1

Samstag, 8. Oktober 2005, 23:16

Nurflügler Anfänger Fragen

Hallo zusammen!

Ich habe heute mal wieder bei einem Modellflugplatz vorbeigeguckt und bin begeistert von den Nurflüglermodellen. Es sind 4 parallel geflogen (Toro 300) und es hat nach richtig viel Spass ausgesehen und das Flugbild ist einfach klasse. Nun bin ich mir sicher mein nächster (2.) Flieger muss ein Nuri sein - und das sehr bald :-).
Zu allererst, ist das ganze denn für einen Anfänger machbar(bin noch nie QR geflogen)? Auf dem Platz meinte einer, das sei nichts für Anfänger - in den diversen Onlineshops liest man dagegen "optimal für Anfänger da unkaputtbar". Was denn nun?! Auch wenn unkaputtbar, kauft man sich einen Flieger zum fliegen und nicht zum in die Wiese stecken. Das der ein oder andere Absturz dabei ist ist klar. ;-)
Nun und so ganz Anfänger bin ich ja garnicht. Ich fliege jetzt seit einigen Monaten erfolgreich mit dem Easystar und habe mir das Fliegen von dem ES von Null auf selbst bei gebracht. Klar gab es auch schon einige (aber wenige) Abstürze aber es war nichts schlimmes dabei und inzwischen meine ich doch relativ sicher damit zu fliegen.

-Reicht mein Sender? Ich habe den Sender der bei meinem ES dabei war (eine Hitec Ranger III) und würde diesen gerne behalten. Einen Hebel um den Mischer anzuschalten hat er - ist dass das was ich brauche oder ist damit was anderes gemeint?

-Wie funktioniert denn das Lenken genau? Ich habe rechts momentan die Seitenruder und links das Höhenruder. Wenn ich nun den rechten Hebel nach links drücke sollte also die linke Lenkklappe nach unten gehen und die rechte nach oben und der flieger neigt sich nach links und dreht links ab. Was ist wenn ich nun gleichzeitig den linken Hebel nach unten schiebe - gehen dann beide Klappen ein bisschen nach unten um insgesamt Höhe zu gewinnen (klingt für mich nicht sinnvoll)? Das verstehe ich alles nach nicht so ganz.

-Könnt ihr mit den Toro300 empfehlen? Kennt jmd evtl. ein Komplettset (mit Servos, Regler,..)?

-Und nun noch eine kurze E-Frage die ihr mir sicher beantworten könnt. Mein Sender ist also von Hitec (35Mhz, 62). Ist es nun wirklich vollkommen egal welchen Empfänger ich verwende wenn ich den Quartz aus dem Easystar verwenden? ...Ich muss ja das komplette Innenleben kaufen...

Freue mich auf eure Antworten und danke schon mal!! :-)

Schöne Grüße, Chris

PS: Warum sehe ich eigentlich nur 3 Seiten im Nufi Forum obwohl die Überischt deutlich mehr Threads erwarten lässt?
[SIZE=2]http://www.cdellert.de[/SIZE]
Flugvideos vom Easystar im Schnee sind Online (Modellflug->Easystar->Videos)!
Tragt Euch doch bitte in meine Gästebuch ein, ich habe meine Einträge alle verloren :-(.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kri« (8. Oktober 2005, 23:46)


2

Samstag, 8. Oktober 2005, 23:31

Zum Fliegen:

Ja, ein EPP-Nuri ist Anfängertauglich. Erst recht, wenn Du den ES in der Luft halten kanst. Habe vor zwei Wochen dem Neffen meiner Freuindin zuerst geholfen mit seinem Easystar zu fliegen, danach meinen Flauschi geliehen. Er fand den Flauschi wg. QR EINFACHER zu fliegen!

Meine Meinung zum Sender: Verkaufen, z.B. auf ebay und einen Computersender kaufen.
z.B. Cockpit MM oder FX-18 (mit beiden gute Erfahrungen. die reichen für die ersten Jahre ;))

Grüße
Malte

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Oktober 2005, 23:46

Hallo Chris !

Ein gut eingestellter Nuri fliegt sich viel leichter als der Easystar, nur das Flugbild ist etwas ungewohnt. Hat der Nuri etwas V-Form und genügend große Winglets, so fliegt er recht eigenstabil, d.h. wenn man nicht mehr weiter weiß, einfach die Knüppel loslassen. Dann fliegt er von alleine.

Aber wenn der Schwerpunkt nicht stimmt oder die Trimmung der Querruder nicht passt, ist das Ding kaum in der Luft zu halten. Also am Besten von einem erfahrenen Nuri-Piloten einfliegen lassen.

Ein EPP-Nuri, z.B. der Ele-Bee von Windriver (Vertrieb über Staufenbiel) ist wirklich nicht kaputt zu kriegen, aber reichlich schwer und daher schnell. Dafür aber gut für Wind. Der Heckantrieb birgt die Gefahr, daß der Propeller beim Start die Hand rasiert. Werfen mit Motor aus und dann erst zum Sender greifen und Motor einschalten klappt nur selten. Und nicht beim Motor sparen ! Ein schlaffer Direktantrieb und das Ding läßt sich kaum in die Luft befördern. Also Getriebe und große Latte oder bürstenlos !

Der Sender muß einen Delta-Mischer haben. Bei Höhe gehen beide Klappen rauf, bei rechts die rechte Klappe hoch und die linke runter. Beim Kurvenflug muß beim Nuri relativ viel Höhe gezogen werden, aber das Fliegen von engen Kurven in geringer Höhe schult die Koordination ungemein. Nuris sind sehr wendig !

Der Quarz muß zum Empfänger passen, am Besten Reichweitentest machen. Ansonsten geht jeder 35 Mhz FM-Empfänger mit mindestens 4 Kanälen. Wenn der Sender keinen Delta-Mischer hat, kann auch ein Modul zwischen Empfänger und Servos angebracht werden.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

4

Samstag, 8. Oktober 2005, 23:51

Hi!

Super, sogar um die Uhrzeit am Sa schon ne Antwort :-) Danke!
Das Du mir bestätigst, das die Nufis Anfängertauglich sind stimmt mich schon mal positiv :-). Kanns jetzt schon kaum mehr erwarten!

Zum Sender. Ich weiss, dies ist sicher kein guter und ich werde mir wenn mal wieder Geld über ist ;-) sicher auch einen neuen kaufen aber so ein Nuri kostet nun mal auch einiges und ich hätte mir den Sender sehr gerne vorerst gespart.
Kann ich mit meinem denn einen Nuri fliegen oder nicht? M.E. sollte das doch klappen oder? Er kann regeln, hat Mischer und ich kann links, recht und hoch, runter. Mehr muss ich doch (hoffentlich) nicht oder?

Gruß, Chris
[SIZE=2]http://www.cdellert.de[/SIZE]
Flugvideos vom Easystar im Schnee sind Online (Modellflug->Easystar->Videos)!
Tragt Euch doch bitte in meine Gästebuch ein, ich habe meine Einträge alle verloren :-(.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kri« (8. Januar 2006, 22:29)


Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Oktober 2005, 00:02

Hallo Chris !

Schau doch einfach mal in die Bedienungsanleitung des Senders. Da muß das stehen, ob er eine V-Mischer oder einen Delta-Mischer hat. Oder schalte den Mischer ein und schau, wie die Ruder beim Easystar ausschlagen. (Natürlich nicht so fliegen). Bei jedem Knüppel müssen sich beide Servos gleichzeitig bewegen, Bei Höhe gleichsinnig, bei Seite gegensinnig.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

6

Sonntag, 9. Oktober 2005, 00:13

Hallo Stephan!

Das ist ja wie im Chat ;-)

Habe eben die Beschreibung rausgekramt. Hier steht folgendes zum Mischer:
"Soll die Ranger 3 FM in einem Modell mit V-Leitwerk oder einem Delta betrieben werden, so steht hierfür ein elektronischer Mixer zur Verfügung, der Kanal 1&2 im gleichen Verhältnis mischt."

Was soll ich mit dieser Aussage nun anfangen? Ist Delta und V wohl doch das gleiche?

Gruß, Chris
[SIZE=2]http://www.cdellert.de[/SIZE]
Flugvideos vom Easystar im Schnee sind Online (Modellflug->Easystar->Videos)!
Tragt Euch doch bitte in meine Gästebuch ein, ich habe meine Einträge alle verloren :-(.

7

Sonntag, 9. Oktober 2005, 00:21

ein V Leitwerk ist AFAIK was anderes aber wenn der Sender Delta kann dann ist alles paletti
2 x Querruderservo m. Diff. an MX-12 mit 5Ch. Empf.:
1. SWITCH SEL, GEAR: Rocker Schalter zuweisen
2. Mix4 = AIL auf GEAR (100%,100%), MIXER OFFSET Querruder (K5) ausrichten.
3. TRAVEL ADJ, AILE u. GEAR unterschiedliche Wege eingeben

8

Sonntag, 9. Oktober 2005, 00:52

Das mit dem schlappen Direktantrieb kann ich nicht so stehenlassen.
Habe vor Jahren einen 1m Nuri (namens Eimer) mit Speed400/Günni und 8xN500AR (als nicht gerade Leichtbau) geflogen, der ging weder schlapp noch langsam und war auch nicht schwer zu starten.

Und mit dem Schwerpunkt ist auch nicht soo kritisch. Die Bauplanangaben funktionieren meistens, weil sie den Schwerpunkt etwas zu weit vorne angeben. Der Flieger fleigt recht stabil, aber die Flugleistungen sind dann noch nicht optimal. Schrittweise (5mm) nach hinten mit dem Schwerpunkt und man merkt schon wo er kitzelig wird ;) Ist bei 'nem Leitwerkler doch auch nicht anders.

Du kannst dann mit Deinem Sender einen Nuri fliegen, aber ein Mischungsverhältnis von 1:1 für HR/QR ist etwas ungünstig. Du hast dann entweder
- Gute Querruderwirkung und exterme HR-Wirkung oder
- Gute HR-Wirkung und schlappe QR-Wirkung.

Bei meinen Nuris ist der HR-Ausschlag nur 40% des QR-Ausschlages. also max 45° für QR und max 20° für HR.

Ich empfehle also erstmal mit ~15-20° Ausschlägen anzufangen.

Grüße
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DrM« (9. Oktober 2005, 01:01)


JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Oktober 2005, 10:44

@chris

für den Einstieg empfehle ich den F4Y-Mini mit Speed 280 und 7 Zellen KAN650.

ich habe meinen inzwischen an meinen Nachbarn weitergegeben, der damit erfolgreich den Wiedereinstieg in die Modellfleigerei nach 30 Jahren Abstinenz geschafft hat.

schau mal bei

www.epp-fun.de
oder
www.hs-flaechenservice.de

und lies dir auf meiner HP mal meine Erfahrungen mit Nurflüglern durch.

( und wenn jetzt hier wieder so ein K10 Pilot meint, dass ein 280er doch reichlich schwach wäre für einen 1 Meter Nuri, dem kann ich nur sagen dass Nuri nicht gleich Nuri ist und ein gutes Teil wie der F4Y mit einem 280er echt gut abgeht )

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Oktober 2005, 12:34

Hallo Malte !

Der 'schlaffe Direktantrieb' bezieht sich auf den Ele-Bee. Der Original Hong-Kong-Pfui-Motor zieht keinen Hering vom Teller. Besser geht ein Speed Gear 400 und am Besten ein Hacker B18L mit Getriebe 4:1. Habe ich vor ca. 2 Jahren selber ausprobiert.

Hallo Chris !

Bei Graupner sind Kanal 2 und 5 Querruder und Kanal 3 Höhe sowie Kanal 4 Seite. Damit wirkt der V-Mixer auf Kanal 3 und 4, der Delta-Mixer aber auf Kanal 2 und 5. Theoretisch wäre auch ein Delta mit V-Leitwerk denkbar, der bräuchte dann beide Mixer. Ein einfacher Nuri mit nur zwei Servos kann aber sowohl mit Delta-Mixer als auch mit V-Mixer betrieben werden, je nachdem, wie man die Kanäle zuordnet.
Wichtig wäre, daß man die Arbeitsrichtung der Servos getrennt umstellen kann. Sonst müß man die Hebalarme umdrehen wenn es nicht passt.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Oktober 2005, 10:20

@Chris

Du wolltest wissen, ob ein Nuri Anfängertauglich ist. Ich habe, wie Du, mit einem ähnlichen Flieger wie dem Easystar abgefangen (auch selbst beigebracht, gut das es Epoxy gibt) und habe mir dann sponan einen 105 cm Nuri gekauft.

Ich möchte es mal so formulieren: Nuri fliegen ist nicht schwer, vorausgesetzt, er ist richtig eingestellt (Motorflug).

Und hier bin ich fast verzweifelt. Wenn der Schwerpunkt nicht stimmt (vor allem zu weit hinten ist), ist ein Nuri unfliegbar.
Lass Dir beim Einfliegen von jemand helfen oder lese Dich hier im Forum und auf den einschlägigen Seiten gründlich ein. Wichtig ist, wie schon gesagt, der richtige Schwerpunkt und die Position des Motors. Schwerpunkt am Anfang lieber ein Srück weiter nach vorne,Ruderausschläge eher gemäßigt halten, Ruder 2 -3 mm nach oben anstellen. Zudem würde ich ein Kufe aus EPP Resten unten anbauen, dann kannst Du vernünftig greifen und mit Schmackes werfen, ohne Angst um die Finger haben zu müssen.

Ansonsten kann ich nur sagen: ich bin Nurisüchtig, nach Feierabend noch kurz auf die Wiese und los gehts.

Gruss Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Oktober 2005, 13:11

<<
Ansonsten kann ich nur sagen: ich bin Nurisüchtig , nach Feierabend noch kurz auf die Wiese und los gehts.
<<

ich auch !!!

gibt´s ne Chance das als offizelle Sucht anerkennen zu lassen, damit wir von der Krankenkasse einen Zuschuß bekommen ?

...oder besteht eher die Gefahr dass uns die AOK dann auf eine Ersatzdroge versucht umzustellen ?

Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

13

Montag, 10. Oktober 2005, 13:49

nun ja hier wurde ja bereits ne Menge Zeugs geschrieben :nuts:

Mein Tip: Benutz mal die Suchfunktion nach Toro oder Swift ;)
Nicht mehr online

mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Oktober 2005, 14:36

Zitat

Original von JoGerhard
<<
Ansonsten kann ich nur sagen: ich bin Nurisüchtig , nach Feierabend noch kurz auf die Wiese und los gehts.
<<

ich auch !!!

gibt´s ne Chance das als offizelle Sucht anerkennen zu lassen, damit wir von der Krankenkasse einen Zuschuß bekommen ?

Gerhard


Das ist nur das eine Problem.
Viel schwieriger ist, wie erkläre ich meiner Frau meine Sucht ???? 8)
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

Lakeman

RCLine User

Wohnort: Friedrichshafen

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. März 2006, 17:10

[/quote]

Das ist nur das eine Problem.
Viel schwieriger ist, wie erkläre ich meiner Frau meine Sucht ???? 8)[/quote]

Tja das Problem kenn ich:

Nachdem Ich seit über 15 Jahren immer wieder dem Modellbauvirus verfalle bis dato aber nur im 2 Kanalbereich etabliert war (und maximal meine Godzilla von Karlo hab fliegen lassen)...
Ich mir jetzt endlich meinen langersehnten Modellbaukeller eingerichtet und durch meinen Freund und Nachbar auch noch zum Nurifliegen gekommen bin(war letztes Jahr als Newbie an einem 2 Kg Seitenruderhobel (Cessna 152) gescheitert, und hab die Fliegerei fast vergessen) und jetzt seit ein paar Wochen SEHR oft in meinen Verlies sitzte (K10 sei Dank ;) ) aber mein Frauchen sehr angespannt drauf ist und sich auch mit den sonstigen Wiedergutmachungstaktiken nicht sensibilisieren lässt.....

DENKE ICH MIR LANGSAM AUCH DAS MICH DIE NURISUCHT ERWISCHT HAT !!!

So genug OT aber das musste einfach mal gesagt werden....

NURI-greeetz