles :ok: ansonsten kannst du von dieser Grundeinstellung aus experimentieren.
Gruß
Klaus

3

Donnerstag, 19. Mai 2005, 01:05

Meine Modelle fliegen mit Motorachse parallel Profiloberseite völlig neutral.
Horizontalflug, dann Vollgas => kein Wegsteigen, kein Absinken.

Es könnte sein, daß Dein Flieger ein bißchen hecklastig ist, was sich erst bei hohen Geschwindigkeiten auswirkt. Ich komme darauf, weil mein Flauschi bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit völlig neutral fliegt, aber ab einer bestimmten Geschwindigkeit plötzlich unterschneidet.

Wie verhält sich Dein Flieger beim Anstechen?

Wenn er dann nicht wegtaucht, kann es sein, daß die Summe aus Sturz plus Abstand der Motorwelle vom Flieger ein zu starkes Nickmoment bewirkt. Dann musst Du den Motor hinten unterlegen, bis er anständig fliegt.

Außerdem könnten 2° negative Verwindung die Flugeigenschaften deutlich verbessern. Kannst ja einfach mal mit zwei schrägen Strappingtapes die Nasenleiste außen etwas herunter ziehen ;)

Grüße
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (19. Mai 2005, 01:06)