Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. September 2005, 21:30

Herbstwind Zagi?

Hallo Leute,

habe gerade meinen Zagi (Zagi xxs, 1m, 250g, Styro) gehimmelt. Ich war froh gerade meine ersten Hangflug-Erfahrungen gesammelt zu haben und der Zagi hat bis jetzt richtig Freude gemacht. Heute war allerdings zum ersten Mal richtig Wind und ich glaube da gibt es Besseres. Bin fast nicht von der Stelle gekommen und hatte Muehe das Geraet im Zaum zu halten, was natuerlich auch an meiner mangelnden Erfahrung liegen mag. Wie auch immer, zum guten Schluss habe ich das Ding geerdet. Jetzt steht ein Neukauf an und diesmal soll es ein Modell aus EPP sein. Habe mich bereits wiederholt im Forum umgeschaut, aber "mein" Modell noch nicht gefunden. Ich waere daher froh, wenn ich noch ein paar Entscheidungshilfen von Euch bekaeme.
Modell-Profil: Hangflug-Anfaenger tauglich, bruchfest (Landung nur quer zum Wind moeglich), Herbstwind geeignet.

Ich bedanke mich fuer Eure Antworten!

Gruss aus Warburg,

Thilo

2

Mittwoch, 14. September 2005, 23:34

Wenn Du "Dein" Modell in den Forumsbeitägen noch nicht gefunden hast, gib uns doch mal 'ne Liste, welche Modelle nicht in Frage kommen!

Ansonsten erfüllt eigentlich jeder Combat Nuri aus EPP ordentlich gestrappt & getaped mit MG-Servos Deine Bedingungen.


Grüße
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (14. September 2005, 23:36)


Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. September 2005, 14:31

hallo

also eigentlich jedes eppe modell das ein bissel combattauglich ist müsste für dich gehen.
was sagst du zu den F4Y's?
schau mal bei www.epp-fun.de vorbei


martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

4

Donnerstag, 15. September 2005, 21:45

Na ja, das ist doch genau mein Problem, irgendwie scheint jedes EPP Modell in Frage zu kommen. Da muss es doch Unterschiede geben? Bin halt Anfaenger auf dem Sektor, am besten waere vieleicht ein Modell wo man beim "strappen und tapen" nicht zu viel falsch machen kann?

5

Donnerstag, 15. September 2005, 21:47

Hallo,

ueber die bin auch schon gestolpert aber auch hier gibt es wieder die Qual der Wahl, welches der verschieden Modelle am besten fuer mich geeignet?

MFG,

Thilo

Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. September 2005, 22:30

hallo

wenn du immer schreibst dass du ein einsteiger bei den nuris bist wieso dann nicht den F4Ybeginner?
also ich denke des größte unterschied ist bei den modellen nur die größe und vielleicht


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

Emanem

RCLine User

Wohnort: Graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. September 2005, 07:47

Oder wie wärs mit einer bee?? Is zwar ein bissl schwerer aber auch net schlecht für leichten wind! Außerdem kann man billige Standard-servos reingeben!

Bee- schweighofer

Java- Schweighofer

Aber der F4Y is sicher auch super!
ich hab keine Klamotten ich zieh Frauen an....

Peter_K

RCLine User

Wohnort: Kirchheim/Teck

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. September 2005, 09:13

Zitat

Original von hesteketi
Hallo,

ueber die bin auch schon gestolpert aber auch hier gibt es wieder die Qual der Wahl, welches der verschieden Modelle am besten fuer mich geeignet?

MFG,

Thilo


Thilo,

für vernünftige Tipps bräuchten wir viel mehr Infos über dich, deinen Hang, deine Flugerfahrung, Wünsche usw. .. mit den Minimal-Infos bis jetzt wäre alles Kaffeesatzlesen.
Schöner Gruß von der Teck

Peter

9

Freitag, 16. September 2005, 21:12

Hallo,

hier mehr Infos ueber mich...
Fortgeschrittener Anfaenger, 40 Jahre, maennlich, 4 Jahre Elektro-Segler vom Einsteiger 2-Achs-Modell ueber 3-Achs-Trainer zum 2,7m Segler Maxi von Graupnermit BL Motor, nebenbei Einstieg in Verbrenner-Fliegerei (Trainer).
Unser Hang ist ein erloschener Vulkan, nur sehr kleine Plattform zum Landen, quer zum Wind, alles Andere als optimal. Macht dennoch hoellisch Spass, bin bis jetzt 5x geflogen, Flugzeit jeweils ueber eine Stunde. Das Modell (Zagi xxs, heisst jetzt Nuri xxs von den Kuestenfliegern, 1m, Styro) ist jetzt schon stark ramponiert und ich suche etwas stabileres. Ausserdem war beim letzten Mal recht starker Wind und ich bin mehr rueckwaerts als forwaerts geflogen. Suche also ein einfach zu bauendes und zu beherrschendes Fluggeraet fuer Hangflug unter erschwerten Bedingungen.

Gruss,

Thilo

10

Samstag, 17. September 2005, 17:55

Wie oben gesagt:
Jeder EPP-Combat-Nuri erfüllt Deine Anforderungen. Mein persönlicher Favorot wäre der Jazz Extreme von SL-Modell. Ist, obwohl nicht besonders schwer, der schnellste gepfeilte Combat-Nuri, den ich bisher gesehen habe. Den filegen die Macher des Nuri XXS (Frank und Achim) selbst.

Ich würde bie der Größe zwischen 1m und 1,30 bleiben, die größeren Nuris werden wabbelig und sind träger.

Die Großen liegen ruhiger in der Luft, haben aber mehr Wucht bei der Landung, die kleinen sind etwas wendiger & quirliger, man kann sie aber landen, in dem man sich selbst anfliegt ;) Am besten holst Du die einen 1er und einen 1,20er. Je nach Wind, Laune und Berg macht das eine oder das andere mehr Spaß ;)

Beim Landen auf Vulkangeröll auf keinen Fall versuchen, "schön" zu landen, damit reißt Du dem Flieger die Bespannung vom Bauch!
Besser kurz und knackig senkrecht einschlagen, oder quer von hinten halb gegen den Wind den Flieger gegen die Scheinbeine fliegen, oder fangen. Aber Vorsicht, ein Kumpel ist sich mit einem 1,30 Nuri (~550g) gegen den Daumen geflogen und hatte eine Kapselprellung ;)

Grüße
Malte

kobalt

RCLine Neu User

Wohnort: D-69469 Weinheim

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. September 2005, 22:31

Kannst den den erloschenen Vulkan näher beschreiben, also das Landschaftsprofil?? Vorherrschende Windrichtungen und Stärken
Ulli

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. September 2005, 23:01

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit dem "Glider Nurflügel 1,2 m " von epp-fly?

Gruß, Julian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Julian Vahl« (17. September 2005, 23:03)


13

Samstag, 17. September 2005, 23:47

Hmm, die Bauanleitung macht nicht gerade Mut.
- Die Verstrappung ist (bis auf Nasen-/Endleiste) unsinnig
- 9g Servos in einem 1,20m Combat-Nuri sind auch kein guter Rat.
- Der Akku ist zu weit vorne (< 3,8cm Abstand von der Nasenleiste)
- Es ist kein Strappingtape beim Kasten dabei.

Grüße
Malte

Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 17. September 2005, 23:53

hallo

ich hab in meinem 1,2m zagi standartservos drinne.
wieso muss der akku weiter hinten sein?


Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

15

Sonntag, 18. September 2005, 01:51

Wegen der Combat/Absturztauglichkeit sollte der Akku mindestens 3.8cm von der Nasenleiste entfernt sein.

Jo, Standardservos (oder eine nummer kleiner), am besten mit MG sind für Combat-Nuris angemessen.

Grüße
Malte

16

Sonntag, 18. September 2005, 19:00

Hallo Ulli,

der Berg steht eigentlich ziemlich ideal wie so ein Zuckerhut in der Ebene (Desenberg, Warburger Boerde), so gut wie keine Hindernise, Berge oder aehnliches in der Naehe. Richtung West gibt es eine kleine Plattform auf der man landen kann.

Gruss,

Thilo

Martin1989

RCLine User

Wohnort: vom Fuße der Teck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 18. September 2005, 22:18

hallo

und was schätzt du so an steigungswinkeln an den seiten und wie hoch ist der berg insgesammt? also über der flachen ebene



Martin
besteht interesse an WD Sunwheel ???

wer lust hat kann mal reinschauen bei der Modellfluggruppe Dettingen Teck

kobalt

RCLine Neu User

Wohnort: D-69469 Weinheim

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. September 2005, 20:43

Hallo Thilo
Hört sich nicht gerade nach Düse an
Fliegen da noch andere?
http://www.hs-flaechenservice.de/Modelle.htm
Auf der Seite der F4y Evo ist sehr Anfängertauglich nimmt auch Thermik an und ist von der Einstellung nicht besonders anspruchsvoll.
Ich habe den schon ein paar Jahre, schaut mittlerweile echt sch****e aus aber er tuts noch
Gruss Ulli

19

Montag, 19. September 2005, 21:18

Hallo,

die Hoehe betraegt ca. 100m, den Winkel kann ich schlecht schaetzen, unter

http://www.burgenwelt.de/daseburg/bidase.htm

gibt es Bilder. Die Strassenansicht zeigt den Westhang. Habe hier auch schon Kollegen getroffen, hier in der Boerde ist die Auswahl wohl nicht so sehr gross.

Ich denke auch ich werde wohl den F4Y Evo bei EPP-Fun ordern, man hoert ja nur Gutes.

Gruss,

Thilo
»hesteketi« hat folgende Datei angehängt:
  • bild1k.jpg (3,23 kB - 119 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. April 2014, 11:47)

dhe

RCLine User

Wohnort: CH-3400 Burgdorf

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 2. Oktober 2005, 20:19

Hier ein etwas anderer Nuri der BAT. Bei frischem Wind beginnt der Spass. Die meisten Zagi-Clones sind viel langsamer unterwegs.

www.hepplers.ch/modellbau



Material ist ähnlich wie ELAPOR, in eine Form gespritzt nicht geschnitten.

Der BAT Bausatz kommt überaschenderweise komplett mit Anlenkung Strapping Tape und 2 verschiedenfarbigen Cover.

Gruss Daniel
www.hEPPlers.ch/modellbau