Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. Juli 2005, 21:41

Quader Nurflügel-Doppeldecker

Hallo,
ich würde gerne einen quadratischen "Nurflügler" aus 3/5mm Depron bauen, jedoch hatte ich es bis jetzt nur mit normalen Flugzeugen/Doppeldeckern zu tun.

Im Prinzip soll das ganze so aussehen wie eine Streichholzschachtel ohne Schubfach, nur eben etwas grösser und eben mit leichtem Tragflächenprofil.

Das ganze sollte halbwegs Flugtauglich sein, also nicht nach dem Motto: "Mit genügend Motorpower fliegt alles".
http://www.rcgroups.com/articles/ezonema…02/dcp03345.jpg ist zwar schon nah 'drann, aber eben stark motorisiert ;-)

Kennt jemand ein ähnliches Projekt eines Doppeldeckers?
Was muss ich beim Bau beachten (Lage der Tragflächen etc.)?
Gibt es eventuell sogar Baupläne für ein ähnliches Flugzeug?

Von der Grösse her dachte ich an eine Spannweite von 30-50cm, also relativ klein. Da die Flugelektronik noch an Board muss, sollten 6-12g tragbar sein.


Ich wäre für jeden Tipp dankbar, Doppeldecker (und vorallem Nuris) sind für mich Neuland ;-)


Gruß
Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schorhr« (17. Juli 2005, 21:45)


Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Juli 2005, 23:25

hmm...schnapp dir ne Platte 3mm Depron(3mm langt bei der Spannweite dicke) und baus erstmal ohne Profil,also ebene Platte......dann schaust mal nach dem SP und wenns einigermaßen fliegt kannst imemrnoch eins mit mnem Profil bauen.......;)
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

3

Sonntag, 17. Juli 2005, 23:37

Hallo,
danke für Deine schnelle Antwort :-)
Ich komme erst in den nächsten Tagen zu meinem Depron, habe deswegen einfach mal aus Papier und einem Centstück eine offene Schachtel gebastelt, also quasi eine "halbe Kornflakespackung ohne Deckel und Boden" :-)
Die Gleiteigenschaften waren wenig überzeugend, deswegen dieser Post-
Ich denke die Depronkonstruktion wird trotz festeren Flächen ähnliche Flugeigenschaften aufweisen? :-)

Würde es etwas bringen, wenn die Konstruktion etwas "schief" ist?

Quellcode

1
2
 ___
/__/

Viele Doppeldecker haben die Tragflächen leicht versetzt wenn ich mich nicht irre.

Gruß
Marcus

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Juli 2005, 23:46

hmm...denke mal nicht das du sowas ohne nen dicken Motor zum fliegen bekommst.....baus halt in Depron,mach nen Motor drauf und flieg erstmal....dann kann man immernoch verfeinern.....
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

5

Sonntag, 17. Juli 2005, 23:52

Der Punkt ist eben ohne dicken Motor, deshalb dachte ich, ich frage einfach mal' in die Runde, ob schon jemand etwas ähnliches gebaut hat, oder mehr Erfahrung mit Doppeldeckern hat ;-)

Sonst wird drauf' los gebastelt, aber es wäre Depronschonender ein paar gute Tipps zu haben.

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Juli 2005, 09:56

Schwerpunkt

Zitat

Original von Dennis
hmm...schnapp dir ne Platte 3mm Depron(3mm langt bei der Spannweite dicke) und baus erstmal ohne Profil,also ebene Platte......dann schaust mal nach dem SP und wenns einigermaßen fliegt kannst imemrnoch eins mit mnem Profil bauen.......;)


Bei einer viereckigen (quadratisch oder Rechteck ist wurscht, Hauptsache konstante Profiltiefe) Platte ist der Schwerpunkt bei t/4, also 25% der Profiltiefe. Ruderklappen dürfen auch gerne 25% tief sein. Das wird fliegen, braucht aber dann etwas mehr Motorleistung.

Als Profilierung fällt mir sowas wie beim La Drenalyn ein. Siehe Avatar vom Dennis R.
Liebe Grüße
Dirk

Nussbaum

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. Juli 2005, 12:21

Hallo Schorhr,

ich hab´mich mal von http://videos.radiocontrolzone.com/Flying_Cube_wbl.zip inspirieren lassen. leider ist das Ding ein großer "Mist". Ich habe dann aus DEPRON einen Würfel gebaut, an allen 4 "Flächen" einen Streifen mit 20% Flächentiefe abgetrennt und "geeignet" um einige Grad "nach oben" angstellt (S-Schlag-Effekt). Schwerpunkt bei 20% (zwanzig) Flächentiefe. Fliegt wirklich nett. Vom Flying Cube hab´ich auch noch einen Plan. Könnte ich Dir als Papierkopie ;) zuschicken.

Grüße

Jörg-Michael

8

Donnerstag, 21. Juli 2005, 13:48

Vielen Dank für eure Antworten.

Je mehr Info, desto besser :-) Wäre wirklich nett.
Bezieht sich Papierkopie auf einen Scan, oder tatsächlich "Snail Mail"? :-)

Nettes Video, danke!


Gruß
Marcus

Nussbaum

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Juli 2005, 09:13

Hallo Schorhr,

gut kopiert ist halb studiert ;) . Also ersnsthaft: Eine snail-mail könnte ich Dir zukommen lassen, so wegen copyright z.B.. Laß´mich halt Deine Adresse wissen. Aber wie schon geschrieben, Versuch macht kluch - kleistere Dir doch einfach einen "Versuchsträger" zusammen, schmeiß´das Ding durch den Vorgarten bis es so fliegt wie Du möchtest und vergrößere es dann!

Grüß´le

jörg-Michael