Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SFL

RCLine User

  • »SFL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juni 2005, 22:31

Mit welchem Brushless geht mein 145er Nuri senkrecht ???

Hallo Leute,
ich möchte meinen 145er Nuri gerne Brushless motorisieren.

Momentan fliege ich ihn mit einem 8x1050 KAN, 480er und einer 7x3,5 Latte.
Komplett hat es ein Abfluggewicht von 640 Gramm.

Die Leistung ist schon gut mit der Latte (Kein Vergleich zum Günni-Prop), allerdings könnte es ruhig mehr sein.

Suche also jetzt einen Antrieb, mit dem der Nuri Senkrecht geht.

Habe eben mal rumgesucht, und z.B. einen MicroRex220 gefunden.
Diesen gibt es aber mit 1300, 1800, und 2300 U/min

Welchen könnte man nehmen, und mit welcher Latte ?


Auch gefällt mir der Kontronik Dancer ganz gut, aber welcher (Micro, Mini, Evo, Maxi) ???


Sind Lipos für mein Vorhaben zwingend erforderlich, oder ist es mit den 8x1050er KAN auch machbar ?


Genau genommen schwimme ich momentan nicht im Geld, und möchte nicht etwas sauteures kaufen, obwohl es auch günstiger gegangen wären. ;)

Was wüdet Ihr mir gutes aber günstiges empfehlen ?
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Juni 2005, 11:12

ich flieg an meinem RedsunDelta einen Flyware REX220 / 1800 mit 7x4 APC Slow-Prop und 2 1500er Lipos oder 6 X KAN1050.



Senkrecht ( 90 Grad Steigwinkel) geht er nicht aber 70 bis 80 Grad nach oben weg locker.

Ob das mit einem 154er K10 hinhaut bzw Sinn macht kann ich nicht sagen.

Wer will mit so einem Riesenteil senkrecht steigen ?

Mein RedSun wiegt so wie oben beschreiben halt grad mal 350gr.
Der K10 dann wohl das Doppelte (fast). - nur so ne Vermutung.

Ich würde mir an deiner Stelle zum Heizen was kleines,wendiges holen und den K10 so lassen wie er ist.

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juni 2005, 12:27

Dein Modell ist ja nicht gerade ein Leichtgewicht...

Auf Lipoly-Zellen verzichten wird Dir das senkrecht gehen ziemlich schwer machen. Mit einem Motor der 30g Klasse kannst Du es auf jeden Fall vergessen. Ein Mega 16/15/4 mit einem 7x5 Prop geht schon nicht schlecht (wenn Du eine Klappluftschraube haben möchtest, wäre wohl ein Aeronaut CAMCarbon MiniProp 7x6 auch möglich) und 8 Zellen KAN 1050 sollten dem Flieger schon zu anständigen Steigleistungen verhelfen. Wirklich senkrecht vermutlich nicht...

Da müsstest Du eher auf einen Getriebeantrieb mit riesiger Latte setzen, den Flyware gibt es mit Getriebe, aber bekommst Du ein 15" Latte unter;?

Andere Außenläufer der 70g Klasse (Typhon 15/10, Kontronik Maxi Dancer, Axi 2808/24) brauchen für einen guten Standschub auch Propeller der 10" Klasse.

Der Mega ist recht universell, wenn es mal schnell sein soll, kannst Du auch 4s LiPoly und eine Luftschraube der 5" Größe nehmen, oder zum wirklich netten Steigen 6x5,5 und 3s LiPoly.
Technik für Elektroflug ->