Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flugrausch

RCLine User

  • »Flugrausch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 30. Oktober 2005, 23:31

Der Mega 16/15 ist von den Dimensionen (Gewicht, Abmessungen) ziemlich ähnlich mit dem Speed 400. D.h. es dürfte keine Probleme geben.

Gruß Johann

62

Montag, 31. Oktober 2005, 07:46

Der ist aber sehr Stromhungrig und wenn es schon mit meinen Polyquest Platzprobleme gibt, dürften passende Zellen für den Mega kaum Platz finden.
Nicht mehr online

Flugrausch

RCLine User

  • »Flugrausch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

63

Montag, 31. Oktober 2005, 12:45

optimal ist das ganze natürlich nicht, der Motor zieht bei den angegeben Messwerten schon bei ner 4,7x4,7 und 3 Lipos ca. 28 A. Selbst mit einer 4.2x4.0 wäre der Strom noch recht hoch. D.h. man muss wenn dann auf 2 Zellen zurückgreifen. Es ging ja nur darum ob der Motor gehen würde.

Gruß Johann

64

Montag, 31. Oktober 2005, 13:03

Was hälst Du davon das Modell nen Tick größer zu machen, so 80-90cm Spannweite, damit auch etwas größere Setups passen. Für mich als Maulwurf wäre das auch wegen der Erkennbarkeit hilfreich 8)

Ich such nämlich derzeit was in der Art für folgende Innereien:

Microdancer - Pix 3000 - 3s Polyquest 1200 XP - 2 HS 55
Nicht mehr online

Flugrausch

RCLine User

  • »Flugrausch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

65

Samstag, 5. November 2005, 00:25

Ich werde sicherlich mal einen größeren schneiden. Die Grundüberlegung beim Rapid war eben ein möglichst schnelles EPP-Modell zu bauen. Bei steigernder Spannweite kriegt man aber Probleme mit der Steifigkeit der Tragflächen. Er ist ja jetzt schon ziemlich an der Grenze

Gruß Johann

66

Dienstag, 8. November 2005, 06:54

@ Johann, ich habe ein problem, und zwar wo bei den Flächenkernen ist due Wurzelrippe? Oder ist die Wurzel und Endrippe sogar gleich?

Mfg
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

Flugrausch

RCLine User

  • »Flugrausch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 8. November 2005, 08:04

Wurzel=Endrippe

Gruß Johann

hang

RCLine Neu User

Wohnort: Slowenien

Beruf: Elektrotechniker, Musiker

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 20. November 2005, 16:51

bitte, eine Frage habe noch:

wie sind die Langsamflugeigenschaften von Rapid?

Flugrausch

RCLine User

  • »Flugrausch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 20. November 2005, 19:31

er ist natürlich nicht der langsamste, aber man kann ihn bei den empfohlenen Ruderausschlägen kaum überziehen. D.h. bei fast vollen Ruderausschlag und ausgeschalteten Motor gleitet er einfach zu Boden, das ist z.B. bei der Landung im Flugvideo der Fall.

Wenn man aus diesem Flugzustand allerdings (niedrigste Fluggeschwindigkeit), wieder auf Vollgas stellt dann wird er kurzzeitig unkontrollierbar (ist ebenfalls im Video zu sehen, langsamer Vorbeiflug), wenn man im gleichen Moment aber den Höhenruderausschlag reduziert hat man das Problem nicht.

Gruß Johann

70

Montag, 28. November 2005, 16:54

Ich hab mir grad einen bestellt, konnt´s doch nich lassen.:evil:

Ich bin allerdings was bespannen angeeht absoluter Volldepp (ARF-Käufer ;) )

Könntest Du mal kurz erklären wie man die Folie am besten aufs EPP kriegt (ich besorg mir Ora Light) ohne die Fläche zu verziehen bzw. durchzubügeln.

Wie sind denn eigentlich die Maße des Akkuschachtes?
Nicht mehr online

Flugrausch

RCLine User

  • »Flugrausch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 29. November 2005, 16:25

Hallo Martin,

steht zwar in der Baunleitung auch beschrieben, aber man muss eben Sprühkleber auftragen (möglichst dünn, Gewicht !) oder (Cover Grip wie von Thomas beschrieben), die Fläche mit Glasfaserfilamentband tapen. Und anschließend die Folie zurechtgeschnitten (4 Teile, je Flächenhälfte oben + unten). Die Folie sollte an jeder Seite immer mind. 4 mm überlappen...

Der Rest ist eigentlich bei Oracover sehr gut erklärt.

http://www.oracover.de/xml/site_orange4.xml?node_id=232

Sehr wichtig ist auch das man die Fläche nach jedem kleinen Bauschritt auf Verzug überprüft, durch die durchgehend konstante Flächentiefe ist dies aber sehr leicht zu sehen.

Wenn dir das Bespannen mit Oralight zu aufwendig ist, kannst du die Fläche auch mit farbigen Paketklebeband betapen (s. www.epp-fun.de), dies ist allerdings bei den runden Randbögen wiederum fummeliger als mit Oralight. Der Akkuschacht muss noch ausgehölt werden (5mm Fräser + Dremel oder Messer+ Schraubenzieher), Wichtig ist das der Akkuschacht so eng wie möglich ist, lieber ist er 2 mm enger als zu groß (Stabilität beim Crash). Der Akku schließt unten fast bündig mit dem Boden ab, er wird nochmals mit einem Streifen Glasfasertape gesichert. Der Akkuschacht ist die einzigste Klappe die nach unten offen ist. Im Schnee brauchst du dir aber keine Sorgen um den Akku machen, Wasser macht ihnen nichts aus, sofern der Schutzmantel nicht von einen vorherigen Crash aufgerissen ist.


Gruß Johann

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flugrausch« (29. November 2005, 16:39)


72

Dienstag, 29. November 2005, 16:44

Das mit dem Paketklebeband hab ich mal bei nem anderen Nuri gemacht, da halt ich nichts davon, das hält nicht auf dauer und sieht besch... aus.

Ich besorg mir morgen Oralight 2-Farbig und hol mir noch Tips bei meinem Händler vor Ort. Mit der geraden Fläche hab ich da auch keine Bedenken.

Wie kriiegt man so nen evtl. Verzug wieder raus? Den Buckel erwärmen, oder?
Nicht mehr online

73

Dienstag, 29. November 2005, 18:27

Hi,
ganz wichtig ist, dass Du mit der Temparatur vorsichtig bist. Ich würde nur Folie empfehlen, die nicht zu sehr schrumpft, so wie Oralight eben. Oracover habe ich nur für den Rumpf genommen. Verzüge schleichen sich eher in Form von verdrehten Flächen ein. Dann am besten zu zweit arbeiten und die Fläche entgegen dem Verzug verdrehen. Die Falten die sich dabei bilden vorsichtig mit dem Bügeleisen, oder Heißluftgebläse glätten. Ich habe leider so langsam gebaut, dass das Wetter jetzt für den Erstflug zu bescheiden ist. Ich bin aber optimistisch.
Gruß
Thomas


74

Dienstag, 29. November 2005, 21:57

Sieht gut aus, was hast du für komponenten? Und hast du den Rumpf einfach so gebogen das er ans Profil passte oder passter der Ausschnitt schon genau?
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

75

Mittwoch, 30. November 2005, 07:09

Moin,
danke. Der Motor ist die neue Version des Micro Rex 220 mit 2300 U/V, Akku Kokam 740 mAh und zwei Graupner C 261. Abfluggewicht lt. Küchenwaage unter 250 gr.. Der Rumpf ist passgenau geschnitten. Ich mußte nur Servos und den Akku weiter nach vorne setzen, da der Motor 40 gr. leichter ist als ein Speed 400. Sonst hätte der Schwerpunkt nicht hingehauen.
Gruß
Thomas

76

Mittwoch, 30. November 2005, 08:03

Respekt :ok: Sieht gar nicht mehr nach EPP aus, ich haffe ich krieg das halbwegs so hin.

Was ist in der schwarzen Raute in der Fläche? Kohle oder nur andersfarbige Folie?

Könntest Du den Rumpf mal von oben ablichten, damit man das Innenleben sehen kann?

Sind die Ruder direkt mit Oralight anscharniert?
Nicht mehr online

77

Mittwoch, 30. November 2005, 14:02

Hallo,

Kann man den Rapid auch als ARF kaufen so dass die Folie bereits aufgebügelt ist??

78

Mittwoch, 30. November 2005, 19:42

Zitat

Original von beagle

Was ist in der schwarzen Raute in der Fläche? Kohle oder nur andersfarbige Folie?

Könntest Du den Rumpf mal von oben ablichten, damit man das Innenleben sehen kann?

Sind die Ruder direkt mit Oralight anscharniert?


Hi,
die schwarze Raute ist nur Edding. Die Folie ist darüber gebügelt. Die Ruder, übrigens profilierte 3 mm Endleisten vom Modellbauhändler, sind ganz normal mit Tesa anscharniert. Ein Foto von oben geht nicht mehr, inzwischen ist die Fläche aufgeklebt. Es wären aber nur die Servos zu sehen gewesen. Der Regler ist direkt hinter dem Motor in den Rumpf eingelassen. Es gucken nur noch die Kabel kurz vorm Akku raus. Welchen Motor willst Du einbauen? Größere Akkus als die 740'iger Kokam werden nicht passen. Mein Micro Rex zieht schon einen Anfangsstrom von gut 18 Ah. Nach kurzer Zeit bricht der Akku ein und der Strom geht auf ca. 14 Ah zurück. Ich hoffe der Akku überlebt das eine Weile. Ich denke der Flieger wird rennen wie Sau. :angel: . Trotz 4,7 mal 4,7 Prop scheint mehr Standschub als Modellgewicht vorhanden zu sein^^.
Grüße Thomas

79

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 07:55

Ich nehm nen Kontronik Microdancer mit APC 4.5x4.1 das macht im Schnitt 14-15 A und gut 22000 U. Mit ner 4.7x4.7 liegt das schon bei 20 A.

Eigentlich würde ich am liebsten meine Polyquest 1200 XP verwenden, aber wenn die nicht passen ;( hab ich zur Not Kokam 910H, die allerdings an der Kotzgrenze belastet werden.

Eventuell kauf ich noch 740er.

Wenn die Fläche aufgeklebt ist wird also der Akku von unten eingeschoben, oder?

Hab leider meinen Bausatz nocht nich, rechne aber täglich damit.

Gibt´s das von Dir verwendete Covergrip auch wonander oder nur bei Engel? Wer ist der Hersteller?
Nicht mehr online

fabian161

RCLine User

Wohnort: Riedstadt

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 13:14

Hallo,
vielleicht hätte ja einer noch Intresse. Ich hab noch einen gebrauchten (ca. 15 Flüge) REX 220 mit 2300 U/V übrig.
Würde ihn verkaufen!
Gruß Fabian